Verdeckpflege Stoff - Welches Mittel nutzt Ihr?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Ralf: Hast Du eine Empfehlung für die Farbauffrischung beim Stoffverdeck? Wäre sicherlich auch von allg. Interesse.

      Hatte damals bei meinem blauen Verdeck am NB "Cabrio Stoffverdeck-Färbung von Renovo – Blau" über Petzold's. Das Zeug ist zum aufpinseln.
    • www.mx-5.mx
    • explizite Farbauffrischung: Nein, da habe ich nichts in der Schublade. Das ist eine undankbare Geschichte, die Farbe wird aufgepinselt oder aufgesprüht, beides halte ich für sehr anspruchsvoll. Während man bei einer Imprägnierung notfalls noch recht gut nacharbeiten kann, geht das bei Farbe nicht. Dann ist das Zeug auch nicht so wirklich günstig. Oft stellt sich dann zu allem Überfluss hinterher noch heraus, dass die eine oder andere Ecke nicht soo vorgearbeitet war...manchmal nach Wochen oder Monaten. Und Spaß macht's auch nicht. Für eine Farbauffrischung würde ich auf jeden Fall den Sattler bevorzugen, zumal häufig vorher noch andere Dinge mit zu erledigen sind, wie z.B. Scheuerstellen, zu glatte Stellen, zu starke Falten und ähnliches. Und Garantie gibt's obendrauf. Rechnung aufheben, belegt im Falles des Verkaufs mithin einen guten Pflegezustand.
      Gute Sattler sind allerdings auch ein Problem wie gute Handwerker generell, wir sollten das hier vielleicht auch mal persistieren. Ich kenne nur einen, sinnigerweise in meiner Nähe, respektive in Lampertheim. Ich weiß aber, dass mein Oldtimer-Restaurator aus Bockenheim/Weinstraße auch nach Lampertheim fährt.

      Aber:
      Mit richtig Reinigen, Trocknen und Imprägnieren wirst du ohnehin eine deutliche Auffrischung erfahren, vielmehr dein Verdeck !
      Pollen, Staub, Brems- und Reifenabrieb setzen dem und das Dach sukzessive zu. Eine vernünftige Grundreinigung wie neulich beschrieben, d.h. mit dem Sprühsauger angefangen, wirkt fast Wunder ! Übrigens habe ich gar keinen Sprühsauger, reinige Stoffe aller Art inkl. Fußmatten und Teppich mit einem Pumpsprüher aus dem Gartenfachmarkt und einem banalen Nass-Sauger aus dem Baumarkt. Die Kombi hat nicht nur einen unschlagbaren Preisvorteil, gegenüber einem Sprühsauger kann der Reiniger auch etwas länger einwirken (aber nie antrocknen lassen !).

      In Sachen Reinigung empfehle ich immer eine Vorgehensweise von 'normal' zu 'brutal', bei einem Stoffdach erst recht.
      Anfangen würde ich z.B. mit dem stinknormalen ValetPro Carpet Cleaner, den man bedarfsweise in dem Pumpsprüher etwas höher dosieren kann (und immer schön mit einer weichen Bürste in Faserrichtung durcharbeiten). Sehr bewährt - speziell für Stoffdächer - hat sich der Renovo Cleaner (die Imprägnierung von denen ist auch nicht schlampig).
      mx-5.mx/attachment/9432/?s=461…a804c6bcb7ece72fb00cc7583

      Wenn all das nicht hilft, gaaanz vorsichtig mit All Purpose Cleaner rangehen (mindestens 1:10) und laaangsam auf max. 1:4 steigern. Dann ist aber echt Schluss, das ist schon die Rosskur.
      Und das ganze Zeugs gründlichst mit einem weichen Wasserstrahl ausspülen und gleich nachtrocken, sonst gibt's noch undankbare Wasserflecken dazu, und die können bekanntermaßen schon mal richtig böse sein.

      P.S.: Bist du eigentlich gelegentlich am ersten Freitag in LU (VTV) ??

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von charlie () aus folgendem Grund: Tuppis

    • Danke für Deine Ausführungen.
      :thumbsup:
      Das hilft mir auf jeden Fall weiter. Ich werde dann mal mit einer gründlichen Reinigung anfangen.

      VTV schon lange nicht mehr, hatte Freitags immer Sport. Aktuell würde es sogar mal wieder gehen. Mal schauen.
    • Ich benuzte schon seit Jahren die Produkte von Renovo. D.h. zum Färben bzw. Imprägnieren. Bin ich zufrieden, naja .... unzufrieden bin ich nicht. Die Vergleichsmöglichkeiten zu anderen Produkten fehlen mir halt. Wie bereits vorher geschrieben wurde, nimmt die Vorarbeit ( das Abkleben die meiste Zeit in Anspruch) . Einer der wichtigsten Punkte ist die gründliche Reinigung des Daches, da ansonsten der Schmutz direkt mit versiegelt wird. Die Produkte sind flüssig wie Wasser und daher gilt beim Auftrag meist hier, weniger ist mehr. Das verlaufene Färbemittel lässt sich jedoch relativ leicht auf Lack oder Scheiben wieder entfernen, die Impränierung ist da schon hartnäckiger. Verbrauch bei mir.... je ca. 200 ml ( 1 x Färben , 1 x Versiegeln ) Nach dem Umfüllen in ein Gefäß, wurde beides von mir mit einem Pinsel aufgetragen.Trocknungszeit relativ schnell von beiden Produkten, bei 20 Grad C. Die Färbung erzeugt ein wieder tiefschwarzes Verdeck, kann aber vorhandene Druckstellen im Stoff leider auch nur kaschieren und nicht wegzaubern. Die Versiegelung sorgt für einen schönen Perleffekt. Standzeit, da will ich nichts zu sagen, da diese doch von einigen unterschiedlichen Paramtern abhängen dürfte.