Verdeckpflege Vinyl - Welches Mittel nutzt Ihr?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • www.mx-5.mx
    • Da mein Verdeck erst 1,5Jahre ist , würde ich zu keinem Langzeitkonservierer greifen, sondern wasche es einfach mit Seifenwasser.

      petzoldts.de/shop/Vinyldach-Pf…und-Konservier-p-499.html
      Dieses Produkt wird ebenfalls von [lexicon]IL[/lexicon]-Motorsport angeboten.

      Ist das Verdeck noch relativ neu , empfiehlt sich vllt dieses Produkt.
      petzoldts.de/shop/info/RaggTop…dach-Pflegeset-p-855.html
    • Yep. Das Renovo ist gesetzter de-facto Standard. Das RaggTop kenne ich nicht. Neben dem Renovo kenn ich nur noch das "303 Convertible Vinyl Kit", dieses aber besser, weil deutlich günstiger, in USA kaufen oder mitbringen lassen.
      Jeweils zunächst mit milder Lauge und einer weichen Bürste gut vorreinigen, da verbleibender Schmutz sonst mitkonserviert wird, der Schutz das Verdeck dann nicht erreicht. Dunkle Vinyldächer sind einer wesentlich stärkeren thermischen Belastung ausgesetzt aus Stoffdächer. Daher sollen die Pflegemittel möglichst in das Vinyl eindringen und einer möglichen Versprödung vorbeugen.
      Und falls das Vinyldach neueren Datums ist und eingearbeitete Regenrinnen über den Fenstern und um die Heckscheibe hat, findet sich meist ein Moosansatz darin. Geht mit einer Bürste aber simpel raus.
      Nach dem Waschen gut abtrocknen. Beim Auftragen darauf achten, dass auch verdeckte Falze versorgt sind.
      Falls bereits leichte Versprödungen auftreten (meist bei allen alten, glatten Vinyldächer), nach dem Säubern mit Koch Plast Star behandeln und ein paar Tage einziehen lassen. Das Zeug dringt relativ weit ein und schützt lange vor weiterer Versprödung. Ggf. wiederholen.
      Nicht einatmen und nur im Freien anwenden !! Riecht auch garantiert nicht lecker, lüftet aber einigermaßen ab (so ca. 2-3 Stunden).
      Das silikonfreie Plast Star hinterlässt eine recht matte Oberfläche, das silikonhaltige (mit Silikonöl) eine seidenmatte Oberfläche.
      In diesem Fall kann auf Renovo oder ähnliches verzichtet werden, da das dann eh nicht verbindet.

      Bestandsaufnahme:
      eher neues, bzw. gut erhaltenes Dach ohne nennenswerte Versprödungen: Standard Vinyldach-Pflegemittel
      eher altes Dach mit Versprödungen: Koch Plast Star.

      Viele Grüße,
      Ralf

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von charlie ()

    • @Ricky_P : Möchtest du vielleicht die letzten beiden beiden Beiträge in einen neuen Thread 'Verdeckpflege Stoff - Welches Mittel nutzt ihr ?' verschieben ?

      Grazie !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von charlie ()

    • Äh, eher nicht !
      Auf Vinyl greift der Meguiars All Purpose Cleaner gut. Preiswerte Geschichte, holt gut was.
      Einsprühen und mit einer Bürste schön einschäumen, ein, zwei Minuten stehen lassen und gut abwaschen. NIcht antrocknen lassen !
      Bedarfsweise wiederholen.
      Danach regulär pflegen (z.B. Renovo). Falls es bereits versprödet sein sollte, dann mit Koch Plast Star silikonfrei.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von charlie ()

    • Ideal sind die Bürsten, die als 'Lederbürsten' gehandelt werden. Die sind angenehm weich und der Sache sehr zuträglich. Intuitiv würde man eher eine härtere Bürste kaufen wollen, aber das ist in den meisten Fällen eine eher unglückliche Entscheidung. Die Bürste soll dafür sorgen, dass der Reiniger in alle feinen Riefen vordringen kann, ab dann ist der Reiniger am Zug. Mit härteren Bürsten strapaziert man nur das Material über Gebühr, aber mehr passiert nicht.
      Den Reiniger mit der Bürste auf dem Verdeck schön aufschäumen, denn der Schaum macht die Arbeit !
      Der All Purpose Cleaner ist das bei mir mit Abstand am meisten eingesetzte Mittel der Wahl. Regulär nutze ich den immer für die Felgen und die Reifenflanken, sporadisch auch dort, wo Drecksnester angegriffen werden müssen, also z.B. im Tankdeckel, Türscharniere, Schweller, Motorraum.
      Der Bezug als Konzentrat in der Gallone erachte ich als ideal, denn als 'normaler' Allzweckreiniger heruntergemischt ergibt das 40 Liter Reiniger. Einen Teil mische ich mir auch noch als 1:4 herunter als starker Reiniger für besonders hartknäckige Fälle. Stark verschmutzte Microfasertücher sprühe ich vor der Wäsche mit dem APC ein, dann werden die in der Waschmaschine auch wieder flott.
      Hierzu am besten zwei Sprühflaschen (1 Liter für die 1:10 Mischung und 500 ml für die 1:4 Mischung sind ideal) mit chemieresistenten Sprühköpfen besorgen, gibt's meist günstig bei den einschlägigen Autopflege-Versendern. Ein ordentlicher Autopflege-Händler hat den Meguiars AllPurposeCleaner ohnehin im Bestand, bei den meisten Händlern sowieso ein Bestseller.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von charlie ()