Welchen Reifen fahrt ihr auf dem MX-5?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Habe heute mal das schöne Wetter genutzt und die Reifen montiert. Ich bin total begeistert. Farbe passt mMn perfekt und endlich stehen die Räder weiter raus. Auch 18" waren die richtige Entscheidung, zumindest optisch. Fahren darf ich ja erst ab März (wobei es da noch -2 Grad sein sollen). Hinten sieht es optisch echt knapp aus, mal sehen was der TÜV da sagt. Ansonsten ist er hinten eh ein bisschen tiefer, könnte den da eigentlich einen halben cm hochschrauben. Auch die roten Bremsen passen super, das hatte mir ein bisschen Sorgen gemacht. Schwarze LugNuts wurden natürlich auch direkt mit ausgetauscht :)

      edit.: Für die Vollständigkeit:
      18" Sparco Assetto Gara, Matt Bronze
      215/40R18 Hankook K120 Evo2

    • www.mx-5.mx
    • Die Räder sehen sehr gut aus! Die AG ist halt einfach ne schöne Felge und die Farbkombi passt auch 1a. :thumbsup:
      Jetzt wo sie drauf sind, sieht man optisch doch einen großen Unterschied im Vergleich zu meinen 17-Zöllern.
      Mir persönlich wären sie auch etwas zu groß. Allerdings sind die Radhäuser schön voll, in Verbindung mit dem Fahrwerk. ;)
      Kannst ja mal berichten, ob du in Sachen Fahrverhalten und Restkomfort einen Unterschied zu den Serienfelgen bemerkst.
      Gruß Carsten

      Was auf die Ohren von BBK :D : youtube.com/watch?v=QTC2JKJZfow'

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Phoenix71 ()

    • Optisch sieht das sehr gut aus :thumbup: Das es fahrdynamisch Einbußen gibt, dürfte klar sein (Reifen können aufgrund der geringen Höhe weniger walken, 18-Zöller sind etwas schwerfälliger beim Handling etc.) aber das wird man nur merken, wenn man auf der letzten Rille unterwegs ist. Tolle Felgen!
      Mazda MX-5 ND 2.0 SL + SP, BC-Racing Gewinde, K-Sport 6-Kolben-Bremse + Stahlflex, Sparco Tarmac (7x17 ET37) mit Hankook V12 evo2 (215/45/17), Mishimoto Air Intake + Goodwin Racing Long Tube Fächerkrümmer + 200 Zellen KAT + Simons MSD + Fox ESD + Cat Cams Nockenwellen + EcuTek Kennfeldoptimierung, Mazda Spoiler- u. Schweller-Kit, Zymexx Hecklippe, dunkle Seitenblinker, REV9 Embleme, kurze Antenne, SPS Lenkrad, UR-Windschott, Mazda Alupedale, Luftfilterdeckel in Carbon-Optik, Domstrebe in rot.
    • Bin heute mal die ersten 50km mit der neuen Kombi gefahren. Fühlt sich bis jetzt nicht groß anders an als vorher. Da muss man wahrscheinlich an die Grenzen gehen um da spürbare Unterschiede zu erkennen.

      Die Eintragung lief natürlich nicht reibungslos ab. Der TÜV möchte doch noch den Nachweis zur Tachoüberprüfung. Die Frage ist nur wer macht sowas? Der Prüfer meinte Boschdienst, aber die im Umkreis machen sowas nicht. hmm
      Außerdem schleift der Reifen vorne bei maximalen Einschlag und maximalem Einfedern. Tun es da Federwegsbegrenzer? An die Karosserie wollte ich eigentlich nicht gehen
    • Moin Leude hii
      Bin grad auf der Suche nach neuen Sommerreifen. Suche was griffiges, gerne etwas weicher, da ich eh nur ca 6-8 tsd km im Jahr auf Sommerreifen fahre. Sie sollten aber auch gute Nasslaufeigenschaften haben, da ich den NC auch als Daily nutze!
      Die Felgen sind noch die Originalen Mazda Design 132 in 17 Zoll
      Der Reifenhändler des Vertrauens hat mir Falken ZIEX ZE-310 EC empfohlen, konnte im Forum nicht wirklich was über Falken Reifen aufm MX finden, hat da jmd Erfahrungen? ?(
      Grüße ausm Pott
      Noah ^^
    • Hallo!

      Die Testberichte zum Falken ZIEX ZE-310 EC sind ja eher durchwachsen...:
      Testberichte Falken

      Der Preis stimmt dafür aber. Würde trotzdem auf die üblichen Verdächtigen zurückgreifen, die sich auf dem MX schon bewährt haben.
      Auf dem NC war ich, auf mehrenen Sätzen in verschiedenen Größen, mit dem Hankook S1 Evo (K107) unterwegs und immer sehr zufrieden gewesen...bis auf den Verschleiß.
      Der Nachfolger soll aber auch nicht schlecht sein und schneidet bei Tests meistens richtig gut ab. Ist auch deutlich preiswerter als Conti, Michelin und Co. ;)

      Auf dem ST sind seit letztem Jahr andere Sommerräder drauf. Da habe ich mich für den Goodyear Eagle F1 Asymmetric 3 entschieden in 205/40 R17 (Seriengröße).
      Der ist m.M.n einer der besten Reifen, die ich bisher auf meinen Autos drauf hatte. Wobei ein Frontkratzer ja nicht so gut mit dem MX vergleichbar ist, nur beim Leergewicht (ca. 1163 kg).
      Klasse Grip im Nassen und Trockenen, kurze Bremswege, sehr komfortabel, der klebt richtig auf der Straße. Ist ein sehr ausgewogener Reifen für den Alltag und (m)eine "mäßig" sportliche Fahrweise.
      Damit sind Kurvengeschwindigkeiten ohne ESP-Eingriff (Normal+Sport) möglich, die mit den hoppligen, harten und griplosen Bridgestone R50 (Serie) nicht machbar waren. :thumbup:
      Nachteil: Kostet etwas/deutlich mehr als ein Hankook oder Falken. :thumbdown:
      Gruß Carsten

      Was auf die Ohren von BBK :D : youtube.com/watch?v=QTC2JKJZfow'

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Phoenix71 ()

    • Wusste ich gar nicht, dass der aktuelle GY auch für den MX-5 empfohlen wird. Der ganz alte F1 mit dem Pfeilprofil ja. ;)
      M.M.n. ist die weichere Gummimischung bei dem Reifen dafür verantwortlich, dass der auch so auch gut auf einem leichten Auto funktioniert, im Gegensatz zum Brückenstein RE50.
      Der Hankook S1 Evo war ja ähnlich weich, aber dafür halt schneller runtergefahren. Wie das mit der Haltbarkeit beim GY aussieht kann ich noch nicht sagen.
      Habe den ja erst knapp 5.-6.000 km genutzt. Da ist vorne noch nicht so viel vom Profil runter. Schätze mal so knapp 1 mm. hmm

      Sieht vom Reifenprofil her auch dem Conti Sport Contact 5 und Hankook S1 Evo 2 sehr ähnlich.
      Ich glaube die spielen etwa in derselben LIga und die minimalen Unterschiede bei den diversen Tests können dann nur noch über die herstellereigenen Gummimischungen entstehen. ^^

      Gruß Carsten

      Was auf die Ohren von BBK :D : youtube.com/watch?v=QTC2JKJZfow'

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Phoenix71 ()

    • Hallo zusammen,

      auch bei mir steht ein Wechsel der Sommerreifen an - die alten Bridgestone Potenza sind inzwischen zu alt und runtergefahren.
      Da der Wagen als Daily dient soll ein passender Reifen zum Fahrprofil angeschafft werden... also alltagstauglich und mit ausreichend Grip für die schnelleren Ausfahrten am Wochenende. Möchte mich in Kurven einfach auf den Reifen verlassen können.

      Ich habe mir die vorangegangenen Posts durchgelesen und Hankook scheint für den MX-5 eine sehr gute Wahl zu sein.

      Ich tendiere zum Hankook S1 Evo in 205/45/R17 - wobei mir die Unterschiede zum V12 Evo nicht so ganz klar sind (außer im Anschaffungspreis) - vielleicht kann mir jemand sagen, worin der Mehrwert des S1 Evo liegt.

      Ich fahre die Original Mazda Felgen mit 205/45/R17 - die Dimension der Felge kenne ich nicht (seihe Bild) und wollte, wenn es keinen Grund gibt, die Dimension der Reifen zu wechseln, bei dieser Kombi bleiben.



      Außerdem - auch wenn es in diesem Thread vielleicht Offtopic ist - überlege ich, meine Bremsleitungen durch Stahlflexleitungen tauschen zu lassen - habe das Gefühl, dass die Bremswirkung nach einigen Kurven abnimmt und das Einbremsen immer schwammiger wird.

      Daher meine Fragen:
      Ist das nur ein subjektives Gefühl oder habt ihr das auch? Kann man des Verhalten überhaupt mit Stahlflexleitungen reduzieren?
      Vielleicht hat ja der Eine oder Andere hier gewechselt und kann die Unterschiede beschreiben - die Bremsanlage soll nicht verändert werden (Scheiben / Klötze sind fast neu)
      Gibt es Empfehlungen, welche Leitungen man dann am Besten kaufen sollte?

      Vielen Dank für eure Hilfe

      Schwinni
    • @Schwinni Die gleiche Frage bei den Reifen hatte ich auch. Hatte mich final für die V12 entschieden. Fahre aktuell aber noch auf Winterreifen, daher kann ich noch keinen Erfahrungsbericht liefern.
      Der S1 ist als Evo2 in 205/45 R17 ein Runflat. Da sollte die Flanke recht hart und der Reifen entsprechend weniger komfortabel sein. Den alten S1 gibt es nur in 215/40 R17 und müsste entsprechend eingetragen werden.
      Den V12 gibt es in der alten und aktuellen Version in 205/45 R17 und dabei ist der kein Runflat.
      Signatur
    • Die Unterhaltung hier ist ja recht NC-Dominiert, kann ich trotzdem mal nach einer Empfehlung für 15" 195er fragen?
      Die Gummis auf meinem NA will ich mit 10 Jahren in Rente schicken, und suche neue Reifen (Wochenend-Schönwetterfahrzeug).

      Danke im Voraus,

      Max
      Mein 1994er MX5 1.8 "Maria": Darf ich vorstellen: Maria
      Im internationalen Forum: forum.miata.net/vb/showthread.php?t=636786
      Mein CarThrottle-Account: carthrottle.com/user/a5g9e6b/
    • Seit gestern (3) bzw. heute (4) die Sommerreifen endlich drauf. Hatte mir im Winter einen Satz Hankook Ventus V12 evo2 ind 205/45 R17 geholt.
      Beim Reifenwechsel gestern war natürlich der letzte Reifen platt. Kurz aufgepumpt und dann Gewissheit - Ventil kaputt.
      Also stand der MX auf 3 Sommer- und einem Winterrad. Heute das Ventil fix reparieren lassen und jetzt sind alle 4 drauf.
      Die Reifen sind neu und daher natürlich noch absolut nicht griffig, was aber auch einen gewissen Unterhaltungswert hat.
      Es ist aber immer wieder eine Freude von den schweren Winterrädern auf die leichten Sommerräder zu wechseln. Dazu sind die Reifen wesentlich leiser und walgen weniger. Man merkt auch jetzt schon, dass die Hankooks weichere Flanken haben als die elenden Brückensteine.
      Ich bin sehr gespannt, wie sie sich weiter entwickeln.
      Signatur
    • Hier mal meine Erfahrungen mit den V12 Evo2.
      Draufgezogen im April letzten Jahres, ganz frische Ware. Sie haben nach ca. 8.000km noch 4mm(HA) bzw. 5mm(VA).
      Habe sie gerade wieder aufgezogen, sind absolut gleichmäßig abgefahren. Bei Sommerreifen ist ja die Empfehlung bei 3mm runter damit. Ich habe vorne und hinten nun getauscht und hoffe das sie eine 2. Saison halten.
      Das Verschleißverhalten ist also eher grenzwertig, klar wurde mein NC teilweise auch artgerecht auf der Landstraße bewegt. Ich habe das Glück einen schönen Arbeitsweg zu haben ;) .
      Aber die meiste Zeit ging es doch recht normal zur Sache und Rennstrecke ist auch nicht bei mir.
      Mit dem Grip war ich bis her zufrieden, sowohl trocken als auch bei Nässe. Im Grenzbereich gutmütig.
      Auch das Abrollgeräusch habe ich nie als laut empfunden.

      Ich finde allerdings das die eine viel zu weiche Flanke haben. Das Handling finde ich teilweise unterirdisch. In einer schnell gefahrenen Kurve kann ich problemlos Lenkeingaben von 2-3 Zentimetern machen ohne das das Auto groß darauf reagiert. Wenn ich das mit meinem NA machen würde.... :S .

      Ich glaube auch in einigen Zeitschriften haben sie das schlechte Handling des V12 Evo2 bemängelt, waren aber Reifengrößen weit abseits vom NC.

      Alles in allem aber als Daily Driver Reifen für den Normalfahrer top, vor allem das Preis/Leistungsverhältnis.

      Sonnige Grüße
      Tobias