Motorkontrollleuchte leuchtet!? (Lambdasonde/zu mager)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Motorkontrollleuchte leuchtet!? (Lambdasonde/zu mager)

      Hallo zusammen. So ziemlich püntklich zum 160.000 Kilometer, ging bei meinem NBFL die Kontrolllampe an. Leuchtet nun auch dauerhaft seit 500 KM.

      In einem anderen Thread schrieb ich schon, dass die vordere Lambdasonde nen ziemlich starken weißen Belag hat. Die hintere sieht noch ganz ok aus.

      Hier zum Beispiel das gleiche Problem, Ursache defekte vordere Lambdasonde. Nach dem Austausch dieser, lief der Wagen wieder besser und sogar der Fehler musste nicht aus dem Speicher gelöscht werden: motor-talk.de/forum/motorwarnl…fl-leuchtet-t2084632.html

      Die Sonde habe ich erst vor kurzem gesehen, als der Krümmer getauscht wurde. Nun bringe ich auch das gelegentliche Stottern beim Anfahren im ersten Gang damit in Verbindung. Das fiel mir vorher nie so wirklich auf, weil es immer eine in meinen Augen plausible Erklärung dafür gab (völlig fertig nach der Nachtschicht Auto fahren müssen->da fehlt im ersten Moment schonmal das Gefühl fürs Pedal oder ganz selten auch mit Arbeitsschuhen im Auto->null Gefühl)
      Hauptfrage:
      Können diese Hinweise denn mit einer defekten/nicht mehr richtig regelnden Lambdasonde in Verbindung gebracht werden? Also ist sie defekt?

      Vor kurzem sagte man mir in der Werkstatt es sieht so aus, als würde der Motor zu mager laufen und wahrscheinlich wäre die Abgastemperatur zu hoch. Daher auch das Bild der Lambdasonde. Das war zwar nur eine Vermutung, aber kann das sein?
      Würde vielleicht erklären, warum die Sonde jetzt komplett den Löffel abgegeben hat.

      Danke für eure Hinweise :)
      Fehler im Forum bitte nicht per PN melden, sondern hier Feedback/Ideen/Bugs
      #mx-5.mx #american-bull.dog #mx5-point.de

      Meine Marktplatz-Angebote
    • www.mx-5.mx
    • Servus !!

      Hast du an andere Bauteile auch schon einmal gedacht......Lichtmaschine......Zündung........vielleicht ist da die Ursache begraben.

      mfg Markus :)
      ---MX-5 NB 1.6 i 110 PS.....5/1999---5/2004.....in Nachtblau mit Touringpacket

      ---MX-5 NB-FL 1.9 i Unplugged 146 PS.......5/2004---bis heute.....in Brilliantschwarz

      Extras......Eibach Federn 30mm........K&N--Filtermatte.........Alu Fußstütze.......Schaltkugel Cannonball in Alu.....und kein Winterbetrieb :thumbsup:
    • Fehler in der Zündung können ncht protokolliert werden, also würde dadurch die Warnlampe nicht angehen. Bei einer defekten Lichtmaschine würde die Batteriewarnleuchte leuchten.

      Also Alex, was du da alles beschreibst, da liegt es doch auf der Hand, dass die Lambdasonde defekt ist ;) ... also zumindest regelt dein Steuergerät falsch. Und nach deiner Beschreibung fällt die Lambdasonde doch direkt auf....


      MX 5 NB, 2 Liter, 210 PS bei 8400 Umdrehungen :)

      Mhm...verstehe ...zeig mir dazu doch mal den Paragraphen :thinking:
    • Servus !!

      Bei meinen ersten NB sind die Zündkerzen nicht mehr die besten gewesen hab sie gerade noch erwischt.....bevor der Kat defekt gewesen wäre.......wenn das eingetroffen wäre....dan hätte die Motorkontrolleuchte aufgeläuchtet.....das hat mir mein Mechaniker erläutert.

      Das ist meine Erfahrung die ich gemacht habe...

      mfg Markus :)
      ---MX-5 NB 1.6 i 110 PS.....5/1999---5/2004.....in Nachtblau mit Touringpacket

      ---MX-5 NB-FL 1.9 i Unplugged 146 PS.......5/2004---bis heute.....in Brilliantschwarz

      Extras......Eibach Federn 30mm........K&N--Filtermatte.........Alu Fußstütze.......Schaltkugel Cannonball in Alu.....und kein Winterbetrieb :thumbsup:
    • Klar, dann hätte deine Motorkontrollleuchte geleuchtet, weil der Kat defekt wäre und die Lambdasonde somit ein falsches Signal gegeben hätte. ;)
      Wie gesagt, wenn etwas wie die Zündkerzen, Kabel, Spulen etc defekt sind, geht die Kontrollleuchte nicht an, und es wird auch kein fehler Protokolliert. Das ist leider erst dann der Fall, wenn Folgeschäden auftreten.


      MX 5 NB, 2 Liter, 210 PS bei 8400 Umdrehungen :)

      Mhm...verstehe ...zeig mir dazu doch mal den Paragraphen :thinking:
    • @ChrisEngel !!!

      Das passt......ich wollt ja nur mal einen Tip geben......das mit dem Kat......usw.......oft sucht man ja verkehrt......mfg Markus :)
      ---MX-5 NB 1.6 i 110 PS.....5/1999---5/2004.....in Nachtblau mit Touringpacket

      ---MX-5 NB-FL 1.9 i Unplugged 146 PS.......5/2004---bis heute.....in Brilliantschwarz

      Extras......Eibach Federn 30mm........K&N--Filtermatte.........Alu Fußstütze.......Schaltkugel Cannonball in Alu.....und kein Winterbetrieb :thumbsup:
    • Hi ihr beiden. Zündkabel und Zündkerzen sind vielleicht erst ein halbes Jahr alt. Der Kat ist auch fast nagelneu.

      Die vordere Lambdasonde ist ja sowieso mein Verdächtiger. Wurde mir so auch in der Werkstatt gesagt.

      Man erkundigt sich lieber nochmal wo anderst und hier findet man ja immer fachkundige Unterstützung :)

      Vielen Dank. Werde mir eine neue bestellen. Der Wechsel ist ja ein Kinderspiel.
      Fehler im Forum bitte nicht per PN melden, sondern hier Feedback/Ideen/Bugs
      #mx-5.mx #american-bull.dog #mx5-point.de

      Meine Marktplatz-Angebote
    • Meiner Meinung nach klingen deine Symptome ziemlich typisch für die Lambda-Sonde.

      Wenn die Lambda-Sonde zu viel Luft sieht, wird der Motor fetter geregelt. Damit läuft der unrund, stottert auch gern mal. Benzingeruch folgt natürlich auch.

      Die Frage ist, warum die Lambda-Sonde Falschluft sieht. Ist sie selbst defekt, oder hat dein Krümmer vielleicht ein Loch?

      Wenn ich dran denke frage ich morgen mal den Threadstarter von Motortalk. Ist mein Kollege (die Welt ist ein Dorf). Mal schauen, wie sich das Thema weiter entwickelt hat.
      Signatur
    • @ Chris & Hans:
      Soo, gestern wurde im Rahmen des Zahnriemen-Wechsels auch endlich die vordere Lambdasonde gewechselt. Ist jetzt eine von Uni-Fit für knappe 75 Euro.

      Und was soll ich sagen...beim Losfahren gestern gefühlte 10 PS mehr, kein Benzingeruch mehr beim Kaltstart. Und siehe da: vorhin war ich noch flugs tanken. Beim Wegfahren von der Tankstelle ging sogar die Motorwarnleuchte von alleine aus :)

      D.h. also ein Löschen des Fehlerspeichers ist unnötig.


      Nun hab ich hoffentlich weitere 95.000 km Ruhe


      Der Kollege von Motortalk hatte laut eigener Aussage danach wieder Ruhe. Auch das Löschen erübrigte sich anscheinend.

      Die Lambdasonde regelt doch nur in einem bestimmten niedrigem Drehzahlbereich? (Standgas bis X.000U/Min)

      Edit: Sonde soeben bestellt.
      Fehler im Forum bitte nicht per PN melden, sondern hier Feedback/Ideen/Bugs
      #mx-5.mx #american-bull.dog #mx5-point.de

      Meine Marktplatz-Angebote
    • So. Heute hatte ich Gelegenheit mit meinem Kollege zu reden.

      Er hat den NB immernoch. Wird fast täglich gefahren und hat mittlerweile 125000km runter.

      Nach dem Austausch der Lambdasonde gab es keine Probleme mehr.

      Schon lustig, das Internet ist ein Dorf.

      Werde mich mit ihm sicherlich mal auf eine kleine Ausfahrt, vielleicht Wispertal, treffen.

      Zum Thema Lambdaregelung. Die Lambdasonde ist eine Sprungsonde und kann mehr oder weniger nur anzeigen, ob Lambda=1 gefahren wird oder nicht.
      Lambda = 1 ist notwendig, damit der Katalysator seine beste Konvertierungsrate erreicht. Nach dem Kaltstart wird angefettet gefahren, genau wie bei der Volllast und dann ab größeren Drehzahlen und Lasten zum Bauteilschutz. Die 5200rpm, die ChrisEngel hier in die Runde wirft, klingen auf jedenfall recht plausibel.
      Signatur
    • Vorhin ist merkwürdigerweise die Kontrollleuchte während der Fahrt ausgegangen. Nach etwa 40 KM ging sie wieder an und das blieb sie auch.
      Keine Ahnung was heute anderst war, hatte eine ca 150 KM Tour gefahren und das mit normaler Geschwindigkeit. War nun das erste Mal, dass sie ausgegangen ist.

      Wenn alles klappt, kommen morgen meine neuen Bremsscheiben und Beläge + Lambdasonde rein.

      Bin gespannt...
      Fehler im Forum bitte nicht per PN melden, sondern hier Feedback/Ideen/Bugs
      #mx-5.mx #american-bull.dog #mx5-point.de

      Meine Marktplatz-Angebote
    • Nachdem wir heute endlich die neuen Bremsen verbaut haben, hab ich auch die Lambdasonde gewechselt.
      Nach dem Wechsel war die Motorkontrollleuchte immer noch an. Ok, ich bin so mit der neuen Lambdasonde nicht mehr gefahren. Kann nun nicht sagen ob sie während der Fahrt von alleine ausgegangen wäre.

      Mein Werkstattkumpane hat sein Diagnosegerät angeschlossen und den Fehlerspeicher gelöscht. Leuchte aus und mittlerweile 50 KM ohne Probleme gefahren. Hoffe das bleibt so.

      Ach ja, dabei haben wir festgestellt dass die hintere Lambdasonde völlig im Arsch ist :D Die arbeitet garnicht mehr. ^^ Werde ich demnächst auch ersetzen.
      Fehler im Forum bitte nicht per PN melden, sondern hier Feedback/Ideen/Bugs
      #mx-5.mx #american-bull.dog #mx5-point.de

      Meine Marktplatz-Angebote
    • Hallo, neben der Lambdsonde könnte auch der LMM defekt oder verschmutz sein...

      Und zum Thema Zündung; Die Motorkontrollleuchte geht unter anderem auch an, sollte irgendwas mit der Zündung nicht stimmen.. sei es z.B defektes Zündkabel und somit zündaussetzter... auch das bemerkt die Vorkatsonde, welche zu jeder zeit regelt. Das Steuergerät hat immer seine festgelegten Werte, abgesehen von dem Notlaufprogramm und wenn dann ändert sich die Verbrennung und nicht das Steuergerät an der Anpassung weil es kein adaptiertes Steuergerät ist.

      Fehlerspeicher sollte immer gelöscht werden aber oftmals erkennt das Steuergerät auch selbst das der Fehler behoben wurde aber bleibt im Fehlerspeicher als vorübergehender Fehler gespeichert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gel1986 ()

    • Naja, so wie von dir beschrieben, wüde dann trotzdem ein Lambdafehler hinterlegt werden und keiner der direkt auf die Zündung weist. ;)
      Defekte in der Zündung und ihrer Peripherie KÖNNEN NICHT protokolliert werden. Es ist nicht möglich !
      Abgesehen davon wurden diese Defekte in Fall von Alex doch längst ausgeschlossen ;)

      @Alex, na dann hoffen wir doch mal, das dies der einzige Feher war... und kümmer dich schnell um die hintere Sonde :D


      MX 5 NB, 2 Liter, 210 PS bei 8400 Umdrehungen :)

      Mhm...verstehe ...zeig mir dazu doch mal den Paragraphen :thinking:
    • Ich meinte auch nicht in bezug von crni zelembac das er einen fehler in der Zündung hat sondern allgemein weil du sagtest das dies nicht im Fehlerspeicher abgelegt oder von der Motorelektronik erkannt wird.

      Ich habe oft genug erlebt das Zündungsaussetzter im Speicher abgelegt werden! Klar muss dann gesucht werden welcher Zylinder nicht richtig mitarbeiten kann aber es wird erkannt weil die Lambdasonde/ Klopfsensor spätestens nett winkt und mitteilt das etwas nicht stimmt!

      Es kommt aber auch auf die Marke und Modell an ob dieser sogar genau erkennt ob bzw welcher Zylinder Aussetzter hat.

      In den meisten fällen sieht so ein Fehlercode z.B. dann so aus: -> Zündkreis Zylinder 1: Signal/Funktion fehlerhaft, Aussetzter
    • NIcht aber beim MX 5.. und schon gar nicht beim NB, wo jeweils 2 Zylinder über eine Spule versorgt werden....es ist einfach nicht möglich, dass ein Fehler in der Zündanlage protokolliert wird. Wenn ein Defekt vorliegt, der irgendeine Weise das Gemisch beeinträchtigt und / oder eine Nichtverbrennung als FOlge hat, dann wird dies ausschließlich als Labdafehler abgelegt. Wieso denn jetzt darüber diskutieren ? :D

      @Alex, die zweite Sonde überwacht prinzipiell nur die Funktion des Kats. Beim NB gibt es die zweite Sonde zB ja gar nicht.


      MX 5 NB, 2 Liter, 210 PS bei 8400 Umdrehungen :)

      Mhm...verstehe ...zeig mir dazu doch mal den Paragraphen :thinking: