Auswirkung von Modifikation an Fahrwerk und Rädern auf das Fahrverhalten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auswirkung von Modifikation an Fahrwerk und Rädern auf das Fahrverhalten

      Das folgende Video zeigt/erläutert sehr gut, welche Auswirkungen div. Modifikationen auf das Fahrverhalten haben können. Ich lese immer wieder von Aftermarket Streben-Stabi-Fahrwerkskombinationen, die willkürlich miteinander kombiniert werden - frei nach dem Motto, umso härter und steifer die Karosserie, umso besser das Fahrverhalten. Das ist leider nicht so und kann nicht nur kontraproduktiv, sondern auch gefährlich werden. Das gleiche gilt für Reifen mit sehr geringem Querschnitt. Einfach mal anschauen und wirken lassen. Ich finde das Video sehr interessant und aufschlussreich.

      m.youtube.com/watch?v=r7H4LcJLgKQ


      Viel Spaß.

    • www.mx-5.mx
    • unser eins wahrscheinlich eher nicht, und man sieht ja auch schon wieder mal das die 17" felgen mehr als ausreichen, aber dafür mit vernünftigen reifen.

      Bilstein hin der her, jeden das seine, ist bestimmt ein zugewinn, aber wenn man lernt das Auto so durch die Kurven zu scheuchen im öffentlichen Straßenverkehr dann ist wohl reichlich Training angesagt. das bringen keine streben reifen fahrwerke mit, wie beim Foto machen, nicht die beste Kamera macht ein gutes Bild, nur ein guter Fotograf
      homepage: renekoerner.no-ip.biz
      Dokumente: H&R_Stab_Anleitung.pdf
      MX-5 Senshu 26/200
      Verbautes Zubehör : Mazda Design Frontansatz, H&R Stabies VA+HA, Friedrich Motorsport ESD
    • hallo,

      das fahrwerksthema ist ein buch mit vielen variablen.

      reifengröße, felgenbreite, einpresstiefen, druck- und zugstufen, spur- und sturzwerten und und und

      alle "verbesserungen" unkoordiniert zusammen zuschießen hat fast immer ein unfahrbares auto als ergebniss.
      hart und steif ist noch lange nicht gut

      ich persönlcih habe schon lange mit dem verschlimmbessern aufgehört

      mein ice race kommt gleich zum fahrwerkspapst

      wwmotorsport.de

      am schluß bekomme ich ein fahrzeug das perfekt auf meine bedürfnisse und verbaute hardware abgestimmt ist.

      gruß aus muc
    • hallo,

      ich bin gerade am zusammen stellen für meine mx 5 homepage und habe wieder fahrwerkslesestoff gefunden:

      TEIL 1
      sportauto.de/testbericht/fahrw…-1-die-feder-1037165.html

      TEIL 2
      sportauto.de/testbericht/fahrw…tossdaempfer-1037161.html

      TEIL 3
      sportauto.de/testbericht/fahrw…ur-und-sturz-1037169.html

      und ein erfahrungsbericht
      forum.amg-owners-club.org/publ…fgang-weber-wwmotorsport/

      viel spaß

      gruß aus muc
    • Das Thema Fahrwerk finde ich doch immer wieder spannend. Gewindefahrwerk, Stabiliesatoren, Streben, Semislicks, Feinjustierung der Fahrwerkswerte wie in der Forme1. Hallo! Fahrt Ihr jede Woche auf dem Ring Rekordrunden?

      Grundsätzlich ist doch das Serienfahrwerk des MX5 erstmal TOP! Nur wenige, sehr viel teurere Sportwagen erlauben solche Kurvengeschwindigkeiten ab Werk. Nach meiner Erfahrung ist man mit einem Serien MX5 auf engen Landstraßen oder Pässen schon so schnell unterwegs das einen kaum noch was überholt. (Außer die mit dem Blaulicht)

      Eine Tieferlegung macht man wohl zu 95% erstmal aus optischen Gründen. Und da sind Federn die beste und preisgünstigste Lösung. Einzige Ausnahme, man hat eh schon alte Dämpfer.

      In jedem Forum liest man ja die Schauergeschichten über Zubehör Federn. Ich habe noch bei keinem meiner Fahrzeuge erlebt das sich Zubehörfedern groß gesetzt hätten, schon gar nicht einseitig. Bisher habe ich mit der "nur Federn Lösung" bei allen meiner Autos sehr gute Erfahrungen gemacht. Das Fahrverhalten wird nicht negativ beeinflusst, gefühlt verbessert es sich, die Optik wird aufgewertet, die Alltagstauglichkeit bleibt großteils erhalten und der finanzielle Aufwand hält sich in Grenzen.

      Die ganzen anderen Gimmicks sind zwar Nice to Have, aber die Performance eines so modifizierten Fahrwerks kann man letztlich nur auf der Rennstrecke wirklich auskosten.

      Einen unschlagbaren Grund für die ganzen Spielereien gibts natürlich schon. Es macht einfach Spaß! :phat:
    • Martin, die wenigsten von uns hier fahren jedes Wochenende auf den Ring. Wobei das einige tatsächlich machen, vielleicht nicht jedes Wochenende, aber recht regelmäßig.

      Alleine schon die Tatsache, dass wir uns hier in einem MX-5 Forum zusammengefunden haben, uns über das Fahrzeug austauschen, das Forum in 5 Monaten mit bald 10.000 Beiträgen gefüttert haben, zeigt doch dass wir nicht unbedingt zu den normalen MX-5 Besitzern gehören :) Da gehört es doch schon dazu, sich über das Fahrwerk, Werte, Reifen uswusf zu unterhalten.

      Und die Performance kann man sicherlich nur auf der Rennstrecke auskosten. Aber auch auf normalen Straßen kann man ganz gut an die Grenzen kommen und mit den vielen Gimmicks, wie du so schön sagst, Spaß haben :thumbsup:

      Normale MX-5 Fahrer werden sich nie für diese Themen interessieren...deswegen schauen sie auch so doof aus der Wäsche wenn man sie grüßt. Wie heute.. :grin:
      Fehler im Forum bitte nicht per PN melden, sondern hier Feedback/Ideen/Bugs
      #mx-5.mx #american-bull.dog #mx5-point.de

      Meine Marktplatz-Angebote
    • hallo

      das ein mx 5 im original trimm vernünftig liegt ist unbestritten.
      aber eben nur vernünftig - bei zügiger fahrweise hat er dann doch das fahrverhalten eines hochseedampfers.
      klar andere sind schlechter - aber muß ich mich an den schlechteren orientieren ?
      bei einer tieferlegung nur zu optischen gründen sind fahrwerksfedern sicher die günstigste lösung.
      die zusammenarbeit mit den originaldämpfern - restfederweg etc. stimmt zwar alles nicht mehr - aber wenn es schön macht ?

      die original fahrwerke decken einen riesigen bereich ab, semmeln holen, autobahn, urlaub, langsam, zügig, komfortabel, sonntagsfahrer etc.

      wem diese allround eigenschaften ausreichen wird nie an technische ändereungen denken.
      wer aber um die möglichkeiten von fahrwerken, spur- sturzwerten weiß, wird nicht lange in einem auto wie dem MX 5 um kurven eiern ohne die modifikationen die den spaßfaktor ganz schnell steigern auszunutzen.

      dazu muß man nicht dauernd auf rennstrecken rumräubern, da reicht schon das bayerische voralpenland.

      das schöne am MX5 ist nun mal, dass er eine sehr kurzweilige basis ist
      und "Einen unschlagbaren Grund für die ganzen Spielereien gibts natürlich schon. Es macht einfach Spaß!"

      gruß aus muc
    • Man sollte bei Fahrwerksfragen immer grundsätzlich Fragen, was hat der Kunde mit dem Fahrzeug vor? Landstraße, Nordschleife, Hockenheim Touren? Welche Modifiaktionen wurden noch am Fahrzeug gemacht? Leistung Drehmoment, Stabi? Reifen Räder? Danach entscheidet man!

      Ich werde heute im Laufe des Abends oder morgen mal ein wenig was dazu schreiben! Gruß Jan
    • Hallo,

      mein MX steht gerade bei Wolfgang Weber. Eine probefahrt mit dem verbauten sachs competition fahrwerk mit eibachfedern war grausam.
      eigentlich wollte ich ihn gleich mitnehmen - aber ich wurde eines besseren belehrt:

      heute das erste fazit wie man einen Renn mx 5 zum lahmenden gaul macht:

      ------------------------------------------
      Zu Deinem Auto:

      Habe schon mal eine Eingangsmessung gemacht. Die VA war total
      verstellt, untersch. Sturz, Spur war grausam weit nachspurig (-40min), Und die
      Kinematik ist noch schlimmer als befürchtet. Die macht bei 5cm Federweg ca. 25min Spuränderung JE RAD!!!. Ausserdem schleifen die
      Vorderräder am Kotflügel beim Kurvenwetzen. Das müssen wir evtl. ein wenig
      Bördeln, da ich den Sturz auch reduzieren muss!

      Die HA ist super, die macht gar keine Änderung, hatte aber zu viel Sturz.

      Also folgendes Programm:

      -Auto VA etwas höher drehen (7mm ca.)

      -komplette Achseinstellung VA und HA auf spaßigen Strassenbetrieb.


      -Versuch, die VA kinematisch zu verbessern -Dämpfung mal
      auf ganz weich gestellt (HA Zugstufensteller habe ich gangbar bekommen mit viel
      WD40 und gut zureden mit der Zange), dann testen (wenn es mal zu regnen aufhören würde!!!) und dann entscheide ich,
      ob wir die Dämpfer einschicken zur Dämpfungsänderung. Denn die Federn passen
      eigentlich und auch der Federweg ist ausreichend (VA 60kg/cm HA 50Kg/cm). Kann
      also nur noch die Dämpfung zu stark sein. Der erste Hinweis darauf war ja schon
      gestern zu sehen, als schon alles auf ganz weich war! Die VA war sogar
      unterschiedlich eingestellt. Also viel Profis am Werk!

      Aber alles wird gut und "I keep You posted"!

      Danke und Viele Grüße

      Wolfgang Weber, wwmotorsport, Zum Sechssessel 8, 94474
      Vilshofen, Deutschland Tel:08541-915868, Mobil:0171-3434754


      Home: www.wwmotorsport.de
      Email: ww@wwmotorsport.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fridolin ()