Der MX-5 NC Motoröl Thread

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • prodigy wrote:

      Wenn man aber hier im Forum mitliest, ist mir mit dem 0W-20 jedoch gar nicht wohl.

      Mein MX-5 wird nur zum Cruisen verwendet, keine Autobahnschnellfahrten.
      Was meint Ihr, bis zum nächster Jahresinspektion 6-7000 km drin lassen oder sofort gegen 5W-30 / 5W-50 auswechseln?
      Mir wäre mit dem Öl auch nicht ganz wohl, allerdings ist das Öl laut Betriebsanleitung des NCs möglich und für Außentemperaturen -30°C - +40°C angegeben, dem Händler kann man also erstmal nicht zum Wechseln zwingen. Einen Einsatz des Öls im NC habe ich offen gesagt noch nie erlebt, im ND wird es von Mazda oft verwendet und die Anwender beobachten damit zumindest einen etwas höheren Ölverbrauch.
      Da Du einen Facelift-Motor hast, bei dem das alte Leiden mit klebenden Kolbenringen und plötzlichem massiven Ölverlust abgestellt sein sollte, und Dein Fahrprofil gemäßigt ist, könnte man es vielleicht drin lassen. Ich persönlich würde bei Deinem Profil aber auf ein gutes 5W-30 ACEA A3 ÖL (nicht A5 Leichtlauföl wie das von Mazda) wechseln. 5W-50 ist bei Deinem Profil nicht nötig.

      Viele Grüße
      Ganzjährig geöffnet
    • www.mx-5.mx
    • Edit: @Sendo-OWL war schneller... ;) volle Zustimmung!

      Das Mazda Supra 0W-20 Öl wird typischerweise bei den Mazda Skyactiv G (Benzin-) Motoren eingesetzt. Diese sind dafür ausgelegt und vertragen gut recht dünnes Öl.

      Die älteren MZR Motoren sind standardmäßig auf das Mazda Ultra 5W-30 Öl ausgelegt.
      Laut Betriebsanleitung für den NC ist aber auch das Mazda Supra 0W-20 für den 1.8er MZR zugelassen. Wirklich wohlfühlen würde ich mich aber auch nicht damit.
      Wenn Du, @prodigy nur im Cruising Modus unterwegs bist, würde ich es drinlassen, aber noch öfter als eh' schon den Ölstand kontrollieren. Und ich würde die Mazda Werkstatt nach dem Grund fragen, weshalb sie dieses Öl und nicht das sonst übliche 5W-30 verwendet haben. Gewinnoptimierung?

      ... das mit dem Temperaturbereich bis 20 Grad C für ein SEA 20 Öl halte ich für irreführend, wobei ich das auch schon im Web gelesen habe.
      Was soll das aussagen? Gilt das auch für die MZR Motoren?
      --- meiner: MX-5 1.8 NC RC Sendo Bj. 04/14 mit SPS StreetFahrwerk ---
    • Vielen Dank für Eure prompten und hilfreichen Antworten!

      Von AGIP habe ich einen Vergleich von 0W-20 zu dem 5W-30:
      „Motoröle der SAE-Klasse 0W-20 sind das neue 5W-30“
      Die EU-weit festgelegten Klimaziele beinhalten für jeden PKW-Hersteller einen flottenübergreifenden Grenzwert von 95 g/km an maximaler Co2-Ausstoßmenge. Dieser Wert muss Anfang des Jahres 2021 eingehalten werden, sonst drohen Strafzahlungen.
      Die PKW-Hersteller setzen daher zunehmend auf Teil- oder Vollelektrifizierung des Fahrzeugantriebs Es wird jedoch auch versucht, durch Reibungsminimierung in Motor und Antriebsstrang den Kraftstoffverbrauch konventioneller Fahrzeuge zu minimieren, um so die Co“-Emission zu reduzieren.
      Zur Absenkung der Innenreibung im Motor werden unter anderem niedrigviskose Motoröle eingesetzt. Bei vielen Herstellern wird hier die SAE-Viskosität 0W-20 favorisiert. Für das Jahr 2020 wird bereits ein Marktanteil von über 10% dieser dünnflüssigen Motorenöle prognostiziert. Die ACEA folgt diesem Trend mit der neuen Motorenölspezifikation ACEA C5.
      War die aktuelle Motorenölgeneration (in der Regel in der Viskositätsklasse SAE 5W-30) noch für ältere Fahrzeuge bis zu einem Baujahr Ende der 1990er Jahre einsetzbar, so gelten die neuen Öle der Viskositätsklassen SAE 0W-20 und SAE 5W-20 als nicht rückwärtskompatibel !
      Motoren müssen spezielle Konstruktionsmerkmale aufweisen um den Einsatz dieser dünnen Motorenöle schadensfrei überstehen zu können. Hierzu tragen Oberflächenbeschichtungen an den Kolben bei, die bessere Notlaufeigenschaften generieren. Die Umstellung von Reib- auf Rollpaarungen im Ventiltrieb ermöglicht es, den höheren Verschleiß, der durch den dünneren Schmierfilm entsteht, zu minimieren. Die Verwendung höherer Oberflächengüten und geringerer Einbauspiele sorgt dafür, dass der Schmierspalt auch durch diese dünnen Motorenöle vollständig gefüllt werden kann.
      Daher dürfen diese dünnen Motorenöle nur in Motoren eingesetzt werden, deren Konstruktion auch dafür vorgesehen ist. Der Volkswagen-Konzern beispielsweise hat sein neues Motoröl (VW 508 00 / 509 00) grün eingefärbt, so dass optisch ein Unterschied zum bisherigen Motorenöl (VW 504 00 / 507 00) besteht, wodurch Falschbefüllungen vermieden werden sollen.
      Ein zusätzlicher chemischer Marker in der Ölformulierung ermöglicht es VW, ein Falschbefüllung älterer Motorengenerationen sofort zu erkennen !


      Also ich denke der 1.8er MZR Motor ist dafür noch nicht ausgelegt.

      Jedenfalls habe ich mich mit dem Händler darauf geeinigt, dass das Öl entsprechend der Mazda Vorgabe bei meinem MX5 am Freitag gewechselt wird.
      (Sorry für OT)
    • prodigy wrote:

      <schnipp>
      Zur Absenkung der Innenreibung im Motor werden unter anderem niedrigviskose Motoröle eingesetzt. Bei vielen Herstellern wird hier die SAE-Viskosität 0W-20 favorisiert. Für das Jahr 2020 wird bereits ein Marktanteil von über 10% dieser dünnflüssigen Motorenöle prognostiziert. Die ACEA folgt diesem Trend mit der neuen Motorenölspezifikation ACEA C5.
      <schnipp>

      Also ich denke der 1.8er MZR Motor ist dafür noch nicht ausgelegt.
      Jedenfalls habe ich mich mit dem Händler darauf geeinigt, dass das Öl entsprechend der Mazda Vorgabe bei meinem MX5 am Freitag gewechselt wird.
      (Sorry für OT)
      Das ist korrekt. Ich habe gerade in der Betriebsanleitung nachgesehen und da steht API SL oder ACEA A3
      Wenn ACEA C5 nicht rückwärtkompatibel ist, würde ich das lassen.
    • Hallo zsm,

      musste zu meinen bedauern gerade feststellen das mein Mazdahändler heute bei der Inspektion,
      mir 0w20 in meinen Mx5 NC rein gekippt hat. Ich werde morgen dort nochmal anrufen. Hab das im stress nicht gecheckt. Normalerweise machen die einen guten JOB war immer top zufrieden. Auch sehr kulant gewesen bei einem KAT schaden.
      Hat da einer von euch eine Ahnung dass das Mazda jetzt so vorgibt ?
      NcFL 2014 Sportsline
      RemusAuspuff 2015-2019
      1. 2019 SPS Sauger Stage 1
    • Hallo @Scorpion93 ,

      das ist wirklich ärgerlich.
      Ist das 0W-20 denn tatsächlich eingefüllt worden oder steht das nur fälschlicherweise auf der Rechnung bzw. dem Zettelchen im Motorraum?

      Laut den Angaben im Handbuch unter "Technische Daten" verträgt der MZR Motor fast alles, auch das Mazda Supra 0W-20. Aber ich kann Dich natürlich verstehen, dass Du lieber ein anderes Öl für Deinen NC haben möchtest.
      --- meiner: MX-5 1.8 NC RC Sendo Bj. 04/14 mit SPS StreetFahrwerk ---
    • Hmm, weiter oben wurde geschrieben dass der Mazda NC Motor auch für 0W-20 zugelassen ist (ich denke das Öl beim Mazda Händler wird auch die speziellen Specs erfüllen).
      Sofern man im kommenden Halbjahr nicht gerade eine Alpentour im Attackemodus oder einen Trackday besucht, kann man das Zeug drin lassen. Gerade in der kalten Jahreszeit sollte das Öl doch seine Vorteile ausspielen, oder? Bei normalem Cruisen sollte eigentlich keines der genannten Öle Schwierigkeiten bereiten. (auch nicht beim NC...)

      Wichtig wie immer: Motor schön warm fahren, häufige Drehzahlen im Abregelbereich minimieren und nach zügiger Gangart den Motor nicht unbedingt direkt ausstellen.
    • Hallo zsm,
      Hab gerade bei Mazda angerufen...
      Also 0w20 ist das was Mazda für den Mx NC vorschreibt.

      @obsidian.mx5 ja ist wirklich drin, auf der Rechnung und am Zettel im Motorraum und am Telefon jetzt auch noch bestätigt.

      @trackmaster gut das steht jetzt nicht auf dem Plan eine Alpentour oder so... Aber ab zu wenn man mal weitere Strecken fährt auf der Autobahn hat man sowieso bei 110-115 schon 3000u/m. Ich lass es aber auch mal bisschen krachen und Reiz dann auch mal die Power aus. Dann hätte ich mit dem Öl echt etwas Angst.
      Also das Öl könnte ich mir für den Winter auch als besser als 5w30 vorstellen ...
      NcFL 2014 Sportsline
      RemusAuspuff 2015-2019
      1. 2019 SPS Sauger Stage 1
    • Dass Mazda das "Mazda Original Supra 0W-20" für den NC vorschreibt, höre ich zum ersten mal. Die meisten Mazda Werkstätten füllen das "Mazda Original Ultra 5W-30" in den NC.

      Nun ja, ob es hier im Rheinland bei den milden Wintern einen wirklichen Unterschied macht, ob man ein 0W oder 5W Öl im Motor hat? Ich denke, einen Unterschied für den Motor macht es erst ab -15 Grad oder so.
      --- meiner: MX-5 1.8 NC RC Sendo Bj. 04/14 mit SPS StreetFahrwerk ---
    • Ja das hab ich bis einschließlich letztes Jahr auch bekommen. Hab gefragt warum ich aufeinmal 0w20 bekomme. Da sagte der Chef zu mir das sich leider nunmal alles ändert. Und Mazda das so will ... er hätte auch nicht so gerne so viele Öle in der Werkstatt.
      NcFL 2014 Sportsline
      RemusAuspuff 2015-2019
      1. 2019 SPS Sauger Stage 1
    • Ja hätte ich evtl richtig geguckt was fürn Öl auf der Rechnung die vorab unterschrieben wird steht hätte man es ändern können. War aber etwas im Stress ... wie gesagt bin eigentlich sehr zufrieden im Vergleich zum anderen Großkonzern der Mazda Vertragshändler ist.
      Faire Preise, wurde fair behandelt als der kat kaputt ging.
      Jetzt ist nunmal drin... Im Frühjahr mach ich ein ÖL-Wechsel.Beim nächsten mal muss ich es sagen.
      NcFL 2014 Sportsline
      RemusAuspuff 2015-2019
      1. 2019 SPS Sauger Stage 1
    • obsidian.mx5 wrote:

      Ach so ... weil sich alles ändert und weil Mazda das so will. Ja dann ...
      Ich hätte zu dem Mann gesagt:" Wissen Sie, was sich zukünftig noch ändern wird? Meine Präferenz für ihr Autohaus!"
      ?(
      Wenn das eine Mazda-Vertragswerkstatt ist und eine reguläre Inspektion gemacht wird, was soll denn die Werkstatt machen? Natürlich halten die sich an die Vorgaben vom Hersteller.
      Da braucht man sich als Kunde auch nicht sonst wie darüber aufregen.
      Wenn man etwas anderes will, muss man das vereinbaren.
      Im Normalfall wird das Öl schon passen. Falls es Probleme gibt, steht der Kunde und die Werkstatt gut da, da sich ja an die Herstellervorgaben gehalten wurde.
      Die Werkstatt kann ja auch nicht riechen, wer jetzt Hobbyrennfahrer ist und wer nicht.
      Signatur
    • Sehe ich auch so, jeder hat so seine Macken (Vorlieben) was bestimmte Betriebsstoffe oder Erwartungen an Inspektions-Dienstleistungen betrifft (auch wenn es eigentlich genaue Werksvorgaben gibt).
      Als KFZ Meister könnte ich da unendlich viele Erfahrungen beisteuern...
      Also ich würde dem Themenersteller folgenden Tipp mit auf den Weg geben:
      Lass das Öl drin bis zum nächsten Wechselintervall oder eben kurz vorm Sommer wenn du Bedenken haben solltest. (die dir vermutlich auch niemand komplett nehmen kann)
      Dann ein wenig recherchieren welche Öle 1.) vom Hersteller empfohlen werden 2.) vom allwissenden Forum empfohlen werden
      Daraus ziehst du dein persönliches Fazit und danach suchst du genau jenes Öl im Internet. Du wirst es dort für einen Bruchteil des Preises deines Händlers finden.
      Beim nächsten Ölwechsel gibst du dann beim Auftrag an, dass du das Öl selbst mitbringst. Jede gute Werkstatt akzeptiert dieses Anliegen (Ausnahmen könnte es höchstens bei Neuwagen geben die noch unter Gewährleistung sind)