Seasucker Ski-Rack

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Seasucker Ski-Rack

      Schon lange nicht mehr online gewesen hier!

      Aber da ich diesmal endlich bei den Black-Friday-Deals bei Seasucker zugeschlagen hatte, hier mal ein Mini-Erfahrungsbericht:

      Das Teil funktioniert wirklich ganz wunderbar. Das Teil? Jap, ein Ski- und Snowboardrack für Fahrzeuge, auf die man traditionell keine Dachträger schrauben kann. Und da ich jedes Jahr mindestens einmal in den Skiurlaub fahre und zumindest irgendwie bis zu Freunden kommen muß, um dann mit denen gemeinsam in die Alpen zu fahren, hab ich schon lange ein Auge auf die Seasucker-Dinger gehabt.

      Das Prinzip sind Saugnäpfe mit einem Pumpventil, das bei ausreichendem Unterdruck den orangenen Ring verschwinden läßt sodaß man gleich sieht, ob die Teile noch fest sind. Und fest… sind sie.
      Bei Zweifeln anschauen (ab 4:47, und besonders bei 9:55):

      – dem hat's die Skibox zerbröselt, und das Rack ist draufgeblieben. Funktioniert halt nach dem gleichen Prinzip wie die Teile, mit denen riesige, tonnenschwere Schaufensterscheiben, etc, bewegt werden. Legal ist das ganze in Deutschland auch.

      Das ganze kommt dann so an:



      Mit einem extra-Saugnapf(!), Installationsmaterial und -werkzeug, und einer Mini-Gebrauchsanweisung.

      Vor meiner Abfahrt vor gut 2 Wochen mußte es natürlich noch schön gefrierend regnen… war gar nicht so einfach das Dach und den Kofferraumdeckel eisfrei zu bekommen! Und die Skier hab ich auf der Hinfahrt auch noch nicht 100%ig perfekt reingepackt, daher sind sie um die Bindung herum umwickelt, sodaß sie, sollten sie bei einer Bodenwelle das Dach berühren, keinerlei Kratzer hinterlassen:



      Bei der Rückfahrt hab ich das dann besser gelöst, allerdings regnete es da hier in Deutschland, und in meiner Eile, im trockenen Auto zu verschwinden, hat's mir die Bilder etwas verwackelt.




      Jedenfalls hat das ganz wunderbar geklappt—bei der Hinfahrt war ich noch super vorsichtig und habe zwischendurch angehalten um zu kontrollieren… aber alles kein Problem, das Teil saß bombenfest. Und die Ski-Klemmbacken sind aus einem unglaublich… "klebrigen"(?) Gummi (oder was auch immer das Gegenteil von glitschig wäre), das genau den gewünschten Punkt zwischen verformbar weich und stabil trifft, und selbst bei Minusgraden genauso weich bleibt wie bei Zimmertemperatur in der Wohnung. Da rutscht nix. Auch weil der Träger ziemlich stramm schließt.
      Nur das Schloß ist ziemlich hakelig… aber ist es das nicht bei ALLEN Dachträgern? :rolleyes:

      130 waren jedenfalls kein Problem, auch der gefühlte Windwiderstand ist weniger schlimm als erwartet. Nach hinten sieht man durch den Innenspiegel allerdings so natürlich nichts mehr.

      Falls jemand Interesse hat kann ich nur raten, auf den nächsten Black Friday zu warten, die Teile kosten überall das gleiche (oder mehr), Rabatt gibt's soweit ich gesehen habe sonst nie, am BF dafür gleich 20%. Damit sind sie allerdings dann immer noch VIEL teurer als normale Dachträger—incl. Versand hab ich knappe 390€ gezahlt. Man gönnt sich ja sonst nix. ;)

      Trotzdem kann ich das ganze nur empfehlen (die haben auch Radträger und so!), der Kram sieht wirklich gut verarbeitet aus, hält wunderbar und gibt dem MX-5 ein weiteres Quentchen "Alltagstauglichkeit" :D
      Bilder
      • IMG_3701.jpg

        332,71 kB, 1.200×900, 4 mal angesehen
      Vulcanusroter 2014er 2l NC PRHT Sportsline, noch komplett stock:whistling: Jetzt auf Öhlins unterwegs. More to come… at some point.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Runoratsu ()

    • www.mx-5.mx