Dachteil,Heck,Einbau, Nieten,Verzweiflung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dachteil,Heck,Einbau, Nieten,Verzweiflung

      Hallo ihr leiben,danke für die Aufnahme,ich fahre einen NA 130PS.
      Nun habe ich gestern 6Stunden lang versucht die Scheibe zu wechseln,ohne Erfolg der kleine steht nun in der Halle :(
      Fragen habe ich viele aber aktuell nur 3.. :)
      1;wie trenne ich den Ressverschluss?Er ist doch am Ende verplombt===?
      2:die Nieten,abpitschen und ausbohren oder nicht?Panik vor Wassereintritt!
      3:Worauf muss ich achten das ich das Heckteil bzw Teildach auch wieder zusammenkriege,anständig?
      Ich danke an alle die was schreiben, bis Dienstag muss er rollen,ich verzweifle grade LG aus Castrop :)
      Gute Fahrt. 8o
    • www.mx-5.mx
    • Ich selbst hab schon 2 Verdecke gewechselt, aber noch nie eine Verdeckscheibe einzeln.
      Hier ist mal eine Anleitung aus dem Netz. Vllt hilfts ein wenig. :)
      korbundsohn.de/downloads/heckscheibendemontage-mx5.pdf

      So wie es scheint , ist die Heckscheibe aber verschweisst. Zumindest bei meinem NA ist es so. Ist allerdings auch kein original Mazda Verdeck , sondern ein Robbins, USA.
      Solltest du auch so etwas haben , würde ich eher einen Sattler damit beauftragen , dies zu erledigen. Für 150-180€ sollte ein Wechsel der Heckscheibe von jedem fähigen Autosattler zu bewerkstelligen sein.

      Hab grad noch diesen link entdeckt ...für 75,00€ eine PVC Cabrioheckscheibe.
      ebay.de/itm/Mazda-MX5-Hecksche…53397?hash=item2128ff7e35

      Ablauf:
      Sie schicken uns Ihre alte Heckscheibe (ohne Gestänge) zu, wir erneuern die Scheibe am gleichen Tag UND verschicken sie auch an diesem Tag !!
      Somit ist Ihre Scheibe schnellstmöglich wieder zurück !

      vllt reichts ja noch bis kommenden Di , wenn das ausgebaute Verdeck heute noch abgeschickt wird, sollte kein örtlicher Autosattler dies bis Di erledigen können.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Matt Montego ()

    • christa45 schrieb:

      Hallo,danke dir,die Scheibe ist schon raus,habe eine neue,anlaeitung zum ausbau habe ich schon gefunden,aber wie der reissverschluss zu öffnen ist geht mir nicht in den Kopf--LG Chrissi
      verstehe das jetzt nicht ganz. Wie sollte man sonst den Reissverschluss öffnen, wenn nicht mit dem Zipper?
      ilmotorsport.de/shop/article_detail.php5?aid=2965
      bzw . wie in der pdf Anleitung ganz zum Schluss zu lesen, dass die beiden Klammern an den Enden geöffnet werden sollen. Hab zwar keine Ahnung , welche Klammern das sein sollen...aber der Autosattler wirds schon wissen.
      Hast du etwa keinen mehr? Bei einem meiner alten Verdecke war der auch nicht mehr vorhanden. Bei meinem jetzigen ist eine grosse stabile Öse aus Metall installiert und nixx aus Plastik, sodass das Öffnen des Reissverschlusses kein Problem mehr darstellt. :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Matt Montego ()

    • Soo ---Hallöchen,also-- es hat nicht geklappt wie vorgehabt...
      Sprich, ich habe das Heckteil eingeschickt,neue Scheibe wurde eingenäht ist auf dem Rückweg ---
      Soll sich keiner sagen lassen man kann so was kleben(wie imBMW Forum berichtet wurde!!),aber Versuch wars wert,man wird ja schlauer wa :D
      Nun stellt sich mir folgende Frage..
      Beim Einbau,was mache ich mit den Nietenöchern,die Haut(Häute,Dächer) war vernietet ,diese wurden aufgebohrt.
      Kann ich sie von hinten und vorne verschliessen,wie der Sattler sagt,und mit den beiden mitgelieferten Nieten nur Heck und Dach verbinden reicht das??
      Oder muss ich einen Nietenschussdingen kaufen und alles neu vernieten,einer sagt so der andere so..Hm
      Worauf muss ich achten ,welche Reihenfolge -damit der Opa dicht ist???
      Vielleicht hat ja wer ne kurze Anleitung--Sprich:1.,2.,3.
      Würde mir sehr helfen..
      Danke schön LG aus Castrop :)
      Ach so das mit den Klammern...Licht--- ist eine tolle Erfindung.
      Damit der Verschluss nicht durchflutscht waren 2KLAMMERN im Reissverschluss die ich nicht gesehen habe,den Beitrag oben habe ich leider auch erst heute gesehen...
      Also die Klämmerchen raus und dann ging alles super--danke trotzdem für den Bericht...
    • Wenn du den Bericht vom Sattlermeister Korb und Sohn aufmerksam gelesen hast, ist dir vllt aufgefallen , dass er schreibt, ein Vernieten sei nicht mehr nötig . Ok ..das mag sein , das die Regenablaufkunststoffleiste +Verdeckhaut mit den Stahlleisten verschraubt werden.
      Ich persönlich würds aber trotzdem zusätzlich noch vernieten.Denn so kann sich die Regenablaufkunsstoffleiste( was ein Wort :S ) iwie nicht verschieben und somit dürfte auch gewährleistet sein , dass alles dicht ist.
      Welche Art von Nieten waren denn da drin? vllt ein Bild von alten Nieten?...Ich selbst hab nur eine Blindniet-bzw. Popnietzange, die dafür aber höchstwahrscheinlich ungeeignet ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Matt Montego ()