Wasser im Kofferaum

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wasser im Kofferaum

      Hallo meine lieben Mitemmixer!! :D

      Seit ungefähr drei Wochen hatte ich bei jeder Regenfahrt den Kofferraum voll mit Wasser. So nun hab ich gesucht wie ein Blöder, hab mich in den Kofferraum eingesperrt während mein Bruder das Auto abgespritzt hat und natürlich nichts gefunden....

      Gestern war es dann soweit, ich hatte eine heiße Spur....das Wasser kam von vorne in den Kofferraum. Ich hab dann den Verdeckkasten durchsucht und hab den Fehler gefunden. Der Ablauf auf der Fahrerseite war verstopft, nun füllte sich die Auffangtasse und ging irgendwann über. Das Wasser wurde dann über den Teppich beim Beschleunigen nach hinten gesaugt und hat sich schön im Kofferraum verteilt. Mir war gar nicht bewusst gewesen wie viel Wasser auch beim Hardtop durch die Abläufe fließt...

      Also falls wer einen Nassen Kofferraum hat, bei den Abläufen im Verdeckkasten nachsehen, auch beim Hardtop!! :D

      Schöne Grüße,
      Schual
      I.L. Mittelfach, BBK 2-Teilig, H&R Stabis, H&R Federn, Audio-Link BT, RX8 Wischerhebel , EBC Turbo Groove + Yellow Stuff Beläge , Federal 595 RS-R, Vled V3 Switchbacks, Lenkrad aufgepolstert, RB Fächerkrümmer mit TDR-Tuning, Motec Nitro 8x17 ET 40
    • www.mx-5.mx
    • Schual schrieb:



      Seit ungefähr drei Wochen hatte ich bei jeder Regenfahrt den Kofferraum voll mit Wasser. So nun hab ich gesucht wie ein Blöder, hab mich in den Kofferraum eingesperrt während mein Bruder das Auto abgespritzt hat und natürlich nichts gefunden....


      sorry,ich weiß,es is kein lustiges Thema...aber grad etwas kopfkino :D bei mir läuft links,von unterm Spoiler,iwie wasser in das Gehäuse der kennzeichenbeleuchtung.schon ein kleines Aquarium,fehlt nur noch ein mini fisch
      Ich bin nicht zickig!! Du machst nur nicht,was ich will! :D
    • Wusste gar nicht dass die da gereinigt werden...
      Zumindest bin ich jetzt wieder dicht ;)

      Jetzt müsste ich nur noch das Problem mit der ZV lösen :(
      I.L. Mittelfach, BBK 2-Teilig, H&R Stabis, H&R Federn, Audio-Link BT, RX8 Wischerhebel , EBC Turbo Groove + Yellow Stuff Beläge , Federal 595 RS-R, Vled V3 Switchbacks, Lenkrad aufgepolstert, RB Fächerkrümmer mit TDR-Tuning, Motec Nitro 8x17 ET 40
    • Kann man eigentlich den Teppich von der Fahrerseite ohne große Probleme ausbauen? Meine Abläufe waren leider verstopft. Den Kofferraum habe ich schon trocken gelegt, gestern ist mir erst aufgefallen dass auf der Fahrerseite der Teppich ziemlich nass ist, nicht nur feucht. Habe schon einiges mit einem Lappen aufgezogen, ist aber noch einiges. Gerade steht er offen in der Einfahrt, nur bei den Temperaturen und Luftfeuchtigkeit dauert dass ja ewig.. Ein bisschen riechen tut es leider auch schon. Oder gibts da vielleicht eine andere Lösung?

      Danke!

      Gruß Kueffi
    • Der Teppich des NC ist zweiteilig. Beide Teile liegen quer und überlappen sich unter den Sitzen. Du kannst die Fahrerseite also nicht ausbauen, ledigich anheben, oder zusammen mit der Beifahrerseite entnehmen. Der Teppich ist - zumindest in meinem NC - nicht verklebt, sondern nur gelegt. Die Teppichunterseite ist im Fußraum mit etwas Dämm-Material versehen (Mineralwolle). Könnte durchaus Wasser saugen, und das halte ich für das eigentliche Problem. Das sekundäre Problem ist das Teppichmaterial: Nur ca. 2 mm dick, aber nicht atmungsaktiv, d.h. die beiden Teppichteile sollten tendenziell raus !
      Beim Ausbau stellt sich ein Problem in Form der Mittelkonsole in den Weg...
      Ich habe den Teppich für wenig Geld vom fMH ausbauen, in aller Ruhe mit ValetPro Carpet Cleaner und meiner 'Sprühsauger-Eigenkonstruktion' durchgeschrubbt und dann wieder einbauen lassen.
      Es lohnt sich den Teppich in Schuss zu halten. Neupreis beim fMH knapp 500 Öre.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von charlie () aus folgendem Grund: Tuppfehler

    • So ich war eben mal bei Mazda. Dort wurde mir gesagt dass ich am besten den Sitz ausbaue und alles einmal umklappe, in die Garage stelle und trocknen lasse. Da ich erstens nicht am Airbag rumfummeln möchte und zweitens keine Garage habe und drittens Mazda erst in 2-3 Wochen einen Termin für mich hätte habe ich mich gerade noch mal frustriert an die Sache dran gesetzt.

      Hier mal meine Lösung (fürs erste) falls es jemand anderem noch passiert und eine günstige Lösung möchte:
      Ich habe logischerweise angefangen sämtliche Klipse und Abdeckungen zu demontieren. Dadurch konnte ich vor und hinter dem Sitz den Teppich anheben und kam mit meinem Arm komplett drunter. Dann habe ich die Dammwolle relativ ordentlich vom Teppich und der Karosserie gelöst (der ist an wenigen stellen auch noch an der Karosse verklebt, aber nur sehr wenig). Wolle raus - Lappen rein und alles grob trocken gewischt. Den Rest macht jetzt die Luft. Die Wolle habe ich einmal ausgewrungen und lasse sie jetzt trocknen, werde mir aber wahrscheinlich morgen früh aus dem Baumarkt neue holen da es schon ein bisschen gammlig im Auto gerochen hat. Dann baue ich wieder alles zu und erfreue mich über einen trockenen Mixxer :).



      Da war auf jeden Fall eine Menge Wasser drinnen. Das hätte ewig gedauert bis das alles trocken gewesen wäre.

      Der Mechaniker hat etwas komisch auf die Aussage "die Abflüsse habe ich mit einer Bürste selber gereinigt" reagiert. Wollen die dass ich dafür extra da hin fahre? Da kann doch nichts kaputt gehen oder etwa doch? Ich habe da so ein Spiraldraht mit oben einer kleinen (ca. 2cm Durchmesser) und oben einer größeren (ca. 3cm Durchmesser) Bürste.
    • Kueffi schrieb:


      Der Mechaniker hat etwas komisch auf die Aussage "die Abflüsse habe ich mit einer Bürste selber gereinigt" reagiert. Wollen die dass ich dafür extra da hin fahre? Da kann doch nichts kaputt gehen oder etwa doch? Ich habe da so ein Spiraldraht mit oben einer kleinen (ca. 2cm Durchmesser) und oben einer größeren (ca. 3cm Durchmesser) Bürste.
      Normal machst Du da nichts kaputt. Nur halt keine Gewalt anwenden, wenn der Draht nicht durch den Ablauf will.
      Und Du darfst den Draht / die Bürste nur von oben nach unten durchschieben. Wenn du ihn zurück nach oben ziehst, während ein Teil der Bürste schon unten am Fahrzeugboden / Abfluss herausragt, dann zerstörst Du die Klappe am unteren Ende des Ablaufs.

      Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Trocknen ... ärgerlich sowas :(
      Viele Grüße
      Jörg

    • Habe dasselbe Problem jedoch liegt es nicht an den Abläufen, es wurde gesagt das bei vFL Modellen die dritte Bremsleuchte undicht sein kann.
      Wird demnächst ausgebaut, neu abgedichtet und geschaut ob das Wasser weg bleibt. Indiz dafür ist auch, dass das Blech im Kofferraum in der Nähe der Bremsleuchte, leichten Rost hat.
    • Hmmm interessant! :huh:
      Da es hier die Tage ordentlich geregnet hat und keine Besserung in Aussicht ist, werde ich mir das mal genauer anschauen und im Auge behalten.
      Super so ein Forum! :thumbup:
      Was wäre das Leben, hätten wir nicht den Mut, etwas zu riskieren? (Vincent van Gogh)

      Mazda MX 5, NC, 2.0, 160 PS :D
    • Akito schrieb:

      wir haben gestern,aus der Zoohandlung, eine schlauchbürste gekauft u das dann durch die regenabläufe gejagt. war verstopft, darum hatte sich Feuchtigkeit im Kofferraum u hinter den sitzen gesammelt.
      Genau das habe ich auch gemacht. Hatte auch die dritte Bremsleuchte verdächtigt aber die ist dicht. Die Klipse werden da ja glücklicherweise in erhöhte Löcher eingeklipst.

      Diese hat bei mir einwandfrei funktioniert und werde sie nun bei jedem Waschgang einmal durchjagen:

      amazon.de/dp/B016U6HGIQ/ref=sr…8373&sr=1&keywords=bürste