Leistung steigern...How to?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Leistung steigern...How to?

      Hab einen NC mit 1,8er Motor mit 126(?) PS.

      Ein bisschen spritziger darf es schon sein. Nein, ich muss keinen V-tec 500 PS Boliden haben aber so...30-40 PS mehr wären schon fein. Welche Möglichkeiten gibt es da so? Das letzte Mal, dass ich selber geschraubt habe war am Golf I, der zufälligerweise eine identische Motoraufhängung hatte wie der G60. Ist also schon lange her und ich würde das tatsächlich in der Werkstatt machen lassen.

      Also mal her mit den Vorschlägen, evtl auch mit ungefährem Preisniveau wenn möglich. Danke schön!

      PS: meinen verkaufen und einen 2.0 holen ist keine Option, ich liebe mein Baby.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schallmau3r ()

    • www.mx-5.mx
    • Es gibt ja Saugertuning und Turbo / Kompressor. Mit letzterem lässt sich "leichter" mehr Leistung erreichen. Durch Saugertuning lassen sich durch Ansaugung, Krümmer / Abgasanlage und ECU Abstimmung wahrscheinlich auch bis zu 40 PS erreichen, aber es muss schon sehr viel optimiert werden glaube ich... Ich bin gerade dabei meinen NA auf Turbo umzubauen ... Kostenmäßig kommt man da so auf 4000 - 5000€ ohne den Motor umzubauen. Dann sind so bis zu 220 PS drinn (von 130). Alles dadrüber wird nochmal schnell viel teurer, da die Antriebsteile das mit der Zeit nicht mit machen.
    • 40 PS mehr durch Saugertuning bei 126 als Startpunkt wird schwierig schätze ich.
      Bei mir konnte SPS +30 holen durch Ansaugung, Nockenwelle, AGA komplett und Abstimmung. Da bist du schon mit ein paar Tausend dabei.
      Turbo/Kompressor bringt deutlich mehr fürs Geld und die +40 sind easy drin auch mit nem kleinen Lader.
    • Ich hab den 2.0 L und AGA komplett, sprich Krümmer, 200 Zeller, BBK ESD u. MSD. Leichteres Schwungrad ist auch mit drin. Von Serie 160 PS auf 182,5 nach Abstimmung. 30 NM mehr sind glaub ich auch geworden.
      So sehr merkt man es nicht das bisschen an plus. hört sich auf dem Papier besser an als in Realität. Wenn es spritzig sein soll dann fahr ich mit höherer Drehzahl.
      Und auch ich überlege aktuell bzgl. anderen Nockenwellen, da dies das einzige ist im Saugerbereich mit noch überschaubaren Kosten. Du siehst man will immer mehr haha. Darum denke ich dass du mit 20-25 PS mehr auf Dauer auch nicht 100 Prozent zufrieden wirst. Aber vllt irre ich mich und ich geh nur von mir aus. Wobei es auch ohne andere Nocken genug Spaß macht. Aber mehr an Spass kanns halt immer sein haha.
      Aber glaube fast mit einem Turbo bzw. Kompresser wirst du glücklicher. Bzw. brauchst du eh sowieso die AGA wenn du an das denkst. Also rein damit :D
      Dass du dein baby liebst glaub ich dir ;) Geht uns wohl allen so hier hehe.
    • Ich hatte bis ein unglücklicher Zufall uns trennte (vor einem Jahr) einen NC mit 1.8er Maschine und dachte genau wie du, niemals verkaufen.
      Habe beim Jan die Stage I machen lassen, hatte dann etwas mehr als 150 PS.
      Die Leistung war aber definitiv nicht so spürbar wie du es jetzt erwartest.

      Als Nachfolger habe ich nun den NC mit der 2L Maschine; Himmelweiter Unterschied!
      Hätte ich vorher gewusst welchen Unterschied das macht, hätte ich mir damals das Geld gespart.
      Saugertuning kostet eben proportional viel zu viel, vor allem wenn es gut gemacht werden soll.

      (Faustregel 100€ pro PS, hat sich bisher bewahrheitet)

      Die Sperre im Diff des großen NC tut sein übriges, Fahrverhalten doch sehr unterschiedlich, was ich nie gedacht hätte.
      Habe beim jan jetzt auf den 2L die Stage I machen lassen und da merkt man definitiv die Mehrleistung deutlicher als beim kleinen 1.8er.
      Also solange du noch nicht viel in den 1.8er investiert hast, kann ich nur empfehlen zu tauschen.

      Ansonsten, die Stage I als Sauger machen lassen, oder eben auf Aufladung gehen.
      Grand Pixx auf Facebook und Instagram
    • Schallmau3r schrieb:

      An dem Auto hängt ein bisschen mehr, auf persönlicher Ebene, ich werde den niemals verkaufen. Der TüV wird uns vermutlich scheiden irgendwann, ich versuch das so lang wie möglich raus zu zögern ;) Wenn das mal soweit ist nehm ich gleich den ND mit der großen Maschine :)

      Bzw. gleich auf den NE warten :D
      Naja dann mach mal die Abgasanlage :) mir wurde damals auch von JEDEM abgeraten etwas zu verändern/"tunen". Aber ich wollts einmal selbst wissen. So lernt man auch am besten was dazu ;)
      wie hat mein papa immer gesagt, wer nicht hören will muss fühlen (nein... ich wurde nicht geschlagen haha eher im übertragenen sinn).

      hast du sonst auch schon was geändert an deinem NC? Fahrwerk?
    • Neu

      Ich hatte neulich ein Interessantes Gespräch über das Polieren der Kanäle im Kopf, das soll wohl einiges zum Fahrgefühl beitragen - steht für mich auf alle Fälle an sobald ich einen Ordentlich BP4W Kopf für meinen alten Motor finde...
      Ansonsten Quasi "Zu- und Abluft" also Ansaugung und AGA ab Krümmer (Vergiss Leistung durch eine "Catback" wenn du vorher schon zuviel Staudruck hast), ich weiss nicht wie der NC da aufgestellt ist und ob der Spritt da reicht.
      Beim NA kann man die RX-8 Einspritzdüsen Fahren, könnten beim NC auch passen (Oder sind sie sogar verbaut ?( )

      Das wären die ersten Schritte die ich beim Sauger machen würde, so gut wie alles andere kostet massig Geld (Nocken, Steuerzeiten, Abstimmung etc.)
      NC auf Turbo umbauen geht schon, hab zumindestens schon ein paar gesehen, wenn auch nicht Live... alles eine Frage das Budgets.

      Mein Plan ist es den alten Motor über nächsten 3-4 Jahre wieder ordentlich samt allen innerein, Aufbohren, Hohnen etc. aufzubauen was einiges an Geld schluckt für die Leistung die man am Ende rausbekommt...
      Der NC ist da aber deutlich Komplexer was die Elektrik und die Elektronik angeht behaupte ich jetzt einfach mal, SPS kann dir da wie oben schon vom wem empfohlen sicher helfen :)
    • Neu

      Im Prinzip muss man sich selber die Frage beantworten, wie das Auto nach der Leistungssteigerung "performen" soll.

      Saugertuning: Läuft häufig darauf hinaus, dass man höher drehen muss. Ist teuer und das Resultat ist hier meist kleiner als bei den Alternativen.
      Andererseits sollte man auf dem Schirm haben, dass Mazda bis auf Ausnahmen den MX-5 üblicherweise als Sauger gebaut hat.
      Also stilgemäß. Und der braucht eben Drehzahl serienmäßig und beim Sauger-Tuning.

      Turbo: Viel Druck und Schub ab mittlerem Drehzahlbereich. Obenrum ist irgendwann Schluss und das sollte einen eben nicht stören.
      Wer das Feuerwerk weiter oben haben will, der braucht einen größeren Turbo, und der spricht untenrum etwas träger an.
      Vor allem daher Geschmackssache, weil man einen Turbo-Umbau schon sehr gut abstimmen muss, damit das Turbo-Loch nicht auffällig wird.
      Am meisten Leistung dürfte man hier finden.

      Kompressor: Hier stehen u. a. Roots-Gebläse und Rotrex-Radialverdichter zur Auswahl.
      Auch wieder Geschmackssache, das Roots-Gebläse (z.B Eaton) geht früher zur Sache.
      MIt dem Rotrex bleibt die Charakteristik des Mazda-Motors eigentlich erhalten, unten nicht viel, bei Drehzahl um so mehr.

      Im Prinzip ist der Rotrex ein riemengetriebener Verdichter, wie er auch beim Turbo zum Einsatz kommt.
      Vorteil Turbo: Die Abgase als Antrieb stehen sozusagen gratis zur Verfügung, während der Antrieb beim Rotrex natürlich Kraft braucht.
      Vorteil Rotrex: Durch den Keilriementrieb ist immer gewährleistet, dass der Rotrex die Drehzahl passend zum Motor hält.
      Während der Turbo durchaus mal verzögert ansprechen kann.

      Für meinen persönlichen Geschmack passt der Rotrex am Besten zum MX-5.
      Vielleicht mal versuchen, irgendwo mitzufahren, oder gleich selbst, wenn man darf.
      Schlussendlich muss es ja Dir gefallen und sonst keinem.
    • Neu

      Schinderhannes schrieb:



      Für meinen persönlichen Geschmack passt der Rotrex am Besten zum MX-5.
      Vielleicht mal versuchen, irgendwo mitzufahren, oder gleich selbst, wenn man darf.
      Schlussendlich muss es ja Dir gefallen und sonst keinem.
      Genau!
      Wenn du Leistung willst mit dem 1.8er, dann lade ihn auf.
      Nicht zu viel, das mag der 1.8er nicht, aber ich denke 210-220 PS standhaft sind drin. (Kommt immer auf die Geschichte vom Fahrzeug an).
      Ist das einzige was Sinn macht wenn du den 1.8er behalten möchtest und trotzdem Leistung willst. (meine Meinung)
      Grand Pixx auf Facebook und Instagram
    • Neu

      Martin_E schrieb:

      Ich werde zu 99% beim Sauger bleiben und überlege mit der Einzeldrossel (kommt ebenfalls zu 99%) noch die Maximaldrehzahl anheben zulassen. Soweit möglich und noch sinnvoll. Damit werde ich keine Bäume ausreißen aber vielleicht Ohren abhacken :D
      This :thumbsup: