Einzeldrossel

    • Einzeldrossel

      Fährt jemand im Forum eine Einzeldrosselanlage im NB?

      @Drifter: Du hast eine drin oder? Fährst aber nur Rennstrecke bzw. Slalom damit?

      Gibt es jemand, der die auch im Alltag nutzt?

      Wie war der Leistungszuwachs auf dem Papier bei euch und wie ist er spürbar?
      Wo habt ihr den Einbau machen lassen?
      Irgendwelche Nachteile von denen ihr berichten könnt?

      Oder einfach nur geiler Sound!?! :D
    • www.mx-5.mx
    • Ja hab ich verbaut.
      Fahre nicht damit auf der Strasse.

      Gebaut ist alles selbst, also eingebaut, die Klappen usw sind natürlich gekauft.

      Weiters wurden Nockenwellen, Kolben, Pleuel, Lager, Einspritzdüsen, Benzinpumpe samt Druckregler,Freiprogramierbares Steuergerät, Ölpumpe Kopfbearbeitung, usw gemacht, und und und ..., dann Kupplung, Kühler, Ölkühler ......

      Basis war ein 110 PS NB Motor, rausgekommen sind am von der Österreichischen Landesregierung geeichten Prüfstand 187,3 PS bei rund 8500 U/min.


      Hmmm Nachteile? Vielleicht der Verbrauch von ca 0,8l pro Kilometer.

      Die Fahrleistungen sind relativ gut für einen 1600 er, liegt wohl auch am fahrfertigen Gewicht von 796 kg im NB.
      Der Motor war 5 Jahre in einem NA verbaut, mittlerweile ist er in einem NB.

      Sound is Geil ja
      youtu.be/C6CC7iyYBE0

      Inmen ist das sequenzielle Getriebe wohl lauter als der Motor:

      youtu.be/o2JqMHdSNjc
    • Der Sound ist schon geil! Leider etwas kurz das Video ^^

      Warum bist du mit dem 1.6er unterwegs? Reglement?
      Und warum hast du die Innereien vom Motor machen lassen? Ich kenne das bisher nur von den hochgezüchteten Turbomotoren, die den Ladedruck aushalten können müssen. Die Belastung mit der Einzeldrossel sollten sich doch im Rahmen halten!? Oder hat das thermische Gründe aufgrund des Rennstreckleneinsatzes?

      Nockenwellen hab ich auch gemacht. Ölkühler ist auch drin. Steuergerät bräuchte ich neu und mal sehen was sonst noch. Soll zwar keine billig Lösung werden aber was nicht muss das würd ich mir erstmal sparen.

      Verbrauch ist im Rennbetrieb natürlich unglaublich hoch. Bei mir auf der NOS auch. Nicht ganz so extrem wie bei dir aber gut die Hälfte davon.
    • Kolben wurden gemacht um auf eine höhere Verdichtung zu kommen, also zwischen 12:1 bis 14:1, geschmiedet wegen Belastung.
      Pleuel wegen Gewicht und Belastung.

      Hohe Verdichtung, hohe Temperaturen, man dreht auch mal knapp 9000U/min, es könnte mal zu klopfen kommen usw.

      Budgetmässig fallen Schmiedekolben und leichte Pleuel bei einem solchen Projekt nicht mehr wirklich ins Gewicht.

      1600 er wegen Reglement, ich wollte in der Klasse bis 1600 fahren.

      Hab den Motor aber vor wenigen Wochen ausgebaut, 7 Jahre sind genug, es folgt ein neuer Motor mit mehr Leistung, mehr Hubraum.......
      Natürlich wieder geschmiedet usw.