Handschuhe tragen bei Ausfahrten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Handschuhe für "Grip" nur auf dem Track, auf der Strasse habe ich es mal probiert, aber als unnötig und albern gelassen. Handschuhe gegen Kälte natürlich, fahre ja ganzjährig offen.
      Rennschuhe trage ich meist nur im Caterham, wo es mit anderem Schuhen zu eng in der Pedalbox ist...

      Viele Grüße
      Ganzjährig geöffnet
    • www.mx-5.mx
    • Sendo-OWL schrieb:

      Handschuhe für "Grip" nur auf dem Track, auf der Strasse habe ich es mal probiert, aber als unnötig und albern gelassen. Handschuhe gegen Kälte natürlich, fahre ja ganzjährig offen.
      Rennschuhe trage ich meist nur im Caterham, wo es mit anderem Schuhen zu eng in der Pedalbox ist...

      Viele Grüße
      Du hast einen Caterham? =O Gooiiil… :thumbsup:


      Zum Thema: Mal für den Winter ausprobiert, und… nee, funktioniert für mich gar nicht. Mir geht dann beim Schalten irgendwie das Gefühl der direkten Verbindung meiner Hände zu den Zahnrädern im Getriebe ab, das mir beim MX-5 so gut gefällt. Auch insgesamt fand ich das eher… clumsy. Da frier ich lieber einen Moment bis der Motor warm ist.
      Vulcanusroter 2014er 2l NC PRHT Sportsline, noch komplett stock:whistling: Jetzt auf Öhlins unterwegs. More to come… at some point.
    • Runoratsu schrieb:

      Du hast einen Caterham? =O Gooiiil… :thumbsup:
      Ja, der kam letztes Jahr zu mir :D
      Ich wollte gerne etwas Kompromissloseres als meinen NC in seinem aktuellen Trimm, aber da dieser auch als Daily Driver bleibt, wollte ich weder den Motor tunen noch die Alltagstauglichkeit des Fahrwerks verlieren. Da ich einen Tick für britische Leichtbausportwagen entwickelt habe, liebäugelte ich länger mit einer Elise, aber für das was mir so vorschwebte, hätte es doch eine Kompressorvariante über dem gesteckten Budget werden müssen. Eine Exige S1 wäre auch cool, aber ist halt geschlossen. Also wurde es nach einer begeisternde Probefahrt ein noch archaischerer 2012er Caterham S3 mit 2L Ford Duratec Motor. Damit habe ich den gleichen Motor quasi zweimal, denn der Duratec ist ja das Ford Derivat der Mazda L-Serie, die im NC verbaut ist, aus der gemeinsamen Firmengeschichte. In der Praxis merkt man das aber nur optisch :D
      Nach dem technischen Downgrading von BMW zum MX-5 und weiter zum Catherham merke ich, dass mir technisch/elektronisch vollgestopfte Autos einfach keinen Spaß machen und ich einfach das pure direkte Fahren ohne Schnickschnack mag. Etwas perfide, da ich in einer Firma am Puls der Zeit von ADAS und autonomen Fahren meine Brötchen verdiene crazy Letztlich muss man wohl immer mehr zwischen dem Fahren von A nach B und dem Spaß am Fahren unterscheiden. Ich hätte auch keine Problem, mit einen winzigen E-Mobil zur Arbeit zu pendeln...

      So sieht er aus, noch mit "Winterrädern":
      Viele Grüße
      Ganzjährig geöffnet
    • Hat zwar nix mit Handschuhen zu tun aber: Wie ist es eigentlich vom Gefühl her so nah an der Hinterachse zu sitzen? Zumindest in Gran Turismo (zu real hats bei mir leider noch nicht gereicht) war das schon ein deutlicher Unterschied.

      P.S. Verzerrt die Kamera die Perspektive etwas? Der sieht auf dem Bild so kurz aus... öhm ok einen Bezug zu Handschuhen kann ich hier auch nicht herstellen ;)
    • Martin_E schrieb:

      Hat zwar nix mit Handschuhen zu tun aber: Wie ist es eigentlich vom Gefühl her so nah an der Hinterachse zu sitzen? Zumindest in Gran Turismo (zu real hats bei mir leider noch nicht gereicht) war das schon ein deutlicher Unterschied.

      P.S. Verzerrt die Kamera die Perspektive etwas? Der sieht auf dem Bild so kurz aus... öhm ok einen Bezug zu Handschuhen kann ich hier auch nicht herstellen ;)
      Ja, stimmt. Die Mods mögen das Thema verschieben, da es hier nicht mehr rein passt.
      Der klassische Seven S3 ist 3,38m lang, 1,57m breit und am Bügel 1.09m hoch, in der Tat auch neben z.B. einem NA noch deutlich kleiner.
      Der Seven fährt sich meiner Meinung nach absolut intuitiv, wenn man Heckantrieb gewohnt ist. Die Reaktionen sind (auch) durch die Gewichtsbalance von ca. 50/50 (bei mittelschwerem Fahrer) und dem klassischen Konzept Frontmotor & Heckantrieb sehr vorhersagbar, gutmütig und einfach (im Rahmen des Möglichen) zu korrigieren, falls man es übertreiben sollte. Eine Mittelmotor-Elise ist da durch leicht untersteuernde Auslegung bei einsetzendem Snap Oversteer deutlich giftiger.
      Das man im Seven fast auf der Hinterachse sitzt macht sich für mich nicht negativ bemerkbar, ich habe ehrlich gesagt nie drüber nachgedacht, dass dem so ist. Die Reaktionen und Tendenzen des Hecks sind dadurch halt noch sensibler spürbar.

      Viele Grüße
      Ganzjährig geöffnet
    • OT: geiles Teil der Sven!

      Back to Topic: ich fahr mir ultraverweichlichenden, modisch todsündigen WEISSEN Golferhandschuhen. Warum tut man sich sowas an?

      Ich wollte immer handschuhe aus echtem Leder, da ich mein altes, abgewetztes Lederlenkrad, dass ich weder tauschen noch aufarbeiten lassen will, gut in der Hand haben möchte.
      Alles an Handschuhen was ich gefunden hab startete bei 50€ plus X und sah auch scheisse aus. Dann kam ich bei einem Schupperkurs golfen drauf: Echtlederhandschuhe, Stück 6 €. Ein golfer brauch nur einen. Als linkshänder dem Golflehrer den zweiten noch abgeschwatzt: super grip für 10 € - und das weiss hat den vorteil das auch in praller Sonne die hände nicht gekocht werden. bei wem funktion über Style geht: schaut mal bei z.b.all4golf im Netz.
      "Less talk, more rock" Bart Simpson
    • Mit Handschuhen im normalen Strassenverkehr würde ich mich nie anfreunden können.

      Höchstens im Winter wenn es auch kalt ist, aber im Sommer niemals. Dann kann man ja direkt gleich mit geschlossenem Dach rumfahren oder im Sommer die gefütterten Fliegermützen & Fliegerbrillen anziehen.
    • Lars_n80 schrieb:

      Ich denke, dass der Hauptvorteil von Handschuhen im normalen Straßenverkehr die Schonung des Leders des Lenkrades und des Schaltknaufes ist, da diese nicht mehr mit der menschlichen Haut in Kontakt kommen.....
      Wie, Du trägst keine Menschenleder-Handschuhe zum Autofahren? Nur das Beste für den Roadster! crazy
      Vulcanusroter 2014er 2l NC PRHT Sportsline, noch komplett stock:whistling: Jetzt auf Öhlins unterwegs. More to come… at some point.
    • Meine Freundin hat mir von DENTS aus England ein Paar Fahrerhandschuhe aus Haarschaf-Leder mit ausgeschnittenem Handrücken besorgt. Ich mag die ganz besonders, wenn man bei Temeraturen unter 10 Grad offen unterwegs ist. Die tragen sich wie eine zweite Haut (und nein - bin kein Schaf und auch nicht Hannibal).