MX 5 NB Ventilschaftdichtungen defekt?

    • MX 5 NB Ventilschaftdichtungen defekt?

      Hallo Liebes Forum,

      ich bin neu im Forum und hoffe, dass der Beitrag hier passend ist.
      Ich fahre einen MX 5 NB Miracle 1.9l (140PS) Baujahr 2000 und habe folgendes Problem:

      Vor ca. 3 Wochen kam aus meinem Auspuff von jetzt auf gleich während der Fahrt durchgehend weißer Rauch bei der Gasannahme. Motor war natürlich warm und ich war schon ca. eine halbe Stunde unterwegs. Ich hatte erst den Verdacht auf eine defekte Zylinderkopfdichtung. Als ich dies am nächsten Tag nochmal mit einem Freund testen wollte, kam überhaupt kein Rauch mehr, aber Öl tropfte aus dem Auspuff. Als wir den Ölstand überprüften, war der sogar unter minimum. Ölwechsel wurde jeodch erst am Jahresanfang gemacht. Ein Kollege hatte den Verdacht auf defekte Kolbenringe, der andere auf die Ventilschaftdichtung. In einem anderen Forum habe ich folgenden "Test" zur schnellen Überprüfung von Ventilschaftdichtung oder Kolbenringe gefunden:

      Drehzahl bei 2000 halten. Den Öl Einfülldeckel abnehmen und wenn es dort sehr stark puffert, sind die Ventilschaftdichtungen durch. Wenn man den Peilstab rauszieht und dort bläst es Luft raus, sollen die Kolbenringe hin sein.

      Laut dem Test müssten bei mir die Ventilschaftdichtungen defekt sein. Natürlich sieht man näheres erst, wenn der Kopf runter ist. Trozdem wollte ich fragen, in wiefern dieser Test zutreffen ist und ob jemand vielleicht einen anderen Verdacht oder Hinweis für mich hat.

      MfG Chris :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von CGMiracle ()

    • www.mx-5.mx
    • Also, Öl tropfte mit Sicherheit keins aus Deinem Auspuff, wenn, dann war das Kondenswasser. (Ja, das ist schwarz)

      Weißer Rauch ist es auch nicht, höchstens Wasserdampf.

      Dieser kondensiert entweder an der kalten Außenluft oder es gelangt Kühlwasser in den Brennraum, das wäre ein Hinweis auf eine defekte Kopfdichtung.

      Dann wiederum solltest Du einen deutlich zu niedrigen Kühlwasserstand haben, wenn dort nichts fehlt, dann vergiss das Thema, behalte aber den Kühlwasserstand im Auge.

      Den Ölstand beobachtet man bei einem älteren Auto generell, bis 1 Liter Verbrauch auf 1.000 Kilometer halte ich für normal, je nach Fahrweise.

      Zum Thema Ventilschaftdichtungen: Öl wiederum verbrennt blau, typischerweise qualmt es dann entweder kurz nachdem Start, wenn der Motor länger gesatanden hat (Weil Öl durch die Ventilschaftdichtungen in den Brennraum getropft ist) oder bei höheren Drehzahlen beim Gaswegnehmen.

      Ältere BMW-Fahrer kennen das, der MX ist da eher unauffällig.


      Ergo:

      Fahre normal weiter, behalte den Öl- und Kühlwasserstand im Auge und berichte weiter.
    • Bei deiner Beschreibung mit dem weißen Rauch / Dampf habe ich auch zuerst an die Kopfdichtung gedacht.
      Wie richtig gesagt wurde, verbrennt Öl blau.
      Allerdings ist es schon recht merkwürdig, wie schnell dein Ölstand gesunken ist.
      Ich bin jetzt kein Experte für den NB, aber hatte der nicht ein zumindest gehäuftes Auftreten von Undichtigkeiten an der Ventilschaftdichtung?
      Signatur
    • Für mich klingt das eher so, als ob der Ölstand seit dem Wechsel „erst im Frühjahr“ nicht geprüft wurde.

      Und da wir nicht wissen, wieviele Kilometer seitdem gefahren wurden und wieviele Kilometer der Motor runter hat, rätseln wir halt etwas rum.

      Ob Kühlwasser fehlt, wissen wir auch nicht.

      Ohne weitere Infos vom Threadstarter wird das hier nix.....
    • CGMiracle schrieb:

      Also der Kühlwasserstand ist top. Habe auch keine Temperaturprobleme. Beim Ölwechsel Anfang Januar war der KM Stand bei ca. 64.800. Inzwischen ist er bei 73.300 km.
      und du hast seit dem kein Öl nachgefüllt? Alle Achtung, das ist ein sehr geringer Ölverbrauch! du solltest diesen ab jetzt häufiger prüfen, mindestens alle 2000km, besser alle 1000.
      Ich denke du hast Glück gehabt: beim Ölverbrauch wie bei meinem 6 Jahren alten Alltagsauto von etwa 0,3l auf 1000km wärst du den Motorschaden ziemlich an gekommen.
      Keiner ist ja auf deinen Test eingegangen: Wie hast du festgestellt das es "sehr stark" puffert? mit wievielen anderen 1,9l NBs hast du es verglichen?
      "Less talk, more rock" Bart Simpson
    • Der Test ist auch ungeignet, um defekte Ventilschaftdichtungen zu erkennen.

      Wenn ich bei laufendem Motor einen Überdruck im Motorinneren habe, dann entsteht dieser in der Regel durch Blow-By in den Zylindern, verursacht durch verschlissene Kolbenringe. (Bzw. er ist normal !)

      Dieser Überdruck wird durch die Kurbelgehäuse-Entlüftung abgeführt.

      Auf den Ventilschaftdichtungen lastet kein Verbrennungsdruck, den dichtet der Ventilteller gegen den Ventilsitz ab.

      Die Ventilschaftdichtungen haben nur die Aufgabe, den Schaft zu führen und das Öl aus dem Zylinderkopf zurückzuhalten.


      Fazit:

      Der Threadstarter hat keinen Kühlwasserverlust und einen ganz normalen Ölverbrauch.

      Er hat nur versäumt, den Ölstand regelmäßig zu kontrollieren und hat sich von anderen Leuten ohne technisches Verständnis verrückt machen lassen.

      Andere Meinungen ?