Cold Air Intake (CAI) / Cold Force Intake Kit für den MX5 NC

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Cold Air Intake (CAI) / Cold Force Intake Kit für den MX5 NC

      Hallo Kollegen!

      Da ich nun schon länger mit dem Gedanken spiele einen CAI zu verbauen, eröffne ich hierzu mal einen eigenen Thread. Bevor gleich die Kritiker wieder mit Knüppel und Peitsche auf mich einschlagen...nein, ich verspreche mir keinen boost-ähnlichen Leistungszuwachs mit zerstörerischem Sound. ;) Ich habe diesen Thread übrigens bewusst im NC Bereich eröffnet, da die verschieden MX 5 Generation in diesem Bereich doch recht verschieden sind. Der NC hat eigentlich schon ein recht optimales Ansaugsystem.

      Vorab folgende Informationen/Gedanken, die ich euch nennen möchte:

      • Mein favorisiertes CAI-Kit ist von der Marke RacingBeat, im folgenden Link stehen alle Infos in Bild und Schrift zu dem Produkt. racingbeat.com/Miata-MX5-2006-…ts-Air-Filters/56507.html
      • Beschaffung/Material, Einbau in einer Fachwerkstatt und Abnahme durch einen (TÜV)Prüfer liegen in der Summe bei ca. 600-700€.
      • Das System ist mittlerweile TÜV-/Abnahme-fähig in Verbindung mit der SPS Kombi (Fächerkrümmer+Metallkat+Flyin Miata Abgasanlage), evtl. auch mit anderen Kombinationen.
      • Der Sound soll sich nicht verändern, ein lautes schlürfendes Sauggeräusch gibt es hier konstruktionsbedingt nicht.
      • Evtl. ist eine Leistungssteigerung nach Abstimmung von ca. 5PS/5NM zu erzielen, dies aber in Abhängigkeit der Geschwindigkeit (Luftstrom). Hierzu werden wohl noch Versuche gefahren.
      • Trotz des sehr großen verbauten (siehe Bild) KN Luftfilters (Pilz), muss man sich keine Sorgen um einen verölten Luftmassenmesser machen. Der Luftfilter ist direkt vor/in der Frontschürze untergebracht, der Ansaugweg bis zum LMM ist daher noch relativ lang und geht "bergauf". Wer sorgsam mit dem ÖL umgeht, wird wohl keine Schäden durch Verschmutzung verursachen.
      • Macht euch selbst ein Bild von der Situation (Position Luftfilter im Frontbereich), bei Winter-/Allwettereinsatz des MX-5 würde ich von dieser Modifikation Abstand nehmen. Ich hätte Bedenken, dass der Filter zu viel Feuchtigkeit, Schlamm und Dreck "frisst".

      Wie gesagt, habe ich an dieser Modifikation als i-Tüpfelchen meines (soften) Sauger-Tunings hohes Interesse...neben einer leichten Schwungscheibe. ^^ Da es in der Vergangenheit doch öfter mal Fragen bzgl. eines Cai und der Möglichkeit einer Abnahme gegeben hat, wollte ich meine bisherigen Informationen und Gedanken darüber mit euch teilen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ricky_P ()

    • www.mx-5.mx
    • Den RacingBeat habe ich mir auch schon überlegt. Aber zwei Sachen stören mich daran:

      1) das Ding soll doch 1x im Jahr gereinigt und geölt werden. Aber dazu muss man doch die Stoßstange abbauen, oder nicht?
      2) kein lauteres Ansauggeräusch und der RAM Air Effekt kommt ja erst bei sehr hohen Geschwindigkeiten zum Tragen, also eigentlich "wozu?"...
    • Lausebengel schrieb:

      Den RacingBeat habe ich mir auch schon überlegt. Aber zwei Sachen stören mich daran:

      1) das Ding soll doch 1x im Jahr gereinigt und geölt werden. Aber dazu muss man doch die Stoßstange abbauen, oder nicht?
      2) kein lauteres Ansauggeräusch und der RAM Air Effekt kommt ja erst bei sehr hohen Geschwindigkeiten zum Tragen, also eigentlich "wozu?"...
      Zu 1)

      Dieser Frage stellt sich mir auch noch. Laut einem Bekannten angeblich nicht, er bezog sich allerdings auf ein System eines anderen Herstellers (IL?). Meine Englisch-Kenntnisse sind nicht ganz so prickelnd...ich kann daher aus dem Text nicht klar erkennen was mit "Bumper" gemeint ist...der Kunststoffstoßfänger allgemein oder nur der Stahl-Aufprallträger? Ich zitiere:

      "Removal of the K&N Air Filter
      It is not necessary to remove the bumper to access the filter element. To
      remove the filter, first remove the retaining screws from the bottom edge of
      the nose. Locate the bracket that retains the air filter unit and remove the
      forward bolt, then loosen the rear bolt two turns. Loosen the hose clamps on
      both ends of the white intake tube. Rotate the retaining bracket out of
      position, and remove the intake tube from the filter element."


      Die vollständige Anleitung zu Montage und Wartung gibts hier:

      http://www.racingbeat.com/manuals/56507%20MX5%20Intake.pdf

      Aber selbst wenn die Stoßstange ab müsste...mein Fahrzeug ist mindestens 1-2xjährlich zum Komplett-Check und Inspektion bei SPS, da fällt das nicht ins Gewicht. Ich würde mir den Filter auch 2x besorgen, sodass ich immer nur wechseln muss und zum sorgfältigen reinigen Zeit habe.

      Zu 2)
      Wie im ersten Posting beschrieben, darf man weder spürbare Mehrleistung noch eine tolle Geräuschentwicklung erwarten. Wer das erwartet, sollte den Gedanken daran verwerfen bzw. sich das Geld dafür sparen. Das sind Nuancen, die so nicht wirklich ins Gewicht fallen. Ich persönlich mag dieses Geschlürfe von manchen Luftfiltersystemen nicht...vor allem dann nicht, wenn nicht gerade brachiale Leistung dahintersteckt. Das ist wie mit diesen albernen Blow off Ventilen beim Turbo. Aber das ist wie immer Geschmacksache...der eine mag's, der andere nicht. Ab welcher Geschwindigkeit sich das System "bezahlt" macht, werde ich noch in Erfahrung bringen, aber ich vermute schon ab ca. 80km/h aufwärts. Es geht nicht nur alleine um den RAM Effekt, sondern auch um die Ansaugtemperatur. Gerade bei sommerlicher Hitze ist der Luftfilterkasten extrem erhitzt. Dort muss die angesaugte Luft erstmal durch den heißen Kasten/Filter. Beim CAI hängt der Filter direkt im Ansaugbereich, fernab der aufgestauten Hitze im Motorraum. Die Luft lgelangt so relativ kühl (Außentemp) direkt zum LMM, ohne sich im Luftfilterkasten unnötig aufzuheizen. Das ist meine (laienhafte) Sicht der Dinge. Wie gesagt , wir reden hier über Nuancen. Lass den Beifahrer Zuhause und der Unterschied ist erheblich deutlicher. ;)
      Jan von SPS hat den CAI im MX 5 verbaut und meint, dass definitiv eine minimale Verbesserung gegeben ist. Ich halte das nicht für leeres Gerede.

      Wer hier allzu skeptisch ist oder eine Leistungssteigerung entsprechend seiner Investition erwartet, sollte meiner Meinung nach die Finger davon lassen. Man muss schon einen kleinen "Knall " haben und diese Modifikation wollen...denn wirklich sinnvoll ist etwas anderes. Das ist übrigens genauso wie mit Spoilern, breiten Felgen, Aufklebern usw. Mit einer Schwungscheibe verhält es sich übrigens ähnlich...das Fahrzeug dreht schneller hoch...aber einen (deutlich) messbaren Beschleunigungsvorteil hat man davon nicht.
      Sehr viele Mods (Komplett-Auspuffanlage (nicht selten), breite Reifen, große Felgen, Spoiler usw.) beinflussen das Fahrzeug meist sogar negativ in seinen Eigenschaften...der CAI arbeitet im schlimmsten Falle auf Serienniveau. Gute Wartung vorausgesetzt.

      Gruß





      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ricky_P ()

    • Ricky_P schrieb:

      ... Es geht nicht nur alleine um den RAM Effekt, sondern auch um die Ansaugtemperatur. Gerade bei sommerlicher Hitze ist der Luftfilterkasten extrem erhitzt. Dort muss die angesaugte Luft erstmal durch den heißen Kasten/Filter. Beim CAI hängt der Filter direkt im Ansaugbereich, fernab der aufgestauten Hitze im Motorraum. Die Luft lgelangt so relativ kühl (Außentemp) direkt zum LMM, ohne sich im Luftfilterkasten unnötig aufzuheizen. Das ist meine (laienhafte) Sicht der Dinge.

      ... Jan von SPS hat den CAI im MX 5 verbaut ...


      Hat denn Jan keine Möglichkeit mal die Ansaugtemperatur mit und ohne CAI zu vergleichen? Ist ja per OBD2 problemlos möglich und er bräuchte ja nur einen zweiten Mixer mit original Luffi ... beide mal kurz hintereinander unter den selben Bedingungen fahren ...
      Ich bin nicht geboren um so zu sein wie andere es gerne hätten.
      Ich bin so wie ich nie sein wollte ... aber wenigstens bin ich nicht so, wie Ihr mich haben wollt!

    • 1) Also, so wie sich der englische Text liest geht es auch ohne IRGENDETWAS abzubauen. Man bekommt den Filter auch so raus. Das ist schon wichtig, denn egal wo Du deinen Service macht, er kostet Geld. Und für die Stoßstange ab- und wieder anzubauen kannst ca. 1,5 Stunden rechnen (hab ich schon 2mal selbst gemacht, dauerte ohne Bühne ca 2,5 Stunden)

      2) dachte der RAM Air Effekt kommt erst so ab 200 km/h. Glaub hierzu hab es in einem anderen MX-5 Forum schon eine sehr lange Diskussion.

      3) Die Ansaugtemparatur ist fei fast zu vernachlässigen. Ich habe das mit mit ODB2 gemessen. Sie liegt bei einem warmen Auto ca. 2-3 Grad höher als bei einem kalten Auto. Mehr geht sie natürlich im Stau hoch, aber das ist ja egal.

      Ich denke so ein CAI ist halt das "i" Tüpfelchen beim Saugertuning. Früher hat das aber jeder gemacht, weil es billig und sehr leicht TÜVbar war. Heutzutage zahlt man dafür sehr sehr viel Geld. Das Teil an sich kostet ja nicht viel, nur eben das Gutachten... Da würde ich schon eher die Nockenwelle machen lassen. :)

      ABER: wenn es Dir gefällt -> machen! Es ist ja Dein Auto und Dein Geld. Spaß muss es machen!
    • Wenn alles klappt, kann ich euch zum WE ein paar Erfahrungen zum RB Intake mitteilen ;)

      Ich glaube nicht, dass der Intake die Temperatur der Ansaugluft senken kann. Die ist m.M.n beim NC eh relativ niedrig, da der originale Ansaugtrakt recht gut konzipiert ist. Der RB Intake saug die Luft an der gleichen Stelle an, wie der Originale..

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jimmyhendrix ()

    • @Lausebengel

      Als i-Tüpfelchen sehe ich das ganze auch, das äußerte ich bereits zu Anfang.
      Ob und wann bei der Geschichte ein RAM Air Effekt einsetzt weiß ich nicht, da bin ich zu wenig in der Materie. Ich meinte mit den ca. 80km/h auch nicht den RAM Air Effekt, sondern eine Geschwindigkeit ab der (meiner Vorstellung nach) solch eine Modifikation positiv einwirken könnte. Die Ansaugtemp. in den verschiedenen Situationen und Geschwindigkeitsbereichen kenne ich auch ganz gut, da diese mein Scan-Gauge immer auf dem Schirm hat.

      Zum Thema Nockenwelle...da ist es in der Regel so dass du im Drehzahlbereich bis 4000U/min Leistung verlierst, die jedoch jenseits der 4500U/min als Mehrleistung zu verbuchen ist. Daher lohnt sich das eher für den Rennstreckeneinsatz. Wenn du dich dauerhaft jenseits der 4500U/min aufhältst kannst du die Vorteile der scharfen Nockenwelle bzw. die dadurch generierte Mehrleistung nutzen. Wenn du gemischte Drehzahlen über das gesamte Band fährst hast du keinen Gewinn, da sich der Leistungsverlust im unteren Drehzahlbereich mit dem Leistungsgewinn im oberen Drehzahlbereich quasi aufheben. So hat mir das vor kurzem ein KFZ'ler und MX'ler erklärt. Zudem sollen die Abgaswerte unter aller Sau sein...in der "normalen" AU/HU kann man sich damit wohl durchmogeln, aber bei einem richtigen Abgastest soll das wohl auf EURO1 Niveau (übertrieben ausgedrückt ^^ ) liegen. Aber das ist ein anderes Thema.
      Aber auch hier muss man ganz klar sagen...wenn es zum jeweiligen Fahrprofil passt und der Wille da ist...warum nicht?!

      @ Jimmy

      Sauber, dann hast du es also doch machen lassen. :thumbup: Ich bin sehr auf dein Feedback gespannt. Freut mich übrigens, dass du dann endlich wieder im Besitz deines "Lieblings" bist...wurde Zeit.


      Zu deiner Aussage...
      Ja, der Ansaugtrakt beim NC ist recht optimal gestaltet. Das sieht man auch an der Ansaugtemp. Ab 80km/h zeigt Scan Gauge bei mir ca. 4-5 Grad über Außentemp. an.
      Ich sehe allerdings schon einen Unterschied beim CAI, denn da liegen Filter und Luftkasten direkt im (kühlen) Ansaugbereich, danach wandert die kalte Luft direkt zum LMM. Beim originalen System liegen der dichtere Plattenfilter und Luftkasten direkt im warmen Motorraum, heizen sich zB. bei kurzen Ampelstopps recht hoch auf. Die kühle angesaugte Luft sammelt sich im heißen Luftfilterkasten, dringt durch den ebenso warmen Luftfilter und gelangt dann zum LMM. Das ist sehr laienhaft beschrieben/ausgedrückt, sorry. :embarrassed:
      Inwiefern diese paar Grad Unterschied in Verbindung mit der erhöhten Durchlässigkeit und größeren Oberfläche des KN Filters eine positive Wirkung erzielen, kann ich nicht beurteilen.

      Gruß

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ricky_P ()

    • So, habe ja meinen Wagen wieder und das Racing Beat Intake drin... ich fürchte nur, dass ich niemandem weiterhelfen kann :D
      Konnte den MX 5 Wochen nicht fahren und nun kann ich nicht sagen, inwiefern sich die Leistung durch das Intake verändert hat. Was das Ganze noch erschwert ist, dass das Mapping vor 5 Wochen noch etwas geändert wurde. Auf dem Prüfstand ist der Wagen nach dem Umbau auch nicht gewesen. Ob das Intake nun eine Steigerung oder vielleicht sogar einen Verlust der Leistung gebracht hat, kann ich leider nicht sagen.

      Zum Sound und zu den Temperaturen kann ich aber etwas sagen :) Ab 3500rpm lässt sich ein leicht lauteres Ansauggeräusch erahnen, ab 4500rpm ist neben der schreienden FM Anlage ( :love: ) deutlich ein dumpfer, lauter Ansaugsound zu hören der dann ab 5000rpm ganz deutlich zu hören ist :P
      Die Temperaturen der Ansaugluft lagen heute, bei Außentemperaturen von ca.22° und normaler :pleasantry: Fahrweise, zwischen 23-27° im Fahrbetrieb. Meiner Meinung nach wenig bis keine Veränderung zum Serien Intake.

      Nebenbei sieht das Teil auf jeden Fall sehr sexy im Motorraum aus und ist in Verbindung mit der FM AGA eingetragen :D
      Verrohrung:


      Der Filter bei demontierter Stoßstange, mit montierter Stoßstange lässt sich der Filter nur sehr schwer durch einen kleinen Spalt erkennen.


      Viele Grüße
      jimmy
    • Ich habe Jan nur kurz drauf angesprochen, ob ich den Filter regelmäßig reinigen müsste. Er meinte eigentlich nicht, da kaum Verunreinigungen an den Filter kommen können.
      Da ich aber noch K&N Reiniger und Öl habe, werde ich mir den Filter bei Zeiten anschauen und selber beurteilen ob er eine Reinigung benötigt oder nicht