Zusatzinstrumente

    • www.mx-5.mx
    • Hallo Martin_E

      ich hatte an meinem Motorrad ein System von Tire Watch. Hier kann man zwischen Themperatur und Druck umschalten.
      Die Vorteile des Systems:
      a) klar, man sieht was was vain
      b) da funkgeseuert muss man keine Kabel verlegen und kann das System verkleben und muss keine Löcher bohren.

      Die Nachteile des Systems:
      a) die Radsensoren sind batteriegesteuert und halten ca. 4 - 5 Jahre, danach sind neue Sensoren erforderlich, weil die Batterie nicht tauschbar ist.
      b) zum Ausbau der Sensoren muss der Reifen runter, da die Sensoren in einem sind mit dem Ventil.
      c) Die Temperatur ist natürlich nicht die Reifen-Oberflächentemperatur sonder ein Mix aus Innenthemperatur und Felge. Am Motorrad hat
      das aber trotzdem ausgereicht um den Reifen zu "überwachen" und die Betreibsthemperatur der Reifen sicher zu erkennen.

      Ob ich mir das System nochmals kaufen würde?
      Ja und Nein. einerseits ist das mit dem Tausch der Sensoren natürlich ein finanziller Aufwand, andererseits war die Anzeige aber auch ihr Geld wert,
      da die gelieferten Informationen schon sehr interresant waren..
      Ich würde mir in jedem Fall nochmals einen Marktüberblick verschaffen, vor allem weil mir wichtig ist wie das Anzeigegerät aussieht und wie es zu den
      anderen Anzeigen im Auto passt.

      Für das System spricht vor allem der Importeuer: france-equipement.de/
      Der hat mich bei einem Problem mit dem System sehr gut unterstützt und geholfen. :thumbup:

      Holla die Waldfee
      En meim nächsta Leba schaff I beim Daimler - en mein nächsta Leba ben I dr Scheff von meiner Frau .... pardon pardon pardon

      Textzeile aus "Judda oder Budda" von Grachmusikoff
    • Hier meine Zusatzinstrumente / Bordcomputer:


      Man muss dazu sagen, das das ganze noch nicht fertig ist. Hardware ist komplett verbaut, bis auf eine Matte Displayschutzfolie. Aber Software ist nur eine Zwischenlösung. Die Endlösung wird noch ein paar Monate dauern, da die Software gerade in Entwicklung ist. Wird ein schickeres Design haben und auch Öl Temperatur anzeigen, was mir sehr wichtig ist.
    • Werner Kaminari schrieb:

      Gefällt mir. Was benutzt Du als Halterung für das Handy?
      Keine Halterung. Ist fest verbaut. Es ist quasi nur ein selbstgebautes Distanzstück hinter den Handy verklebt, um passende Neigung und genug Klebefläche zu haben. Kabel ist auch komplett verschwunden, bis auf das Winkelstück.



      Hier noch zwei Bilder. Design leicht verändert. Gefällt mir aber noch nicht. Die richtige Software soll in Sommer kommen laut den Entwicklern, die sieht deutlich besser aus.
      Am liebsten hätte ich noch ein Dezenteres Kabel, das ist das einzige was mich noch stört, aber bisher keine besser Lösung gefunden. Evtl selbst was löten....
    • Die oberen 2 kleinen sind zu klein. Hab die schon wieder auf digital umgestellt. Die digitalen und die mittelgroßen find ich ok und man erkennt was.
      Auch 5 anzeigen geben gut Informationen. Man kann es natürlich auch auf 3 oder so reduzieren und auf eine zweite Seite Blättern. Aber 5 gefällt mir gut.
      Ladedruck, ansaugluft, wassertemp, Verbrauch und restkilometer find ich interessant. Bald kommt noch Öl temp dazu.
    • @Borob
      Finde deine Lösung sehr gut! :thumbup:
      Sieht bei mir im Fiesta ST ähnlich aus. Der hat leider Serie auch keinen Öltemperatur- oder Öldrucksensor. :/
      Allerdings ist mein aktuelles Handy viel zu klein und die Anzeigen daher winzig. Warte noch bis die Preise vom neuen S8 fallen. ;)
      Verbaut sind: Brodit-Konsole A-Säule+Halterung Universal, Samsung S5 Mini, Intey OBDII-Diagnose/Bluetooth-Sender und Torque Pro-App.

      Gruß Carsten

      Was auf die Ohren von BBK :D : youtube.com/watch?v=QTC2JKJZfow'

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Phoenix71 ()

    • Ja, 8 Rundanzeigen sind zu viel und zu klein. Muss da noch mal ran und 2 bis 3 aussortieren.
      Aber sonst finde ich die Lösung so schon ganz gut. Werden auch einige wichtige Werte über OBD angezeigt, z.B. Ladedruck, AFR, Kühlwassertemp., Kat-Temp....usw.. ^^
      Das Handy ist nicht fest verbaut. Brauche das Teil auch noch zum Teflonieren. ;)
      Gruß Carsten

      Was auf die Ohren von BBK :D : youtube.com/watch?v=QTC2JKJZfow'
    • Denke mal, dass beim NC der AFR-Wert über OBD schon einigermaßen stimmt. Wie der errechnet wird....keine Ahnung. ?(
      Im MX-5 hatte ich ja das ScangaugeII und da wurde der AFR-Wert auch angezeigt...:



      Solange der sich im Leerlauf immer bei 14,7 einpendelt und beim Drauftreten nicht unter 12 fällt, mache ich mir da auch keinen Kopp. :D
      Gruß Carsten

      Was auf die Ohren von BBK :D : youtube.com/watch?v=QTC2JKJZfow'

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Phoenix71 () aus folgendem Grund: Bild beigefügt

    • Ich würde auch vermuten, dass der Mx keine Breitbandsonde hat. Ist das der Fall, wird der angegeben AFR nur der Vorsteuerwert sein. Das bedeutet, dass die Anfettung kalibriert ist und je nach Situation unterschiedliche Werte annimmt. Dieser kalibrierte Wert wird angezeigt, was aber nicht bedeutet, dass der physikalisch korrekt ist.
      Signatur
    • HansWorscht schrieb:

      Ich würde auch vermuten, dass der Mx keine Breitbandsonde hat.
      Bin zufällig drüber gestolpert, vielleicht interessiert es noch. Der NC hat als Upstream/Vorkat-Sonde eine WRAF Breitbandsonde. Das erklärt auch, warum die ECU per OBD dafür im Gegensatz zur PostCat/Downstream Sonde den Pumpstrom und keine Spannung ausgibt...

      Viele Grüße
      Ganzjährig geöffnet

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sendo-OWL ()