Domis Garagen-Niseko geht es an den Kragen!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Domis Garagen-Niseko geht es an den Kragen!

      So, nun muss ich doch mal meinen MX etwas genauer vorstellen beziehungsweise die ausstehenden und durchgeführten Modifikationen vorstellen.
      Hier eine kleine aber feine Vorgeschichte;
      Meine Eltern besaßen eine relativ große Motorradflotte (Triumph Thruxton und Scrambler, Ducati 851, Simson Schwalbe und diversen Oldtimern von Jawa) bis einige im Bekanntenkreis durch ein "Oh, den Motorradfahrer habe ich gar nicht gesehen" schwer verletzt wurden. Da meine Eltern nun auch nicht mehr die Jüngsten sind, wurde der Entschluss gefasst, die Motorräder zu verkaufen und die Anschaffung eines Cabrios stand an. Nach langem suchen wurde es dann vor langer Zeit eben jener MX-5, welcher hier zu sehen ist...

      Natürlich wollte ich als ich 18 geworden bin direkt ein Auto haben was mehr Leistung hat als das Gefährt meines Vaters, also sollte es ein Renault Megane R.S. werden. Dummerweise (oder doch eher zum Glück?) konnte der Renaulthändler mir keinen Liefertermin für einen R.S. in meiner Wunschkonfiguration sagen, da Renault zu diesem Zeitpunkt massive Lieferschwierigkeiten hatte.
      Nachdem mein Vater sich dann letztendlich einen Bandscheibenvorfall zuzog, war es für ihn mit dem MX eh vorbei. So gab es zwei Möglichkeiten; Ich nehme den MX und spare mir jede Menge Geld oder ich beharre auf meinen Megane... Zum Glück nahm ich den MX-5!....


      Nun, zuerst einmal die schon vergangene Umbaumaßnahme der Auspuffanlage.
      Angefangen hat alles vor einigen Jahren, als ein Bekannter von uns mit seinem MINI JCW auf den Hof rollte. Nach den ersten paar Runden auf dem Beifahrersitz durfte ich selbst eine Runde um den Block drehen.
      Was mir wirklich sehr prägend in Erinnerung geblieben ist war der Sound! Wirklich der Hammer, da haben die Ingenieure bei MINI/BMW klasse Arbeit geleistet. Auch das Schubblubbern und Patschen bei Lastwechsel tut es einem doch sehr an.
      Ursprünglich war daher der Grund für den Umbau keine Leistungssteigerung, sondern eher das Verändern des doch sehr schmächtigen Klangbildes meines MX-5.
      Schon vor langer Zeit hatte ich eine Firma namens SPS darauf mal angesprochen, allerdings war da das Fahrzeug noch im Besitz meines Vaters, somit hieß es, anschauen (fahren), aber nicht anfassen (tunen).

      Nach ca. einem Jahr kontinuierlichem Einreden war es dann soweit, ich durfte einen Termin bei SPS zwecks meiner Anlage machen und am 24. September '16 sind wir dann direkt um 6:00 Uhr Richtung Altendiez aufgebrochen um auch ja rechtzeitig dort zu sein. Mein Vater zwar eher unfreiwillig, ich dafür mit doppelt so viel Motivation :saint: .
      Nachdem beide Autos warm gefahren waren, ging es auch ein wenig zügiger. Leider musste ich feststellen, dass mich ein "Van" mit 1,2L Turbo bis 200 Km/h einfach stehen lässt, und ich nicht wirklich hinterher gekommen bin, ab 200 sah die Sache zwar anders aus, aber auch nur weil der Lodgy auf 200 begrenzt ist^^
      Nun gut, nachdem wir in der kleinen Stadt angekommen waren, dachte ich zuerst wir hätten uns verfahren bis uns eine Gruppe aus vier MX-5 entgegenkamen, tief breit und laut - Wir waren richtig! vain

      Am Hof angekommen kamen einem als alten JDM und Need for Speed Fan fast die Tränen, überall die feinsten Mixxer und 323 Turbos im Land in egal welcher Ausführung ausgenommen im Serienzustand, naja, bis auf einen NC Niseko - meinem! hmm
      Ein paar Worte mit Jan getauscht, ging es schon wieder auf die Heimreise und die lange Woche begann..

      Bei der Abholung begann das gleiche Spiel von vorne; früh aufstehen, losfahren, Boxenstopp alias Pinkelpause und 2 1/2 Stunden später Ankunft bei der heiligen Halle.
      Nach einem Kaffee war es dann soweit, ich durfte mein neues altes Auto begutachten. Die beiden 90 mm Endrohre waren schon eine ganz andere Hausnummer als die Serienröhrchen welche vorher drauf waren.
      Also ab auf den Beifahrersitz und direkt mit Oli eine Runde gedreht.
      Das Grinsen ging mir nicht mehr aus dem Gesicht! Nach ein paar Demonstrationen der Launch Control, der Flat Food Shift Funktion und dem automatischen Zwischengas beim Runterschalten, war ich an der Reihe, es ging wieder nach Hause.

      Am Heimweg konnte ich dann wenigstens mit der alten Dame (Lodgy) mitziehen...
      Natürlich war klar, ich muss SPS definitiv nochmal einen Besuch abstatten! :thumbsup:
      Natürlich direkt alle darauffolgenden Tage für einige ausgiebige Test genutzt und, obwohl es eigentlich gar nicht so auffällig sein sollte, merkt man doch einen Unterschied zur Serienleistung.
      Unterm Strich brachte das Upgrade der Anlage ein Plus von 126 auf 152,7 PS und 167 auf 187 NM.

      Hier die verbauten Teile:

      - Krümmer ist von SPS
      - 200 Zellen Kat von HJS
      - End und Vorschalldämpfer von Fox


      Hier nochmal die neue Leistungskurve und ein aktuelles Bild:

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von domi.arnold ()

    • www.mx-5.mx
    • Hoffe es ist oke wenn ich direkt einen Kommentar schreibe, aber hier mal die anstehenden Modifikationen:
      Nachdem der Besitz des MX nun "offiziell" seit Mitte Januar an mich übergegangen ist, kann ich nun wie ich will :D

      "Selfmade" (sobald das Wetter passt):
      - Radio Umbau auf Doppel DIN Pumpkin Android Gerät
      - eventuell Öltemperaturanzeige in die Lüftungsdüse links neben dem Lenkrad
      - neues (altes) Lenkrad mit neuen Schalen und neuem Ledergewand (schon vorhanden)

      SPS Besuch steht natürlich auch wieder an (1.4. geht's los):
      - Hohlraumkonservierung komplett
      - BC Racing mit SPS Abstimmung
      - Steuergerät ein wenig auf die Sprünge helfen (dazu später mehr)
      - Reifen: Hankook K120 235/40TR17
      - neue Felgen Japan Racing JR5 in Gun Metall (Darauf freue ich mich am meisten!!!)
      - Endschalldämpfer bekommt noch ein wenig Nachhilfe (ebenfalls dazu später mehr)

      Weiteres (sobald wieder Geld in der Kasse ist):
      -Folierung in alt weiß


      Wie eingangs schon erwähnt war ich vom Mini sehr angetan. Das einzige was der besser macht als meine Aga, ist das Blubbern und Patschen bei Lastwechsel, somit gibt es ein bisschen Zauberei im Steuergerät, dann sollte das der Mixxer auch machen.

      Und mein originaler Fox ESD ist mir ein wenig zu leise, daher wird sich Jan dieser Sache auch noch annehmen, was genau passiert? - Keine Ahnung, SPS regelt :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von domi.arnold ()

    • Interessante Story! :)
      Fährst du denn mit umprogrammiertem Serien Steuergerät oder freiprogrammierbarem?
      Die Launch Control ist ja selbsterklärend, aber die "Flat foot shift"-Funktion wirft bei mir ein paar Fragen auf, was genau macht die denn?
      Zündungsunterbrechung beim auskuppeln bei volllast oder wie kann man sich das vorstellen?
    • Du musst beim Schalten nicht mehr vom Gas gehen;

      Sprich du gibst Vollgas, drückst du Kupplung voll durch und bleibst am Gas, das Steuergerät hält die Motordrehzahl auf der jeweiligen Drehzahl, welche zum Zeitpunkt des Kupplungtretens anlagen. Z.B. 5500 RPM hochdrehen bei Vollgas, -> Kupplung treten, Steuergerät hält trotz Vollgas die 5500 RPM, Nächsten Gang einlegen, Kupplung kommen lassen, fertig.
      Schalten ohne vom Gas zu gehen.

      Und ich habe das Seriensteuergerät drin, wird aber denke ich bald nicht mehr meinen Ideen gerecht :D
    • domi.arnold schrieb:

      Du musst beim Schalten nicht mehr vom Gas gehen;

      Sprich du gibst Vollgas, drückst du Kupplung voll durch und bleibst am Gas, das Steuergerät hält die Motordrehzahl auf der jeweiligen Drehzahl, welche zum Zeitpunkt des Kupplungtretens anlagen. Z.B. 5500 RPM hochdrehen bei Vollgas, -> Kupplung treten, Steuergerät hält trotz Vollgas die 5500 RPM, Nächsten Gang einlegen, Kupplung kommen lassen, fertig.
      Schalten ohne vom Gas zu gehen.

      Und ich habe das Seriensteuergerät drin, wird aber denke ich bald nicht mehr meinen Ideen gerecht :D
      Ich verstehe den Sinn nicht ganz, warum hälst du das Gaspedal nicht einfach auf der besagten drehzahl? :D
      Ob nun du oder das Steuergerät die Drehzahl halten macht ja keinen wirklichen unterschied, wie verhält sich das denn so im alltäglichem Betrieb? :)
    • Naja, du kannst schneller Schalten.
      Du kannst den Fuß dauerhaft bei Vollgashalten, ohne von der Stellung abzuweichen.
      Wenn du immer bei deinem Drehmoment Peak (RPM) schaltest, kuppelst du auch immer mit vollem Drehmoment ein, geht zwar auf die Kupplung, funktioniert aber eben fast ohne Lastunterbrechung, soweit die Theorie :D
      Ich mache es nur, weil es einfach Spaß macht.

      Naja, was heißt im Alltag, ich verwende den MX nur zum Spaß haben.
      Aber diese Funktion gilt nur, wenn du Vollgas gibst beim Schalten, wenn nicht kannst du ganz normal Schalten wie vorher auch^^
    • domi.arnold schrieb:

      Naja, du kannst schneller Schalten.
      Du kannst den Fuß dauerhaft bei Vollgashalten, ohne von der Stellung abzuweichen.
      Wenn du immer bei deinem Drehmoment Peak (RPM) schaltest, kuppelst du auch immer mit vollem Drehmoment ein, geht zwar auf die Kupplung, funktioniert aber eben fast ohne Lastunterbrechung, soweit die Theorie :D
      Ich mache es nur, weil es einfach Spaß macht.

      Naja, was heißt im Alltag, ich verwende den MX nur zum Spaß haben.
      Aber diese Funktion gilt nur, wenn du Vollgas gibst beim Schalten, wenn nicht kannst du ganz normal Schalten wie vorher auch^^

      Ahh, also regelt das erst z.b. ab 5000+ RPM?
      Na dann gehts ja auch für den alltäglichen "Gebrauch" :thumbsup:

      Wird bei meinem NA wohl eh nicht möglich sein da die Drosselklappe pure Mechanik ist, müsste man wohl erst umbauen mit nem entsprechendem Poti, ist aber i.M. für mich eh uninteressant.

      Nutzt du für deine Launchcontrol denn Fuel- oder Ignitioncut?
      Siehste da hab ich wieder was dazu gelernt, danke dir! :thumbup:
    • Nein, er hält die Drehzahl nur, wenn ich 100% Gas und dann 100% Kupplung trete.
      Wenn ich bspw vom Gas gehe vorm Schalten, bleibt alles wie gehabt.

      Nein, denke ich jetzt auch nicht unbedingt :D Da muss es schon gute alte Handwerkskunst sein^^

      Da kann ich dir nicht weiterhelfen, wie das genau programmiert wurde :D
      Bin auch relativ neu dabei erst, daher bin ich auch noch in der Lernphase^^
    • Danke, etwas viel Text geworden, dabei habe ich es ja schon gekürzt :x
      Ja bin immer noch fleißig auf der Suche nach günstigen Modifikationen...
      Hätte gerne dass der Tacho beim Einschalten der Zündung einmal den gesamten Bereich abfährt, oder wenn ich Auf/Zu-Sperre das Licht noch ein wenig anbleibt, und und und :D
      So viel noch.
    • domi.arnold schrieb:

      Nein, er hält die Drehzahl nur, wenn ich 100% Gas und dann 100% Kupplung trete.
      Wenn ich bspw vom Gas gehe vorm Schalten, bleibt alles wie gehabt.

      Nein, denke ich jetzt auch nicht unbedingt :D Da muss es schon gute alte Handwerkskunst sein^^

      Da kann ich dir nicht weiterhelfen, wie das genau programmiert wurde :D
      Bin auch relativ neu dabei erst, daher bin ich auch noch in der Lernphase^^
      Na das ist doch schonmal eine Aussage :)
      Vielleicht hilft dir das ja.

      Fuel-Cut = Kein Sprit wird eingespritzt, eben wie beim normalen Drehzahlbegrenzer
      Ignition-Cut = Sprit wird eingespritzt allerdings wird die Zündung weggenommen daraus entstehen Fehlzündungen (Wird gern bei Turbomotoren als Launch-Control genutzt damit der Turbo auf Drehzahl kommt), hätte beim Sauger zwar wenig Sinn aber Fehlzündungen sind immer cool facepalm :thumbsup:
    • domi.arnold schrieb:

      Mh, dann hätte ich aus dem Bauch heraus gesagt, Ignition Cut..
      Klingt schon sehr danach.
      Ja bei Turbomotoren kenne ich das, ist quasi das Anti-Lag^^
      Da müsste ich nur mal den Tuner fragen. :D
      Hier mal als kleines Beispiel ein Video, ist zwar nicht gesund für den Motor aber trozdem ist es geil :thumbsup:
      Macht man ja auch nicht alltäglich ^^

    • domi.arnold schrieb:

      Mein Intervall ist aber größer.
      Ich weiß es nicht.
      Habe auch ein Video hier wo es kurz zu hören ist, das kann ich aber nicht hochladen.
      Per WhatsApp könnte ich es schicken hahaha.
      Kann auch an der Sprittmenge und dem Zündungswinkel liegen nehme ich an, aber so kurze Intervalle wären glaube ich für einen Serien Mixxer noch ungesünder :thumbsup:
      Wie dem auch sei, ich hoffe es tut sich in Zukunft noch mehr und du hälst uns auf dem neusten Stand :thumbsup:
    • Wie gesagt, ich WILL noch jede Menge machen, vor Allem aber auch viel selbst.
      Nur ist das so viel, dass ich gar nicht weiß wo ich anfangen soll...

      So als Gadgets:

      - Startknopf
      - Nachleuchten der Scheinwerfer
      - Innenraumbeleuchtung/Fußraumbeleuchtung
      - Tachoscheibe
      - Öltemperaturanzeige
      - Lenkrad muss noch rein
      - Radio ebenfalls
      - IL Mittelkonsole
      - Abschleppöse
      - Domstrebe
      und noch viel mehr :D
    • domi.arnold schrieb:

      Wie gesagt, ich WILL noch jede Menge machen, vor Allem aber auch viel selbst.
      Nur ist das so viel, dass ich gar nicht weiß wo ich anfangen soll...

      So als Gadgets:

      - Startknopf
      - Nachleuchten der Scheinwerfer
      - Innenraumbeleuchtung/Fußraumbeleuchtung
      - Tachoscheibe
      - Öltemperaturanzeige
      - Lenkrad muss noch rein
      - Radio ebenfalls
      - IL Mittelkonsole
      - Abschleppöse
      - Domstrebe
      und noch viel mehr :D
      Geht mir genauso, der Plan steht nur die Zeit und das Budget spielen nicht immer ganz so mit ;( :thumbsup: