Rotrex C15-20 Supercharger

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • auf dem Prüfstand bei 20° Aussentemperatur mit 185 PS
      echt ätzend
      aber was solls
      bei SPS hatten wir 1° Aussentemperatur

      interessanterweise spüre ich keinen Leistungsverlust über die Zeit
      wenn die PS schleichend verschwunden sind,ist das klar
      das merkt man wohl nicht
      hab aber nie irgend welche Defekte am Motor gehabt,keinen Schlupf oder Lecks
      muss darüber mal ein paar Tage nachdenken
      dann wohl zu SPS zum update



    • www.mx-5.mx
    • Steigere dich da nicht rein, sind alles nur Zahlen auf dem Papier. Wichtig ist, dass du zufrieden mit der Performance bist.
      Wie du schon geschrieben hast, weichen Prüfstandergebnisse voneinander ab. In der Regel sollte die Abweichung aber nur einige % betragen. Der größere Faktor wird wohl die abweichende Temperatur sein. 1° gegenüber 20° ist eine hohe Differenz. Mein NC wurde damals bei um die 0° mit über 270 PS gemessen, das entsprach bei 20° gefühlten 240 PS. Man spürte die Leistungsunterschiede über die verschiedenen Temperaturbereiche beim Fahren auch deutlich. Neben der Temp. spielen auch noch andere Parameter wie z.B. Luftdruck und -feuchte eine Rolle.

    • Ein MAHA Prüfstand! Sehr gut! Den hier gemessenen Werten kann man sicherlich vertrauen, zumal mit 20° Prüfstandstemperatur ein gescheiter Temperaturwert vorlag. Alles darunter verfälscht (und das nicht zu knapp) nach oben. Genauso wie es die Werte für Luftfeuchte und Druck tun. Die gemessene Verlustleistung passt, alles in allem würde ich sagen für einen 1,6er Kompressor so ziemlich genau das zu erwartende Ergebnis. Ich schließe mich den Vorrednern an und beruhige dich erstmal! Letztlich geht es nicht um nackte Zahlen auf dem Papier sondern nur um dein Fahrgefühl!
      Was wurde denn an Leistung eingetragen? Sicherlich keine 225PS, oder? Das wäre meiner Meinung nach eine zu große Abweichung zur Serienversion um im Rahmen der Legalität solch eine Eintragung zu machen. Soweit mir bekannt braucht man bei mehr als 30% Leistungssteigerung gegenüber der leistungsstärksten Serienvariante, eine Steifigkeitsgutachten des Rahmens, Geräuschgutachten Nahfeld und Vorbeifahrt sowie ein Abgastest.
    • trackmaster schrieb:

      Ein MAHA Prüfstand! Sehr gut! Den hier gemessenen Werten kann man sicherlich vertrauen, zumal mit 20° Prüfstandstemperatur ein gescheiter Temperaturwert vorlag. Alles darunter verfälscht (und das nicht zu knapp) nach oben. Genauso wie es die Werte für Luftfeuchte und Druck tun. Die gemessene Verlustleistung passt, alles in allem würde ich sagen für einen 1,6er Kompressor so ziemlich genau das zu erwartende Ergebnis. Ich schließe mich den Vorrednern an und beruhige dich erstmal! Letztlich geht es nicht um nackte Zahlen auf dem Papier sondern nur um dein Fahrgefühl!
      Was wurde denn an Leistung eingetragen? Sicherlich keine 225PS, oder? Das wäre meiner Meinung nach eine zu große Abweichung zur Serienversion um im Rahmen der Legalität solch eine Eintragung zu machen. Soweit mir bekannt braucht man bei mehr als 30% Leistungssteigerung gegenüber der leistungsstärksten Serienvariante, eine Steifigkeitsgutachten des Rahmens, Geräuschgutachten Nahfeld und Vorbeifahrt sowie ein Abgastest.
      30% wären aber gerade mal knapp 35 PS . Das heißt, alles über 150PS würde problematisch werden?
    • Lies nochmal was ich geschrieben hab: 30% der stärksten damals erhältlichen Motorisierung jenes Modells. Das wären dann 42 Plus zum 140PS Modell. Sollte man es schaffen dem Sachverständigen klar zu machen, dass NA, NB und NBFL identische Karosserien besitzen könnte man sogar als Basis den 178PS Mazdaspeed nehmen. Dann wären sogar ca 230 PS eintragbar.....
    • Hmm. Ich glaube, man kann konstatieren, dass der Prüfstand bei Jan etwas optimistische Zahlen ausspuckt.

      Das erinnert mich an eine Diskussion, die es vor einiger Zeit bei den "Nachbarn" gab.
      Die genauen Gegebenheiten habe ich vergessen. Könnte ein 90PS-NA gewesen sein, den SPS mit Saugertuning auf 160 Pferde gebracht haben wollte.
      Jedenfalls wurde diese erreichte Leistung stark angezweifelt.

      Aber bevor man auf den Prüfstand bei SPS schimpft, am Besten zur Kenntnis nehmen: Wer misst, misst Mist.
      Im Prinzip ist ein und derselbe Prüfstand gut geeignet, um nach Änderungen eine Aussage machen zu können, was mit der Leistung passiert ist.
      Die absoluten Zahlen geben meist nicht viel her.

      Interessant wäre es gewesen, wenn man auf Jans Prüfstand vorher die Leistung gemessen hätte.
      Ist doch ein 1,6er, oder? Wäre amüsant gewesen, wenn der dann mit 130 PS gemessen worden wäre.
      Jetzt mit dem Rotrex würde ich auch eher auf 180 statt auf 220 Pferde tippen. Nichts für ungut.

      Ansonsten bleibt das, was weiter oben schon gesagt wurde. Freu Dich über die Performance wie Du sie erlebst.
      Und gelegentlich mit einem Grinsen erzählen, dass das Auto schon die unterschiedlichsten Leistungen von 185 bis 240(?) PS gezeigt hat.
    • trackmaster schrieb:

      Lies nochmal was ich geschrieben hab: 30% der stärksten damals erhältlichen Motorisierung jenes Modells. Das wären dann 42 Plus zum 140PS Modell. Sollte man es schaffen dem Sachverständigen klar zu machen, dass NA, NB und NBFL identische Karosserien besitzen könnte man sogar als Basis den 178PS Mazdaspeed nehmen. Dann wären sogar ca 230 PS eintragbar.....
      Mein Fehler, demnächst sollte ich wirklich erstmal richtig lesen, sorry.

      Mich würde ja die Reaktion seitens SPS interessieren...
    • hab mich beruhigt:
      -wäre ja auch dämlich sich künstlich aufzuregen
      bei den ganzen Umbauten und Problemen hätte ich über die Jahre sicherlich schon einen Herzinfarkt bekommen können
      ich seh das sportlich
      wir werden ein bisschen an den Ursachen forschen
      ansonsten fahre ich den mit 185 PS
      vom handling ist das ja kein Unterschied
      die Kiste läuft nicht langsamer nur weil auf dem Papier jetzt andere Zahlen stehen

      auf jeden Fall ein schönes statement für alle Leute die einen Umbau überlegen
      und ich bin nach 2 Jahren Kompressorfahrt immer noch 100% zufrieden
      bin auch total froh das Jan mir zum Kompressor geraten hat und ich keinen Turboumbau bekommen hab
    • Schinderhannes schrieb:

      Im Prinzip ist ein und derselbe Prüfstand gut geeignet, um nach Änderungen eine Aussage machen zu können, was mit der Leistung passiert ist.
      Die absoluten Zahlen geben meist nicht viel her.
      Eben, auf dem selben Stand vor einem Umbau die Eingangs- und danach die Ausgangsmessung bei vergleichbaren Umgebungsbedingungen machen lassen. Schon aus eigenem Interesse am versprochenen Leistungsgewinn :)
      Ganzjährig geöffnet
    • Hi, das Thema hierbei ist gerade bei den Kompressoren und den C15 Kompressoren sehr anfällig, was außen Temperaturen betrifft. Da wir mit einem sehr großen Gebläse arbeiten kann es immer zu entsprechenden höheren Leistungen kommen.

      Ich sag auch das ca. 200 PS normal sind, und wir damals bei ich glaube 1 Crad außen Temp gemessen haben, der einfachste Weg wäre mal Ladedruck zu messen.

      gruß