Erfahrung mit Tuning von Wimmer Rennsporttechnik

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erfahrung mit Tuning von Wimmer Rennsporttechnik

      Hallo, zusammen,

      da mehr ja bekanntlich meistens auch besser ist, spiele ich mit dem Gedanken, meinem NC 2,0 noch ein paar Pferdchen zu spendieren.
      Andererseits würde ich ungern die Saugercharakteristik durch den Einbau eines Turboladers verlieren, außerdem geht's dann ja gleich horrend ins Geld.

      Beim rumgoogeln bin ich auf die Angebote von Wimmer Rennsporttechnik gestoßen, die durch klassisches Saugertuning gut 200PS versprechen.
      Würde mich freuen, wenn mir jemand seine Erfahrungen mit dieser Firma mitteilen könnte.

      Danke im Voraus! :thumbup:
      Viele Grüße,
      Roland modo

      3rd Generation limited 2,0
    • www.mx-5.mx
    • Ich finde die Leistungsangaben etwas hoch angesetzt...

      Stufe 2
      Software, AGA ab Kat und Sportluftfilter bringen meiner Einschätzung nach niemals 24PS Mehrleistung. Der Sportluftfilter bringt null...da bleiben nur AGA ab Kat (bringt auch so gut wie keine Mehrleistung) und Anpassung der Software.

      Stufe 3
      Das entspricht vom Umfang her der Stage 1 von SPS, sprich Krümmer, Kat, AGA komplett und Software...Luftfilter kann man sich schenken. Auch hier holen die niemals 45PS an Mehrleistung raus. Maximal 30-35, wenn überhaupt...realistisch sind eher 20-30PS.

      Um 40PS Mehrleistung zu generieren arbeitet zB. SPS mit dem Stage1 Paket und schärferen Nockenwellen...danach brauchts dann schon die Einzeldrossel bzw. dann gehts an die Innereien des Motors. Dann bewegt man sich aber weit jenseits der Wimmer-Preise.

      Beim Saugertuning für den MX5 (NC) würde ich persönlich auf Tuner wie SPS oder HK-Power schauen. Die liegen preislich so wie Wimmer, versprechen allerdings nicht ganz so optimistische (bzw. unrealistische) Werte.

      Ansonsten kenne ich Wimmer nur aus der VW-Szene, wo die zumindest vor etlichen Jahren einen ganz guten Ruf hatten.

    • Vielleicht bedeutet ja Software, dass sie die virtuellen Ausgabewerte vom Drehmoment anpassen und in deiner Torque App stehen dann die versprochenen Werte. Bei den Hardwareänderungen wirst du aber eher nicht zu den versprochenen Werten kommen. Beim Saugertuning gibt es leider keine richtigen low hanging froods, da muss man wirklich ans Eingemachte.
      Signatur
    • Ich hab mich in der Zwischenzeit mal ein bißchen über Wimmer RST schlau gemacht, die Meinungen darüber gehen gelinde gesagt etwas auseinander... :thumbdown:
      Über welche Größenordnung in € muss man denn nachdenken, wenn man aus dem 2,0l 200PS (oder mehr) rausholen will?
      Viele Grüße,
      Roland modo

      3rd Generation limited 2,0
    • Nur noch mal als Info für mich, wenn ich mein originalen 2.0er NC auf 102 Oktan Mappen lasse und sonst alles Serie lasse, dann springen dabei so
      15ps bei rum?
      Oder mehr? :)

      Und gibt es hier im Forum zufällig auch Leute, die einem so ein Mapping aufspielen können, gegen eine schlanke Mark?
      Weil ich denke 5-600€ für 10-15ps sind schon happig :D

      War das vom VW Forum so gewohnt, dass es da immer ein paar gab, die entsprechende Geräte zuhause stehen hatten :)
    • 500-600€ sind sicherlich immer viel Geld, aber in bereich des Motortunings ist das fast nichts. Da 15 PS für das Geld zu bekommen wäre ein Traum und das erreichst du nur bei Aufgeladenen Motoren, Indem Ladedruck per Software erhöht wird.
      In Allen anderen fällen ist pro PS mit 100€ zu rechnen. Wir reden natürlich um echte PS. Gibt ja noch die fraktion, die der Meinung ist, ein Tasuchluftfilter bringt 10 PS. :D
    • Okay danke für die Info :)

      Versteh aber nicht warum das garkeine Leistung bringen soll, also nur das Mapping auf 102 Oktan, ich meine, da kann ich doch den Zündwinkel viel früher stellen.
      Aktuell ist der Motor ja auf 95Oktan gemappt.

      Hatte einfach gedacht, jemand kann mir das mal aufspielen und man hat 10ps für wenig Geld :)

      Und bei Turbo Motoren geht doch viel mehr als 15ps :D
    • jan9284 schrieb:

      Nur noch mal als Info für mich, wenn ich mein originalen 2.0er NC auf 102 Oktan Mappen lasse und sonst alles Serie lasse, dann springen dabei so
      15ps bei rum?
      Oder mehr? :)

      Und gibt es hier im Forum zufällig auch Leute, die einem so ein Mapping aufspielen können, gegen eine schlanke Mark?
      Weil ich denke 5-600€ für 10-15ps sind schon happig :D

      War das vom VW Forum so gewohnt, dass es da immer ein paar gab, die entsprechende Geräte zuhause stehen hatten :)
      Ein ECU-Mapping auf Serien-Hardware bringt kaum spürbaren Leistungszuwachs. Realistisch wird sich das zwischen 10-12 PS bewegen, beim Drehmoment kommt auch nicht viel bei rum, vielleicht 5-10 NM. Erst eine kpl. Abgasanlage inkl. Fächerkrümmer, KAT, MSD, ESD in Verbindung mit ECU-Anpassung führt zu einer signifikanten Leistungssteigerung. Bei meinem ND waren es in etwa +30 PS und +20 NM. Ich bekomme nächste Woche noch andere Nockenwellen rein und dann geht es noch etwas nach oben. Ich denke, da werden etwa 215 PS und 230 NM bei rum kommen. Wenn du jemanden findest, der dir ein Mapping günstig aufspielen kann, lohnt es sich ggf. aber 500-600 Euro würde ich dafür nicht ausgeben, dafür merkt man den Leistungszuwachs einfach nicht genug. Sauger-Tuning ist immer sehr teuer im Verhältnis zur erzielbaren Leistung, man muss da auch rechtzeitig die Notbremse ziehen. Schnell sind mal 6.500 Euro inkl. TÜV-Abnahme ausgegeben (wie in meinem Fall). Einzeldrosseln gingen noch, aber dann ist man schon fast bei einem Turbo-Umbau. Ich wollte nur vorgreifen, weil wenn man einmal Blut leckt ... Sorry für die ausführliche Beschreibung :)
      Als Ringtool einen MX-5 ND G160 SL + SP, BC Racing Gewinde, K-Sport 6-Kolben Bremse mit Ferodo Racing Belägen, Sparco Tarmac mit Michelin Pilot Sport Cup 2, Sauger-Tuning (Mishimoto Air Intake, Goodwin Racing Longtube Fächerkrümmer + 200-Zellen-Kat, Simons MSD, Fox ESD, EcuTek Mapping + Patch = 200 PS), SPS Lenkrad, Stubby, REV9 Embleme, Mazda Bodykit, Zymexx Hecklippe, UR-Windschott, Alu-Pedale, rote Domstrebe. Als Daily einen Mazda MX-5 ND G132 EL (Serie).