Leerlauf schwankt beim Bremsen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Leerlauf schwankt beim Bremsen

      Hallo Leute,
      heute auf dem Weg zur Arbeit ist mir wieder dieses komische Verhalten des Motors aufgefallen, wenn ich Bremse und dabei die Kupplung trete (damit der Motor nicht absäuft): So lange ich die Bremse getreten habe, schwankt die Drehzahl zwischen 1000 und 500 und der Motor scheint kurz davor sein auszugehen. Das passiert immer nur kurz nach dem Losfahren. Wenn ich schon etwas länger unterwegs bin (10 Minuten), passiert nichts dergleichen. Gehe ich von der Bremse ist das auch weg. Stehe ich, ist es auch weg bei getretener Bremse.

      Mir ist klar, dass der Bremskraftverstärker natürlich beim Betätigen der Bremse Saft braucht und daher den Motor etwas beansprucht. Es wundert mich aber, dass Letzterer sich dann nicht einpendelt und gut.

      Drehzahlschwankungen sind mir im Verbindung mit einer etwas verschmutzten Drosselklappe ein Begriff (ein anderes Auto). Hier hatte ich die Drosselklappe freigelegt und gereinigt und das Problem war weg. Beim MX liegt die Drosselklappe allerdings recht ungünstig... Kann es das sein oder vielleicht doch etwas anderes?
    • www.mx-5.mx
    • Was manchmal funktioniert ist:

      Batterie abklemmen , Viertelstunde warten , wieder anklemmen.

      Zündung einschalten. 5 Minuten warten. Dann Wagen starten ohne Gas zu geben und 5 Minuten ohne Gas laufen lassen.

      Danach mal in allen Drehzahlen fahren. Dann sollte die DK neu angelernt sein.

      Wenn nicht ausbauen , reinigen und wie beschrieben neu anlernen.

      Müsste meine auch mal ausbauen und reiningen. :(