Nutzt Ihr manchmal euer Handy am Steuer?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nutzt Ihr manchmal euer Handy am Steuer?

      Nutzt Ihr euer Handy am Steuer? 46

      Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

      na? ganz ehrlich?? :D wer kann einfach nicht auf das Handy verzichten? stick ich benutze meins nur als Beifahrer..wer mein Handy mal gesehen hat u auch meine kleinen Hände,kann sich sicher auch vorstellen,dass das während des fahrens nicht für mich möglich wäre ( samsung galaxy note4 ) rofl aber allgemein, hab ich das noch nie und werde es auch nie während ich fahre nutzen. ich beobachte aber oft andere, die beim fahren telefonieren. neulich wäre ich am liebsten fast vor wut aus dem Auto gesprungen: fahrerin telefoniert und hat 2 kleine Kinder im Auto hinten sitzen.


      Ich bin nicht zickig!! Du machst nur nicht,was ich will! :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Akito ()

    • www.mx-5.mx
    • Da wir selbst schon die leidige Erfahrung gemacht habe, das uns eine Idiotin mit ca. 70 in`s Heck gerauscht ist (Gott sei dank nicht in den Mixxer sondern "nur" in einen 3er, trotzdem noch Schleudertrauma und Rippenprellung meiner Frau) weil sie auf einem Mobile rumgetippt hat,
      bin ich bei nachgewiesener Mobile-Nutzung mit Unfallfolgen für Führerschein Entzug für mindestens 3 Monate.
      Und wer während der Fahrt meint mit Mobile am Ohr telefonieren zu müssen sollte 500€ zahlen. Die Idioten haben teilweise allerlei Schnickschnack an den Karren verbaut aber keine Kohle für eine FSE.
    • Habe mal für Nr.3 gestimmt.

      Ich nutze mein Handy im Fahrzeug nur für abrufen von Nachrichten - auch dies meist nur in Form von "WER hat geschrieben?", da ich hier nur enger Familie "sofort" antworte und der Rest bis Fahrtende warten darf. Die Handynutzung beschränkt sich dabei auf Standzeiten in hinterer Reihe an Ampeln oder ähnlichem, wo ich niemanden gefährden kann. Auch nicht falsch verstehen bzgl dem Antworten -> dafür wird dann ebenfalls rechts ran gefahren oder auf die nächste rote Ampel gewartet.

      Gerade Handy am Ohr oder die notorischen während-der-Fahrt-Tipper sind mir auch ein großer Dorn im Auge. Ich würde mich da auch Bubele anschließen in der Meinung, dass ein >nachweislich< durch Handynutzung entstandener Unfall mit Fahrverboten geahndet werden müsste. Nur ist eben dieser Nachweis in meinen Augen aus unterschiedlichen Gründen wieder schwierig...

      Smartwatches sind da in meinen Augen auch den Smartphones gleichzusetzen - genauso wie jeder mobile Laptop/Netbook/Tablet/... aber eben auch das integrierte Autoradio! An sich kann jede Unaufmerksamkeit durch Ablenkung einen Unfall verursachen und angemessene (Nicht-)Benutzung zur Verkehrssicherheit beitragen. Der einzige Unterschied liegt hier meiner Meinung nach darin, dass sich beim Handy die Benutzung besser nachvollziehen/beweisen lässt, als beim Autoradio/Klima-Anlage/...

      P.S.: Mir ist bewusst, dass auch das Nachrichten-lesen-an-der-Ampel verboten ist. Finde ich auch richtig und sehe Geldstrafen hierfür ein, da es immer Menschen gibt, die auch in diesem Fall die Nutzung übertreiben und die Sicherheit gefährden.

      P.S.2: Stichwort Gespräche über FSE - Je nach Gesprächsinhalt lenken auch diese mehr oder weniger ab, weswegen ich persönlich die Nutzung dieser Funktion auf ein Minimum reduziere. Sprich nur eingehende Anrufe annehmen und Gesprächszeit möglichst knapp halten.
    • Nur wenn ich angerufen werde (und zum Musik abspielen), und nur übers Navi/Freisprecheinrichtung.

      Bedienen werde ich das Handy kategorisch nicht, als Fahrer, weder übers Navi noch direkt (abgesehen eben vom Abheben übers Navi bei Anrufen).
      Das einzige was ich mir ab und zu zugestehe, ist, wenn ich stehe (Ampel oder rechts rangefahren) mal kurz auf dem Handy die
      Musik zu pausieren, um sie dann auf dem Navi wieder zu starten (da das ab und an spinnt und dann kein Ton kommt auch wenn das Handy eigentlich abspielt).
      Vulcanusroter 2014er 2l NC PRHT Sportsline, noch komplett stock:whistling: Jetzt auf Öhlins unterwegs. More to come… at some point.
    • Nehme nur Anrufe über die Freisprecheinrichtung an und beschränke das Gespräch aufs nötigste. Wenn ich den Anrufer nicht kenne, drücke ich Ihn einfach weg, wird sich schon wieder melden.
      Finde die smartwatch für überflüssig und sollte wie Handybenutzung bestraft werden.
      Warum sind die Parklücken so klein, dass ausgerechnet die von Frauen gelenkten Autos nicht hineinpassen?
      rofl
    • MX502 schrieb:

      Nehme nur Anrufe über die Freisprecheinrichtung an und beschränke das Gespräch aufs nötigste. Wenn ich den Anrufer nicht kenne, drücke ich Ihn einfach weg, wird sich schon wieder melden.
      Finde die smartwatch für überflüssig und sollte wie Handybenutzung bestraft werden.
      Das kann ich so unterschreiben... :)

    • Ich als ausgewiesener Apfelfan und User mit allerlei Apfel-Hardware finde die Smartwatch doof ^^
      Ich gebe schonmal für viel Mist viel Geld aus facepalm , aber `ne Uhr deren Accu nur etwa 18 Std. durchhält.....
      Nein, Danke.
    • Mein Handy hängt am Armaturenbrett (Magnethalterung), läd über USB und/oder versorgt die Lautsprecher mit Musik.
      Zum SMSen oder Telefonieren hätte ich glaube ich gar nicht die Koordination...

      Ach, und manchmal nutz' ich es als Navi.

      Max
      Mein 1994er MX5 1.8 "Maria": Darf ich vorstellen: Maria
      Im internationalen Forum: forum.miata.net/vb/showthread.php?t=636786
      Mein CarThrottle-Account: carthrottle.com/user/a5g9e6b/
    • Nur über Freisprecheinrichtung, und selbst das nur in Ausnahmefällen.

      Es ist durchaus ein Unterschied, während der Fahrt mit einem Beifahrer zu kommunizieren oder mit einem Telefonpartner.

      Der Telefonpartner in Unkenntnis des Verkehrsgeschehens erwartet bündige, nahtlose Kommunikation, als Fahrer ist man unter Druck gesetzt, diese zu befolgen.

      Kommunikation zum Beifahrer kann man bei Belieben unterbrechen, der sieht schon selbst die Situation und erkennt, dass die Antwort aufgrund des Verkehrsgeschehens eine Viertelminute auf sich warten lassen wird - ein Telefonpartner reagiert auf so langes Schweigen verwirrt.

      Selbst mit Freisprecheinrichtung ist Telefonieren während der Fahrt eine heikle Sache - meine Meinung.
      Notorischer Ex-Schwarz-Fahrer. Jetzt mit "Bienchen". Nebenbei Bomber-Pilot.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nuhun ()

    • Am schlimmsten sind die Fahrer welche sich mit dem BF unterhalten und diesen dabei anschau`n.
      M.E.n. sollten alle Tätigkeiten verboten werden welche beim Fahren ablenken, z.B. das Butterbrotessen, Rauchen etc.
      Zuletzt so ein Vogel vor mir der meinte seine Kippe aus dem Fenster werfen zu können, war aber für ihn nicht so prickelnd banned weil hinter mir ein Poli auf`m Mopped
      stand. Der hats wohl gesehen , gab Gas flitze an mir vorbei und hat den Depp zur Seite gewunken. Hoffe es wurde teuer. :D
    • BUBELE schrieb:

      Zuletzt so ein Vogel vor mir der meinte seine Kippe aus dem Fenster werfen zu können, war aber für ihn nicht so prickelnd banned weil hinter mir ein Poli auf`m Mopped
      stand. Der hats wohl gesehen , gab Gas flitze an mir vorbei und hat den Depp zur Seite gewunken. Hoffe es wurde teuer. :D
      Hier in der Gegend ist das leider an der Tagesordnung Kippen um die Ohren geworfen zu bekommen, und es interessiert die Rennleitung auch nicht weiter. Schön, dass das nicht überall so ist, ich fragte mich schon, ob ich irgendwie zu verpeilt bin pillepalle :D
      Ganzjährig geöffnet

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sendo-OWL ()

    • Nur über das MZD Connect und nur für kurze Gespräche. Ausgehend so gut wie nie, nehme auch nur wichtige Gesprächspartner an (Freundin, Eltern ...). SMS lasse ich mir vorlesen, allerdings schickt heutzutage kaum noch jemand eine SMS. Mein Smartphone bleibt während der Fahrt in der Tasche.
      Als Ringtool einen MX-5 ND 2.0 SL + SP, BC Racing Gewinde, K-Sport 6-Kolben Bremse mit Ferodo Racing Belägen, Sparco Tarmac mit Michelin Pilot Sport Cup 2, Sauger-Tuning (Mishimoto Air Intake, Goodwin Racing Longtube Fächerkrümmer + 200-Zellen-Kat, Simons MSD, Fox ESD, EcuTek Mapping + Patch = 200 PS), SPS Lenkrad, Stubby, REV9 Embleme, Mazda Bodykit, Zymexx Hecklippe, UR-Windschott, Alu-Pedale, rote Domstrebe. Als Daily einen Mazda 2 Kizoku (Serie).
    • Natürlich benutzt niemand ein Handy am Steuer...

      Ganz ehrlich. Ich benutze es im MX z.b. auch für Musik und check auch kurz welche Nachrichten reingekommen sind. Wenn nicht los ist oder ich an der Ampel bin - schreibe ich auch in WhatsApp oder Brülle ne Sprachnachricht. Fertig.
      Aber man merkt schon manchmal wie man nicht mehr ganz 100% so fährt wie man eigentlich fahren wollte in der Spur.