Navigationshard-/Software

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Navigationshard-/Software

      Wusste nicht so recht, wo hin mit diesem Thema und wenn es hier nicht passt, dann kann es verschoben werden.
      Das Thema: Navigation.
      Der Hintergrund: Wie "roadster schön" von A nach B kommen.
      Derzeit nutze ich mein Android-Smartphone als Hardware und habe diverse Navigationssoftwarelösungen ausprobiert (Sygic, Skobbler, Google Maps) aber so recht macht es mir keine davon. Klar, man kann einstellen, dass Autobahnen gemieden werden sollen, dennoch wird man hauptsächlich über dicke Bundesstraßen navigiert. Der Vorteil bei Sygic ist, dass man per Drag and Drop die Route verändern kann, so dass man so zumindest unter erträglichem Aufwand eine Route selber abstecken kann. Das aber auch mehr schlecht als recht.

      Wie macht ihr es und welche Hard- und Software nutzt ihr zum Navigieren oder dem Planen und Abfahren von Touren? Gibt es eine empfehlenswerte Kombi (Tomtom, Garmin etc)? Die neuen Tomtom gefallen mir optisch was die Hardware angeht (und sie passen gut zum MX NC) aber bei der Software bin ich mir unsicher. Was sind eure Erfahrungen?

      Gibt es gar eine Navi-Software, die einen Motorrad-Routenalgorithmus hat, so dass möglichst kurvige Strecken gewählt werden?
    • www.mx-5.mx
    • Also, meine Frau arbeitet beim Media Markt in der Reparaturannahme und sie empfiehlt Geräte von Becker, Falk und Garmin.

      Mit den anderen gibt es zu viel ärger. Klar kannst mit einem TomTom auch Glück haben, aber wenn dann musst man sich nur unnötig Probleme. Was von den 3en das bessere von der Bedienung ist muss jeder für sich klären.

      Ich geh meine Touren zu Hause am PC vorab durch und nehm mir nur Stichpunkte mit. Weil ich das Problem mit meinem Navi wie du hatte...
      Termin: 08.09.2018

      Gruß vom Franz
    • Navigon (select) habe ich auch getestet aber es gleich wieder gelöscht. Es kommt in meinen Augen nicht an die Qualität von Früher heran. Becker nutzt iGO als Software - an sich sehr gut was die Routen-Berechnung angeht aber auch da gibt es keine Möglichkeit für Roadster-gerechte Routenplannung. Oder hat sich das mittlerweile Geändert?

      Angeblich arbeitet Skobbler an einer Möglichkeit, Routen im Browser auf deren Seite vorab zu planen und diese dann in die Navi-Software zu übertragen. Leider gibt es hier keine Aussagen, wann in etwa damit zu rechnen ist. Firmen tun sich mit so etwas leider sehr schwer - warum auch immer.

      Bei Garmin (nicht Navigon) kann man ja immerhin Routen-Punkte laden. Selbiges sollte mit Becker gehen, wenn sie die Funktion nicht abgeschaltet haben...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gelöscht ()

    • Bei Garmin geht das. Glaub ich. Aber man ist ja nicht immer am Rechner. Im Urlaub habe ich keinen dabei, hätte aber gerne eine gute Route zum Fahren. Momentan gucke ich mir die Strecken an und ziehe die Route entsprechend bei Sygic. Aber das ist mir zu umständlich, weil die Navi dann auf dem Abfahren der zwischenpunkte penetrant beharrt. Und nervt, wenn ich dann doch etwas anders fahren will.
    • Also ich bin totaler navigon-Fan. Im meinem Alltagsauto ist ein navigon pro live 92 eingebaut.

      Im MX-5 nutze ich das iPhone mit Navigon select. Tourplanung kann man einfach mit bis zu 25 Totpunkten am pc mit routeconverter machen und den gespeicherten String einfach per Mail ans iPhone schicken. Dort den Link öffnen und schon navigiert das iPhone die gewünschte Route.
      Hab bis jetzt nix einfacheres gefunden.
    • Ich nehme meist Google Maps auf iOS. Allerdings nutze ich das Navi wirklich nur, wenn ich irgendwo hin muss, nicht um Touren zu planen. Bei sowas fahre ich meist eher Planlos und nach Gefühl - schließlich ist der Weg das Ziel :D
      Wenns ins Ausland geht, installiere ich (wegen der hohen Roaming-Gebühren) TomTom Europa. Aber ich nutze das wirklich nur, wenn ich es direkt brauche, da es fast 2GB auf meinem iPhone belegt.
      MX-5 NC Niseko - 40mm H&R Federn - BBK Endschalldämpfer (100mm abgeschrägt) - Enkei Wakasa Felgen (18") - ICT-Schaltknauf (rot beleuchtet)
    • Ich benutze ein Becker NAVI und immer noch sehr glücklich damit.
      Die Routen offline zu planen und dann aufs Navi zu laden halte ich nicht für die beste Idee - sowie ich das kenne ist dann die komplette Route fix im Gerät und bei Umleitungen oder Straßensperren gibts Probleme. Oder täusche ich mich da?

      Ich mache es so, dass ich Routen mit google-maps am PC plane, oder jetzt immer mehr mit gpsies.com (gpsies.com/mapUser.do;jsession…EA9814DAA?username=gr_mx5 ) und dann die Route aufs Navi übertrage und zwar so, dass ich mir an der Strecke eine Handvoll Wegpunkte setze (irgendwo mitten auf der Straßen - auf keinen Fall in Orten) und daraus das Navi die Route berechnen lasse. Das hat den Vorteil, dass das Navi zwischen meinen Wegpunkten entscheiden kann und sollte mal eine Teilstrecke gesperrte sein, plant das Ding einfach eine Ausweichroute. Wenn die Wegpunkte geschickt gesetzt sind, geht es trotzdem über die schönsten Straßen ;)
      Auf diese Art und Weise fahren wir alle unserer langen Touren - funktioniert super und ist sehr flexibel. Auch eine komplette Tourenwoche ist so in 1 Stunde im Navi und wir sind mit dieser Methode schon über die schönsten Pässe bis Monaco gekommen :)
    • Gerhard,

      mache ich eigentlich auch so, nur das doofe Garmin verlangt immer eine Straße als Zwischenziel.

      Kennt jemand noch das Problem und hätte eine Lösung? Danke. :beer:



      Gruß

      Georg
    • Genau so mach ich das auch, wobei navigon im iphone "nur" 25 routepunkte zulässt.
      Vorteil iphone, ich kann mir dir Route per Mail schicken und brauch nix anstöpseln.

      Was bei einer Straßensperre allerdings passiert, das Navi umfährt die Sperre, kein Problem, versucht aber den nächsten Punkt zu erwischen, auch wenn der innerhalb des gesperrten Bereichs ist. Da muss man manuell eingreifen, und ein oder zwei Zwischenzeiten auslassen.
    • MX501 schrieb:

      Gerhard,

      mache ich eigentlich auch so, nur das doofe Garmin verlangt immer eine Straße als Zwischenziel.

      Kennt jemand noch das Problem und hätte eine Lösung? Danke. :beer:



      Gruß

      Georg

      das problem ist, dass es "das garmin" nicht gibt, garmin hat ca. 50 verschiedene navis im angebot.

      ich kenne mich eher mit den motorrad-navis aus, und da ist es durchaus möglich, die karte am display zu verschieben und einen punkt auf einer straße anzutippen (bzw. bei den älteren modellen ohne touchscreen einen punkt mit einen curser zu markieren).

      vor ca. 4 jahren hatte ich für ein paar tage ein garmin nüvi (reines autonavi) im einsatz, aber selbst bei dem konnte man die karte am bildschirm verschieben und im routingmenü unter zielpunkt - auf karte auswählen - einen punkt am display als ziel definieren.

      harald
    • Hallo zusammen,

      ich habe noch nicht wirklich Erfahrung mit der Planung von Routen; ich würde gerne eine Route am Mac planen und dann auf ein Smartphone Navi übertragen. Habe einen Mac und auf dem Samrtphone Navigon Select.

      Mit welchem Programm kann ich dies am besten machen und wie bekomme ich die Route aufs Smartphone?

      Viele Grüße
      Oliver
      2011 Mazda MX-5 Kaminari/ H&R -40mm Federn/ Friedrich Motorsport AGA ab Kat/ Motec Nitro 7,5 x 17 ET40/ Hankook Ventus V12evo2
    • Zur Routenplanung am Mac kann ich Dir leider kein Programm empfehlen, da ich eine DOSe habe :) . Am PC benutze ich Tyre.

      Ist das Smartphone ein Android oder ein Iphone?

      Auf einem Android kannst Du in Navigon Select leider keine Routen importieren, diese Funktion hat Navigon dort leider vergessen. Du kannst zwar Routen laden, aber nur die die Du vorher in der App erstellt und gespeichert hast.

      In Navigon Select fürs Iphone kannst Du Dir die Routen z.B. per Mail aufs Smartphone schicken. Im Detail kann ich es Dir nicht sagen, da ich einen Androiden besitze.
      Viele Grüße
      Jörg

    • MIt der Problematik habe ich mich noch nicht befasst, aber ich würde als Denkanstoß mal nach Navi-Software für Motorräder Ausschau halten. Ich hatte mal für den PC einen Motorrad Tourenplaner ... einfach Start- und Zielort eingeben ... anklicken das man für Motorrad interessante Straßen fahren möchte und schon geht's über schöne kurvige Straßen an's Ziel ... das Ergebnis lies sich auf die verschiedensten Navi's importieren.

      Ich denke mal das es auch spezielle Motorrad-Navi-App's für's Handy geben wird die diese Planungsmöglichkeit (kurvige Landstraßen) anbieten.

      Wenn ich in der nächsten Nachtschicht mal wieder Langeweile habe werde ich mal schauen was ich in der Richtung finde.
      Ich bin nicht geboren um so zu sein wie andere es gerne hätten.
      Ich bin so wie ich nie sein wollte ... aber wenigstens bin ich nicht so, wie Ihr mich haben wollt!