Der Ärger luft mach Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Ärger luft mach Thread

      Hallo Leute,

      ich glaub jeder hatte im Straßenverkehr schon mal mit unliebsamen Auto- oder Motorradfahrern zu tun. Bei mir wars gestern weider so weit, und das Ärgert mich noch immer so, dass ich mir dachte ich mach mal einen Thread dazu.

      Nun zu gestern:

      Es war ein echt schöner Roadster fahr Tag, ich wollte so gegen halb 8 meine Freundin vom Bahnhof abholen. Alles war super, in Zell am See sind dieses Wochenende die Vespa-Days...also viele Mopedfahrer. ;)
      Die waren jedoch nicht das Problem, sind alle super rechts gefahren dass man locker vorbeikommt. Dann als es mal etwas flotter ging kam wie aus dem nichts ein Biker mit einer fetten Yamaha V-Rod ( ein Musclebike). Er fuhr mir unentwegt extrem eng auf... ich dachte dann fahr ich halt mal genau das vorgeschriebene Tempo dass er vorbei kann wenn er will. Er überholt nicht und bleibt links hinter mir, nur so eng dass sein Vorderreifen fast auf der Höhe meiner Stoßstange ist. So ging es dann ca 5Km, dann musste ich etwas bremsen weil vor mir eine Katze über die Straße gelaufen ist, und er ist mir natürlich fast ins Heck gedonnert. Ich fahr weiter und hör ihn hinter mir schreien, dann im Tunnerl probiert er mich überholen, hupt, und fährt so dicht auf wie nur möglich!!!! :pillepalle:
      Nach dem Tunnel überholt er mich, schneidet mir vorne rein und Bremst auf 20km/h zusammen nur dass er kurz darauf mit vollgas wieder wegfährt...das ungefähr 3 mal...
      Ich bieg ab zum Bahnhof und parke mich ein um meine Freundin vom Bahnsteig abzuholen, als ich den Motor abstelle parkt sich der IDIOT neben mir ein und fäng an mich lautstark als Arschl***h zu beschimpfen und dass er solche Leute wie mich normalerweise sofort aus dem Auto zerrt und verprügeln würde?!?!? :pillepalle: :pillepalle: :pillepalle:

      So ging es etwa 5 Minuten, dann haute er mit den Worten: ,,Dich merk ich mir!!" ab.

      Ich bin noch immer verwundert welche Idioten auf den Straßen unterwegs sind... :fie:

      Habt ihr schon mal ähnliches erlebt?

      Schöne Grüße,
      Schual
      I.L. Mittelfach, BBK 2-Teilig, H&R Stabis, H&R Federn, Audio-Link BT, RX8 Wischerhebel , EBC Turbo Groove + Yellow Stuff Beläge , Federal 595 RS-R, Vled V3 Switchbacks, Lenkrad aufgepolstert, RB Fächerkrümmer mit TDR-Tuning, Motec Nitro 8x17 ET 40

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schual ()

    • www.mx-5.mx
    • Ich war am Sonntag mit dem Georg und dem Elmar auf dem Weg nach Hause, als wir an einer Raststätte mit unseren Mädls was Essen gehen wollten, suchte ich uns 3en einen Parkplatz. Der war schnell gefunden, aber vorher musste ich noch 3m zurücksetzen, da ich an der Einfahrt vorbeifuhr. Ich sah schon 200m hinter mir ein Möchtegern SUV auf Korea daher kommen. Als bis ich den R-Gang drin hatte und mich umdrehte, dem MX langsam von der Kupplung zum Rollen brachte war er auch schon da und stand. Ich führ soweit hinter, bis ich abbiegen konnte. Da fing der Münchner zu Hupen an. Mia egal dachte und parkte, er natürlich neben mir. Dann ging's los, mit Vollgas überschüttete er mit allem was so in der Gosse an Wörtern abhängt. Meine Frau fragte ihn auch noch wo das Problem wäre, dann er wieder "Halt dein Maul, da wo ich hingeschissen habe musst du erst mal hinscheißen ......"
      Das waren meine Coolsten Augenblicke seit den letzten Jahren
      Fehlende Gehirnmasse macht man auch nicht mit der Sprache aus der Gosse wet.

      Schual, solche Typen gibts überall - nächstes Mal wird wegen der Katze eben heftiger gebremst, dann kann er sich mit den Kieverer über den Rest austauschen und du kannst des Heck aufs Facelift umbauen lassen auf seine Kosten. So a oarsch.
      Termin: 08.09.2018

      Gruß vom Franz
    • Da stand ich leider noch an der Tanke und habe das nicht mitbekommen. Außerdem war das die komischste Raststätte wo ich je gehalten habe.
      Leider gibt es momentan zuviele Komiker auf unseren Straßen.
    • Auf diesen Thread hab ich nur gewartet! :D Wollte ihn vor ner Weile schon selber erstellen, aber dann habe ich mich jedes mal wieder beruhigt... ^^

      Vor 2 Stunden in der Innenstadt. Alles voll, Berufsverkehr, jeder will irgendwo parken und alles steht. Vorm Landgericht steht ein grüner Van (Toyota?), ich fahr ihm die ganze Zeit hinterher und er bleibt plötzlich stehen. Ich sehe wie vor ihm ein Smart, der im absoluten Haleverbot geparkt hatte gerade wieder raus will. Ich denk mir noch der Van vor mir will doch jetzt nicht wirklich auch da parken!?

      Natürlich will er und ich seh nur sein Rückfahrlicht und er setzt zurück! Gerade noch so boxe ich schnell auf die Hupe und er bleibt vielleicht nur 5-10cm vor mir stehen :fie: Ich dachte schon das wars, jetzt kannst du endlich neu lackieren....dabei hab ich erst vor einigen Wochen meine Stoßstange gewechselt :D
      Die Fußgänger haben danach schon so verdächtig in die winzige Lücke zwischen mir und Vordermann gegafft...da hat nicht mehr viel gefehlt.

      Ist zwar heute nix spektakuläres, aber besser so. In den letzten Wochen wars desöfteren schon sehr knapp! Habe mit dem MX eben das Problem, dass er so klein und niedrig ist. Da übersehen einen die LKW-Fahrer auf der Autobahn beim Spurwechsel mal gerne und ich muss dann schauen dass ich bei Ausweichmanövern nicht ein anderes Auto oder die Leitplanke streife...
      Fehler im Forum bitte nicht per PN melden, sondern hier Feedback/Ideen/Bugs
      #mx-5.mx #american-bull.dog #mx5-point.de

      Meine Marktplatz-Angebote
    • Muss auch zugeben dass ich vor kurzem beinahe echt nen Motorradfahrer von der Autobahn gefegt hätte. Der fuhr irgendwie zu lange auf der Überholspur im toten Winkel. Keine Ahnung warum der nicht einfach überholt hatte, aber überholende schauen sich oft das Auto dabei an.

      Jedenfalls, schau ich in Innen und Außenspiegel, blinke und wechsel auf die Überholspur und das nicht gerade im Schneckentempo, da vorher lange nichts mehr hinter mir auf der linken Spur zu sehen war...

      Hab nur ein ganz leises hupen gehört, schaue in den Rückspiegel und sehe wie der mit seinen Armen irgendwelche Bewegungen macht und sich ganz eindeutig aufregt :D

      Tat mir echt leid und ich hatte nen ziemlichen Schrecken danach. War meine Schuld... Hab mich bei ihm per 4-Blinker entschuldigt, aber der ist dann ganz bös an mir vorbeigezogen :D
      Fehler im Forum bitte nicht per PN melden, sondern hier Feedback/Ideen/Bugs
      #mx-5.mx #american-bull.dog #mx5-point.de

      Meine Marktplatz-Angebote
    • Wollte mich da eigentlich raushalten, aber einige Sätze gehören geschrieben.
      Es herrscht eigentlich Krieg auf dt. Straßen.
      Bin Außendienstler und viel auf dt. Autobahnen unterwegs und mir ist aufgefallen, beim Spurwechsel wird kaum noch geblinkt und das Rechtsfahrgebot wird einfach ignoriert. Habe noch nie erlebt das die Polizei einen notorischen Linksfahrer aus dem Verkehr gezogen und bestraft hat. Es sind immer nur die "Raser und Drängler" die belangt werden.

      Mein Fall, ist schon etwas länger her, fand auf der A 45 statt am Sonntag Morgen um 8.00 Uhr.
      Die Autobahn 6 spurig, kerzengerade und null Verkehr.
      Ich fuhr mit ca. 220 km/h auf der ganz rechten Spur und sah in einiger Entfernung einen roten Ford Mondeo auf der linken Spur. Es saßen 2 ältere Ehepaare in dem Auto.
      Ich wechselte die Spur von rechts nach Links und reduzierte die Geschwindigkeit auf ca. 140 km/h und fuhr mit dem nötigen Abstand hinter dem Mondeo her. Mir fiel auf, daß der Fahrer auf ca 10 km nicht einmal in den Spiegel schaute, sondern stur geradeaus.

      Ich machte mich dann mal bemerkbar, half aber nichts. Ich wechselte auf die mittlere Spur, fuhr neben Ihm her, auch das bekam er nicht mit.
      Langsam verlor ich die Geduld, ließ mich zurückfallen, wechselte wieder nach Link und machte mich mit Blinker und Lichthupe bemerkbar, auch das half nichts, fuhr dann Dichter auf und betätigte die Hupe, auch keine Reaktion.
      Nur würde ich dann bei einer Abstandskontrolle von einer Brücke aus geblitzt.

      Das Ende vom Lied, 150.--€ Geldstrafe plus Bearbeitungsgebühr und 4 Wochen Fahrverbot plus 3 Punkten.
      Die grünen Herren auf der Brücke hätten das Verhalten von dem anderen PKW mitbekommen müssen, die Steecke war sehr weit einsehbar und sie hatten ja einen Sündenbock, mich.
    • MX501 schrieb:

      und das Rechtsfahrgebot wird einfach ignoriert. Habe noch nie erlebt das die Polizei einen notorischen Linksfahrer aus dem Verkehr gezogen und bestraft hat.
      DAS ist schrecklich :dash:
      Fehler im Forum bitte nicht per PN melden, sondern hier Feedback/Ideen/Bugs
      #mx-5.mx #american-bull.dog #mx5-point.de

      Meine Marktplatz-Angebote
    • MX501 schrieb:

      .....
      Langsam verlor ich die Geduld, ließ mich zurückfallen, wechselte wieder nach Link und machte mich mit Blinker und Lichthupe bemerkbar, auch das half nichts, fuhr dann Dichter auf und betätigte die Hupe, auch keine Reaktion.
      Nur würde ich dann bei einer Abstandskontrolle von einer Brücke aus geblitzt.

      Das Ende vom Lied, 150.--€ Geldstrafe plus Bearbeitungsgebühr und 4 Wochen Fahrverbot plus 3 Punkten.
      .....

      Da kommen Mordgedanken auf, oder? :xeno:

      Das ist wirklich shit...nur wegen der Unfähigkeit, Dumm- und Sturheit anderer.



      Um solche Situationen zu vermeiden, hat mir (m)ein Anwalt empfohlen in solchen Situationen zukünftig rechts zu überholen. Dies selbstverständlich vorsichtig, nicht vorbei rasen. Denn das Strafmaß dafür liegt deutlich unter dem der Nötigung...dies wird einem bei dichtem Auffahren und wiederholtem Betätigen der "Lichthupe" schnell unterstellt. Kann ich nur empfehlen. Wichtig ist dabei nur, keinen Blickkontakt aufzubauen und sich ohne Gefährdung mit ausreichend Abstand und Lichtzeichen wieder einzufädeln. Das regt den zu überholenden Verkehrsteilnehmer dann nicht ganz so auf...wirkt quasi deeskalierend. ;) Alles andere ist nur gefährlich und baut auf beiden Seiten Aggressionen auf. Ich unterstelle mal frech, dass 75% der Linksschleicher das mit Absicht machen...die Leben vom Groll anderer. :thumbdown:

    • Tobias da gebe ich Dir völlig Recht! :thumbup:

      Ich mach da auch nicht mehr lange rum. Wenn's sein muss wird rechts überholt.
      Mein neuer Firmenwagen wird jetzt Automatische Distanzregelung ACC haben. Mal sehen ob's hilft das ich nicht mehr so dicht auffahre.
      Soll jetzt nicht heißen ich wäre ein Drängler oder so. Aber gerade bei Zweispurigen Autobahnen muß man leider schonmal ein klein wenig dichter auffahren!

      Im Kleinen werde ich auch immer übersehen. Da hat man das Gefühl, gerade weil man so schön über den MX hinweg schauen kann, fahr ich den mal schön in den Kofferraum. Mittlerweile werde ich dann noch langsamer... warte einen Augenblick, schalte runter und lasse Sie dann doof sterben. Geht halt aber nur wenn ich Platz hab. :dance:
    • Ricky, wurde mir genauso von einem Polizisten bestätigt. Noch günstiger geht es mit Blaulicht auf dem Armaturenbrett, kostet nur 20,-- € und ist nur eine Amtsanmaßung. Finde aber nichts wie z.B. Bei Cobra 11.
      Aber das waren meine einzigsten Punkte in Flensburg, obwohl ich über 30 Jahre Außendienst auf dem Buckel habe.
    • MX501 schrieb:

      Das Ende vom Lied, 150.--€ Geldstrafe plus Bearbeitungsgebühr und 4 Wochen Fahrverbot plus 3 Punkten.
      Die grünen Herren auf der Brücke hätten das Verhalten von dem anderen PKW mitbekommen müssen, die Steecke war sehr weit einsehbar und sie hatten ja einen Sündenbock, mich.


      Genau das selbe Thema hab ich gerade noch vor mir, Bescheid ist bereits gekommen weniger als 1/3 des hlaben tachoabstandes bei 128 km/h.....

      2 Punkte 160 Flocken und 4 wochen zu fuss unterwegs sein.

      Alles aber im Berufsverkehr, auf der 2-spurigen A-92 wo so gut wie niemand den richtigen abstand einhält.

      Ich finde es sowieso ungerecht, denn ich, auch als Außendienstmitarbeiter fahre wesentlich mehr Kilometer als ein normal-Fahrer und die Chance geblitzt zu werden ist automatisch höher, aber es gelten die selben strafen und gleichen verjährungsfristen.
    • Stimmt, die Strafen sind gleich, ob jemand 6000 km im Jahr fährt oder 30 000 - 40 000 km.
      Aber das ist ein Thema, da kann man stundenlang darüber diskutieren.
      Aber 4 Wochen ohne Schein ist sch...... Bei mir viel es relativ günstig, der Februar fiel in die Abgabezeit, habe dann den genommen, waren dann nur 28 Tage.
    • @AurasK
      Ich kann DIr nur einen Tipp geben. Sofort damit zum Amwalt. Ich hatte mal einen ähnlichen Fall auf der A1 Richtung Berlin.
      Wir sind Kollone gefahren, ca. 8 Autos, alle hatten wir nicht den nötigen halben Tachowertabstand.
      Ergebnis war, Verfahren eingestellt weil nicht nachweislich gesagt werden konnte wo am Fahrzeug der Abstand gemessen wurde.
      Das muss nämlich genau angegeben werden. z.B. Vorderwagen Stoßstange hinten rechts oben... Hintermann vordere Stoßstange unten rechts.
      Also manchmal hilft der Rechtsanwalt dann doch! :D
    • Geteiltes Leid ist halbes Leid, bei mir waren es 17, 67m bei 123 km/h :dead:, aber ich komm noch mit einem Punkt durch, da es mich (schon wieder :cursing: ) A8 auf meiner Chiemsee Rundfahrt beim heimfahren erwischt hat, wann und wie weiß ich nicht. Ich hab mein Schein auf jeden Fall am 2.Juli wieder. So jetzt ist es raus. :embarrassed:
      Termin: 08.09.2018

      Gruß vom Franz