Angepinnt Eure Fahrwerksdaten NC

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • www.mx-5.mx
    • Er hat mir erklärt, dass das Geniale bei dem Fahrwerk ist, dass man fast alles einstellen kann.

      Natürlich könnte er mir den Sturz verstellen, was mir in der Kurve mehr Stabilität bringen würde. Aber es würde halt auch den Reifenverschleiß erhöhen.

      Insgesamt, war das Resumé des Gesprächs, dass die Einstellungen für das normal Fahren eher wenig Vorteil bringen. Da ich nicht auf die Rennstrecke gehe und auch nicht

      mit dem Messer zwischen Zähnen fahre, werde ich die Anpassung nicht brauchen.
      Signatur
    • Klingt doch schon mal "gut", Marco. Der Mechaniker scheint ja anscheinend ganz kompetent zu sein.

      Die Aussage mit der Fahrwerkeinstellung ist allerdings etwas eigenartig...den das hat mit Rennstrecke oder krassem Fahrstil nur entfernt etwas zu tun. Es soll ja auch nicht nur der Sturz, sondern auch Spur und Nachlauf eingestellt/verändert werden. Das Fahrzeug liegt danach auf der Autobahn wesentlich ruhiger, was gerade bei Geschwindigkeiten ab 140 aufwärts sehr deutlich spürbar ist. Auch bei Kurvenfahrten mit gemäßigtem Fahrstil ist ein Vorteil spürbar. Ich würde das auf jedenfall irgendwann mal einstellen lassen, der Mixxer fühlt sich dadurch besser an...in jeder Lebenslage...na gut, außer im Stand. :D
      Ich behaupte mal, dass das DIE (Tuning-) Maßnahme mit dem besten Kosten-Nutzen-Faktor am MX-5 ist.

      Gruß

      Edit.

      Zum Reifenverschleiß - das ist halb so wild. Frag mal Theo, der hat meine gebrauchten Räder gekauft. Die waren nur leicht ungleichmäßig abgefahren...und ich fahre mit -2 Grad Sturz. So extrem möchtest du ja gar nicht einstellen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ricky_P ()

    • Bei den Einstellaktionen zeigt sich immer, dass die Werkseinstellungen der Fahrwerke selbst bei Mixxern des gleichen Produktionsmonats sehr weit streuen, die Werksvorgaben sind ein riesiges Scheunentor. Natürlich kann man mit den Werkseinstellungen fahren, viel Spaß haben und nichts vermissen, aber das Optimierungspotential ist gegeben.
      Das muss man aber auf der anderen Seite natürlich auch nicht überstürzen und sich erstmal über das Wunschfahrverhalten im klaren sein um dies dann mit kompetenten Partnern umsetzen. Nicht jede Werkstatt hat die Erfahrung oder die Ausrüstung, die Wunschwerte auf die Bogensekunde einzustellen, zumal die Werte auch irgendwo her kommen müssen. Lohnen tut es sich meiner Meinung nach schon definitiv.

      Viele Grüße
      Ganzjährig geöffnet
    • Danke für die Einschätzung bzgl. der Fahrwerkseinstellung.

      Bin jetzt doch hin- und hergerissen.

      Für Kurvenfahrt brauche ich nicht unbedingt mehr, da ich eh nicht auf öffentlichen Straßen auf der letzten Rille fahre und auch die Rennstrecke meide.

      Die Frage ist, was ich an Vorteilen für gemütliches Fahren und Autobahnfahrt raus holen kann? Klar wäre es gut, wenn der einen stabiler liegt, aber wer kann mir sagen, wieviel Platz da bei meinem noch ist?
      Signatur
    • Na passt doch. Es lässt sich der Geradeauslauf bei schnellerer Fahrt wie auf der Autobahn merklich stabilisieren und weniger nervös machen und die Tendenz Spurrillen zu folgen verringern ohne gleich eine Heckschleuder zu haben. Nachlauf etwas erhöhen, die Gesamtspur steht ab Werk meist auf leichter Vorspur, was ok ist, nur die Spurdifferenz rechts/links scheint oft auseinander zu driften und kann optimiert werden. Dazu *etwas* mehr Sturz an der VA.
      Aber da Empfinden und Geschmack sehr verschieden sind: Kennst Du jemand, mit optimierten FW-Werten in Deiner Nähe? Am besten einfach mal probefahren und beurteilen, wie's Dir gefällt.

      Viele Grüße
      Ganzjährig geöffnet
    • Hallo,

      ich habe zwar auch das Bilstein Fahrwerk im Mixxer ab Werk, aber bisher noch keine Probleme bei schnellerren Kurvenfahrten.
      Am Freitag mal ne schlechtere Strasse nen berg hochgefahren und da kommt der Mixxer schon etwas von der Spur, war aber wohl eher wegen der schlechten Strasse.

      Sonntag dann mal auf kleinen Nebenstrassen gefahren und das einzige mal wo die Hinterachse kam, war nen Hügel hoch und zu schnell, so das es hinten sehr entlastet war und der Gripp kurz flöten ging. War aber leicht einzufangen, man hatte das gefühl, das er hinten kurz in der Luft war, war aber nur gefühlt so. :gamer:
      Sonst sind schnelle Kurvenfahrten gut zu meistern, mal kommt die Hinterachse, aber wird schnell eingefangen und weiter gehts.

      Meine Werkseinstellungen scheinen ok zu sein, werde aber nochmal nachmessen lassen und vielleicht hier und da ne Änderung vornehmen, damit Kurvenfahrten noch besser gehen.
      Kann dann die Werte hier posten wenn es soweit ist.

      Gruß Steffen
    • Hallo,
      ich habe bei meinem auch das Serien- Bilsteinfahrwerk drin (Sportsline) und habe das Fahrwerk so einstellen lassen:
      So,

      hier meine Werte:

      Vorne

      Nachlauf Links alt: 6°11 neu: 7°01

      Nachlauf rechts alt: 6°13 neu: 7°04

      Sturz links alt: -0°20 neu: -1°02

      rechts alt: -0°38 neu: -1°05

      Spur links alt -0°01 neu: 0°05

      rechts alt 0°11 neu: 0°06

      gesamt alt 0°10 neu: 0°11

      Hinten

      Sturz links alt: -1°28 neu: -1°32

      rechts alt: -1°19 neu: -1°28

      Spur links alt: 0°08 neu: 0°10

      rechts alt 0°10 neu: 0°08

      gesamt alt: 0°19 neu: 0°18
      Das Fahrverhalten ist deutlich besser geworden, zum Verschleiß kann ich allerdings noch nichts sagen.
      Gruß Bernd
    • Danke Bernd. Gerade beim Sturz hast du ja kräftig nachgedreht. Ich denke nicht, dass ich das brauch. Bin mit dem Fahrverhalten insgesamt sehr zufrieden. Habe gestern nur kurz in der Werkstatt nachgefragt, da das im Forum ja groß empfohlen wird.
      was habt ihr denn für die Einstellung bezahlt?
      Signatur
    • Hallo,
      dies ist mein erster Hecktriebler, abgesehen von meinem ersten Käfer vor vielen, vielen Jahren. :D
      Ich bin kein Fahrwerksexperte, kann nur sagen, daß er mit diesen Werten viel harmonischer fährt.
      Als ich den Wagen im Oktober mit 31.000 km gekauft habe, waren die Reifen eigentlich noch o.k., allerdings an den Aussenseiten nahe der Verschleißgrenze. Ich hoffen, daß sie sich durch den größeren Sturz jetzt gleichmäßiger abfahren. Ach ja, ich habe von den serienmäßigen Bridgestone Holzreifen auf Dunlop Sportmaxx gewechselt.
      Gruß Bernd