Kanten bördeln

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kanten bördeln

      Hallo Gemeinde,

      der Tüv Nord möchte gerne das ich meine Kanten bördeln lasse, damit meine Rad-Reifenkombi und die H&R Federn eingetragen werden.
      Jetzt suche ich eine Werkstatt im Raum Minden, Osnabrück oder Bielefeld die das fachgerecht und preisgünstig macht. Bei mir würde es reichen die Kanten auf 30° anzulegen. Beim diagonalen Verschränken habe ich zur Zeit 2mm Luft und das ist halt zu wenig.
      Aber die Angst bleibt, das mir die Kanten durch Mikro Risse im Lack irgendwann weggammeln.
      MX 5 NCFL 2010
    • www.mx-5.mx
    • Sollte ohne bördeln problemlos gehen, Michael.


      Ansonsten sollte das Bördeln kein Hexenwerk sein. Mikrorisse kann man wohl auch bei sorgfältiger Arbeit nicht zu 100% ausschließen, aber da gammelt einem nicht gleich das Auto weg. Wenn ich sehe, wie viel Steinschläge ich mittlerweile im Bereich der Radhauskanten habe, stellt das Bördeln wohl das geringere Übel dar.
      Also...nur keine Furcht...leg die Dinger um. :D

    • MX5NC_RC schrieb:

      Bei der Suche nach einer geeigneten Werkstatt kann ich dir leider nicht helfen.
      Ich wollte nur Fragen welche Dimension du bei deiner Rad-Reifenkombi hast?

      Bei mir werden nächste Woche nämlich auch H&R Federn verbaut. Habe 7,5x17 ET45 und 215/40.
      Ich fahre die extreme Variante. Motec Pantera 8,5 X18 ET 40 mit 215/35/18
      MX 5 NCFL 2010
    • Ricky_P schrieb:

      Ansonsten sollte das Bördeln kein Hexenwerk sein. Mikrorisse kann man wohl auch bei sorgfältiger Arbeit nicht zu 100% ausschließen, aber da gammelt einem nicht gleich das Auto weg. Wenn ich sehe, wie viel Steinschläge ich mittlerweile im Bereich der Radhauskanten habe, stellt das Bördeln wohl das geringere Übel dar.
      Also...nur keine Furcht...leg die Dinger um.
      Jetzt hast du wieder Recht, also rum mit den Dingern.
      MX 5 NCFL 2010
    • Sendo-OWL schrieb:

      Die Kanten sollten sorgfältig mit dem Heissluftfön erwärmt und mit dem Bördelrollwerkzeug langsaaaam ohne großen Druck verformt werden, damit der Lack nicht reißt. Den letzten Schliff gibt's dann meist noch mit dem Hammer.
      Ängstliche können die umgelegte Kante u.U. innen mit Fluid-Film o.ä. fluten...
      Ich hatte mal vor Wochen beim fMH in meiner Nähe nachgefragt. Seine Worte: Wir machen das mit einem Bördelwerkzeug und mit einem Fön, bauen die Abdeckungen in dem Kotflügel aus und reinigen die Kante vorher penibel. Preislich liegt das bei ca. 100 Euro hat er mir versprochen. Ich hatte den Eindruck, das er weiß was er macht. Denke das ist ok, werde dann mal einen Termin bei ihm machen. Mit Fluid fluten hatte ich sowieso vor. Die Kanten sollen ja auch nicht komplett umgelegt werden bis sie anliegen, nur bis ca. 30°.
      MX 5 NCFL 2010
    • NC Jockel schrieb:


      Ich hatte mal vor Wochen beim fMH in meiner Nähe nachgefragt. Seine Worte: Wir machen das mit einem Bördelwerkzeug und mit einem Fön, bauen die Abdeckungen in dem Kotflügel aus und reinigen die Kante vorher penibel. Preislich liegt das bei ca. 100 Euro hat er mir versprochen. Ich hatte den Eindruck, das er weiß was er macht. Denke das ist ok, werde dann mal einen Termin bei ihm machen. Mit Fluid fluten hatte ich sowieso vor. Die Kanten sollen ja auch nicht komplett umgelegt werden bis sie anliegen, nur bis ca. 30°.

      Das hört sich sehr gut und kompetent an. :thumbup:
      Wenn es vernünftig, mit dem richtigen Geräten und mit aller Ruhe und Sorgfalt gemacht wird, kann eigentlich nichts schiefgehen.
      Genauso hat es meine Werkstatt auch gemacht und ich habe den Spritzbereich außen zusätzlich noch mit FF Gel BN versiegelt.
      Die hinteren Kanten von meinem NC sind seit März 2011 komplett angelegt und am Ende leicht gezogen worden.
      Für die damaligen 8x18/ET40-Räder war das leider nötig...lt. TÜV.

      Gleichzeitig wurde das damals neu verbaute H&R-Fahrwerk in derselben Werkstatt auch richtig eingestellt und danach die Spur neu vermessen.
      Kosten: 80 € für beide Seiten. FF AS-R für die Innenseite der Kanten hatte ich selbst mitgebracht (7-8 €?).
      Keine Lackabplatzer und bisher auch keine Rostprobleme. Optisch kaum sichtbar. Nur ein leichter Knick nach außen am Rand.
      Der Kollege am Bördelgerät hat 1a gearbeitet: Ist alles noch top in Schuss! :beer:









      Gruß Carsten

      Was auf die Ohren von BBK :D : youtube.com/watch?v=QTC2JKJZfow'

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Phoenix71 ()

    • Das Zeug sammelt mit der Zeit nur den ganzen Straßendreck auf. Stört mich aber nicht, da es von vorne nicht sichtbar ist.
      Gucke nur 2x im Jahr nach, ob noch genug vom Gel BN drauf ist und pinsele/schmiere dann etwas nach.
      Lieber dick Schmodder auf den Innenkanten als fette Rostblasen. :thumbsup:
      Gruß Carsten

      Was auf die Ohren von BBK :D : youtube.com/watch?v=QTC2JKJZfow'
    • Im Übergangsbereich Stoßstange zur Heckschürze wird meistens soweit gebördelt und gezogen, dass die Außenkante am Ende wieder genau bündig mit dem Kotflügel abschließt.
      Es wird ja hinten eigentlich nur die ca. 1,5 cm breite Blechkante oben im Kotflügel komplett angelegt und wenn der Reifen dann trotzdem noch schleift, dann auch noch etwas gezogen.
      Hatte sogar schon mit 8x18 ET40+205/40er Reifen Platzprobleme hinten, allerdings mit dem H&R-Gewinde, das ca. 1,5 cm mehr Federweg hatte.
      Optisch fällt das dann kaum auf, da nur leicht gezogen (siehe auch Bilder oben)...:

      Gruß Carsten

      Was auf die Ohren von BBK :D : youtube.com/watch?v=QTC2JKJZfow'
    • 9,5 Zoll+ET40 sind auch eine Menge Holz bei 7x17/ET55 Seriengröße. Die Felgen werden noch mal deutlich weiter als 1,5 cm über die Kotflügel rausstehen. hmm
      Da muss man dann wahrscheinlich, zusätzlich zum Bördeln und Ziehen, auch einen extremen Sturz einstellen und sehr schmale, gezogene Reifen auf die Felgen machen, damit die überhaupt drunter passen.
      Optisch nicht schlecht und mega breit, aber in Sachen Fahrverhalten bestimmt nicht so besonders gut.
      Jan von SPS kann da bestimmt etwas zu berichten. Auf "seinen" NC´s sind ja teilweise richtig dicke Felgen und Reifen drauf. ^^
      Gruß Carsten

      Was auf die Ohren von BBK :D : youtube.com/watch?v=QTC2JKJZfow'
    • Ich weiss nicht ob man das vergleichen kann. Nur so theoretisch.

      Ich habe mal die Daten vom Steuerberater hier zum Vergleich genommen und in einen Rechner eingegeben. Die Daten sind ja auch schon ganz schick.

      205/40 8,5x17 ET 28
      vs.
      225/40 9,5x18 ET40

      Laut Rechner gibts da nur 1 mm Unterschied zur Aussenkante und Thomas hat die Kotis nicht gezogen nur die Reifenprofile schliessen, weil die Reifen gezogen sind mit der Kotikante ab obwohl der Felgenrand übersteht und er fährt dazu noch -2 Grad Sturz.

      Also wie Carsten schon sagt gezogene Reifen wären ein muss aber bei 9,5 ? Welche würde man da nehmen können?
      Ich glaub es ist zu grenzwertig. Du müsstest dir eine Felge zur Probe bestellen. Weil nach dem Kotiziehen gibt es kein zurrück mehr

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Tancho ()