Schluss mit lustig!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schluss mit lustig!

      Was nervt euch am MX-5?
      Der MX-5 wird von uns in den Foren immer so gelobt! Wird oft als DAS Kurvenauto angesehen, dem kein anderes das Wasser reichen kann!

      Manchmal nervt mich das selber schon :pillepalle:

      Oben ohne, tolles Fahrgefühl, sieht gut aus, ist relativ günstig, zuverlässig und dazu noch das Gefühl was besonderes zu fahren - der Brauch des Grüßens unter MX-5 Fahrern.

      Aber wie alle Autos, hat auch der MX-5 seine Macken und seine Nachteile. Seien wir mal ehrlich....jeder hat doch manchmal seine fünf Minuten, in denen er sich über die Kiste ärgert.

      Was sind das für Dinge bei euch? Immer raus mit der Sprache, wir sind hier doch unter uns ;)
      Fehler im Forum bitte nicht per PN melden, sondern hier Feedback/Ideen/Bugs
      #mx-5.mx #american-bull.dog #mx5-point.de

      Meine Marktplatz-Angebote
    • www.mx-5.mx
      • mich ärgert eigentlich nur die billige Materialanmutung im Cockpit.
      • Der Sound, wobei ich hier noch keine für mich passende Alternative gefunden habe.
      • Die miesen Standardlautsprecher, auch das BOSE-System ist nicht wirklich gut.

      Ansonsten stimme für mich, dass der MX der perfekte Kurvenräuber ist.
      Ich merke immer wieder bei unseren Touren in die Berge, dass anderer - zum Teil wesentlich stärkere Autos - nur schwer mitkommen, wenn es nur kurvig genug ist ;)
    • Moin!

      - Der Ölmessstab bzw. die Ablesegenauigkeit. Man kann ausschließlich im kalten Zustand den tatsächlichen Ölstand zuverlässig ablesen. Im warmen Zustand selbst nach 1h Standzeit....keine Chance.

      - Thema "Abblendlicht Leuchtmittelwechsel"...da könnte man Amok laufen.

      Gruß

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ricky_P ()

    • Abbledlich!

      Dich dachte, beim smart-roadster war ich wg. der Lampen schon schlecht bedient.
      Weit gefehlt. Beim MX-5 ist es noch viel schlimmer.
      Da ich immer mit Abblendlicht fahre, habe ich mich schon damit abgefunden, dass die "Birnen" nicht ewig halten.
      Doch dass es fast unmöglich ist, die selbst zu wechseln geht ja wohl auf keine Kuhhaut.

      Auf der Beifahrer-Seite, so habe ich gesehen, geht es ja noch. Wassertank lösen, zur Seite klappen, dann sollte es gehen.
      Auf der Fahrer-Seite, da wo der Sicherungskasten direkt vor der Lampe verbaut ist, geht ja gar nichts.
      Nur von unten durch den Radkasten. Da waren echt Experten mit der Konstruktion beauftragt.
      Macht dann jedesmal € 25,- für den freundlichen Mazda-Händler. :nono:
    • Um was wirklich nervendes am MX5 zu bemängeln hab ich ihn noch nicht lange genug. Bei mir überwiegt die Begeisterung über die positiven Eigenschaften des MX5, auch weil zuvor nur 2 meiner bisherigen Autos auch nur annähernd diesen Fahrspaß boten.

      Gut, das Plastik im Innenraum könnte hochwertiger sein und die Lackqualität ist wie bei vielen modernen Autos nicht gut, da heutige Lacke nun mal auf Wasserbasis entstehen.

      Und das Thema Rost werde ich bei meinem anstehenden Kundendiensttermin mal eingehend mit meinem Händler diskutieren.

      Aber ansonsten habe ich einfach Spaß mit dem Wagen :thumbsup:
    • Feierabend schrieb:

      Stimmt, die Lampenwechslerei :cursing:

      Der Sound motorseitig ist auch der Brüller.

      Aber gegen das Bose kann ich nichts sagen, dass läuft prima. Man muss bedenken, dass der Sound nicht in einem geschlossenen Raum stattfindet. Alle Achtung.
      Ich fand den Sound sowohl der Standardanlage, wie auch des BOSE-System einfach schlimm. Klar, ich weiß, dass es kein Konzertraum ist, aber was da aus den Lautsprechern kam war eher rhythmischer Lärm. Darum habe ich die Lautsprecher getauscht und der Klang ist immer noch nicht HiFi (klar!) aber um 300% besser als früher. bluestream.at/Wordpress/?p=4559
      Die Speaker von Clearwater passen praktisch plug'n'play.


      Stimmt - der Lampenwechsel ist schlimm. Aber ich musste in fast 6 Jahren nur jeweils ein Abblendlicht und eines rechts tauschen (lassen). Trotz Abblendlicht als Tagfahrlicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gr_mx5 ()

    • Haha bei mir ist der Radio auch meistens aus :phat:
      I.L. Mittelfach, BBK 2-Teilig, H&R Stabis, H&R Federn, Audio-Link BT, RX8 Wischerhebel , EBC Turbo Groove + Yellow Stuff Beläge , Federal 595 RS-R, Vled V3 Switchbacks, Lenkrad aufgepolstert, RB Fächerkrümmer mit TDR-Tuning, Motec Nitro 8x17 ET 40
    • gr_mx5 schrieb:

      Ansonsten stimme für mich, dass der MX der perfekte Kurvenräuber ist.
      Ich merke immer wieder bei unseren Touren in die Berge, dass anderer - zum Teil wesentlich stärkere Autos - nur schwer mitkommen, wenn es nur kurvig genug ist ;)
      Nun ja, ich denke das hängt nicht immer nur vom Fahrzeug ab. Auch der Fahrer trägt den wohl wichtigsten Teil bei und das Auto will erstmal gesteuert werden.
      Ich sehe so viele Porsche hier, in denen sitzen zu 75% ältere Damen die an jeder Ampel den Schminkspiegel auspacken. Ob die mit dem Auto so gut umgehen können? Gut umgehen, im Sinne von dem, wovon wir hier gerade reden...?

      Mir fallen da auf Anhieb 3 Fahrzeuge ein: Lotus Elise, 3er E30 und Fiat 500 Abarth.
      Sind gebraucht nicht so teuer - wie der MX
      Haben relativ wenig Leistung - wie der MX
      Geringes Gewicht - wie der MX

      Lotus und Fiat braucht nicht modifiziert zu werden, da sie von Werk aus schon richtige Kurvenräuber sind. Bei einer älteren gebrauchten Elise sollte man vielleicht ein neues Fahrwerk einbauen. Der 500er Abarth ist so wie er ist schon gefährlich! Bremst sich eben leider nur selber aus, durch seine nicht komplett abschaltbaren Fahrhilfe. Wäre ansonsten ein Killer.
      Es gibt einen ADAC oder automotorsport Vergleich zwischen MX und 500er Abarth. Da gewinnt letzendlich der MX aber auch nur knapp.
      Ich habe mich selber schon mit dem 500er messen dürfen...
      Zum E30 muss man nicht viel sagen :)

      Was mich nervt, wurde fast alles schon gesagt. Der billig wirkende Innenraum, wobei der wie ich finde nur an einigen Stellen so "billig" aussieht. Kratzempfindlich ist aber wirklich alles.
      Die Türen die beim zuschlagen so scheppern...dafür sind sie aber auch wieder leicht - "Kompromiss"
      Die versifften Seitenscheiben - beim Windschutzscheibenwischerwasser läuft von der Scheibe immer alles an den Seitenscheiben entlang und hinerlässt hässliche Flecken.
      Die empfindlichen seitlichen Sitzwangen. Wenn ich die Tür öffne und mich SEITLICH ins Auto setze und so eine halbe Stunde verweilen würde, wäre die Sitzwange aus der Form gebracht und platt.
      Wenn ich schon dabei bin, der fehlende Seitenhalt in den sonst so schönen Ledersitzen.
      Schwer erreichbarer Sicherungskasten im Innenraum.
      Nicht komplett öffnende Motorhaube!!! Mein MX ist tiefergelegt, wenn ich dann die Motorhaube öffne steht sie für meinen Geschmack nicht weit genug offen und ich knall öfter mal mit der Birne dagegen. Das selbe gilt übrigens auch für den Kofferraumdeckel.
      Das alte Thema Ölmessstab. Wirklich drauf verlassen kann man sich nur im kalten Zustand, wobei ich auch schon bei warmen Motor ganz gut ablesen konnte. Trotzdem ist es ne Katastrophe.
      Knarzen der Sitze, wenn sie ganz nach hinten gelegt werden. Leder scheuert irgendwo an der Ecke, wo der Gurt rauskommt.
      Radioantennte die immer ausfahren muss. Ich liebe sie und will sie nicht missen, aber sie soll bitte nur raus, wenn ich auch das RADIO benutze und nicht bei CD/MP3/USB
      Schlecht erreichbarer Ölfilter. Ich freue mich jedes Jahr darauf.
      Fehler im Forum bitte nicht per PN melden, sondern hier Feedback/Ideen/Bugs
      #mx-5.mx #american-bull.dog #mx5-point.de

      Meine Marktplatz-Angebote
    • Da sind einige Sache die dich an dem NB stören, die es bei NC nicht mehr gibt.

      Zum Thema Elise:
      in einer aktuelle Klassik Zeitschrift (weiß nicht mehr welcher) ist eine Kaufberatung über die Elise, ich hab ihn mir durchgelesen, weil es das Traumauto meiner Frau ist. Also eine Elise bis Baujahr 2000! Finger weg nach dem Bericht - Typisch Britisch.

      Der E30!
      Ich hatte 5 E30 und hab mir wieder einen MX5 gekauft.

      Fiat, so begann ich das Autofahren mit Fiat und den 500er haben wir auch in der Familie.
      Die Abarth Version mit 1.4 L Turbo :lol: nein Danke zu teuer für das Auto.
      Da war der Uno Turbo noch eine richtige Rennsemmel mit der Mann die E30 325i reihenweise richtig verärgern konnte.
      Termin: 08.09.2018

      Gruß vom Franz
    • Feierabend schrieb:

      Da sind einige Sache die dich an dem NB stören, die es bei NC nicht mehr gibt.
      Hoffe ich doch :D

      Feierabend schrieb:

      Zum Thema Elise:
      in einer aktuelle Klassik Zeitschrift (weiß nicht mehr welcher) ist eine Kaufberatung über die Elise, ich hab ihn mir durchgelesen, weil es das Traumauto meiner Frau ist. Also eine Elise bis Baujahr 2000! Finger weg nach dem Bericht - Typisch Britisch.
      Hatte auch mal einen Bericht über eine alte Elise gesehen. Weiss ich nicht mehr welche es war, aber auch da mussten die Herren nach dem Kauf erstmal so einige Dinge reparieren...unter andnerem das Fahrwerk austauschen. Danach war sie aber für zeimlich wenig Geld wieder in einem guten Zustand. Das selbe wie wenn ich mir einen alten NA kaufe und ihn erstmal entroste etc. Die Elise ist auch ein schönes Auto.

      Feierabend schrieb:

      Der E30!
      Ich hatte 5 E30 und hab mir wieder einen MX5 gekauft.
      Der E30 bietet wahrscheinlich nicht das selbe Fahrgefühl wie unsere Roadster....auch dass es kein Cabrio ist, dürfte wohl ein großer Unterschied sein. Wenn du 5 Stück hattest, muss dir etwas daran gefallen haben. Habe ja einige Bilder von dir gesehen und so ganz unschuldig sahen die nicht immer aus :D

      Feierabend schrieb:

      und den 500er haben wir auch in der Familie.
      Den Abarth?

      Feierabend schrieb:

      Die Abarth Version mit 1.4 L Turbo :lol: nein Danke zu teuer für das Auto.
      Keine Ahnung was der kostet, aber er war damals im Vergleich mit dem neuen MX-5 (den damaligen Zeitpunkt kenne ich nicht mehr) und es wurden ja gleichteure/billige Fahrzeuge verglichen. Keine Ahnung wie lange es jetzt den neuen 500er Abarth gibt, aber gebraucht sollte man die schon günstiger bekommen.

      Letztendlich wollte ich nur mal einige Fahrzeuge nennen. Es gibt bestimmt noch weitaus mehr Autos, die in Fahrtechnisch in der gleichen Liga spielen und zu kleinen Kompakt oder Roadstern zählen, mit wenig Gewicht und gutem Handling. Mich wird aber trotzdem nicht so schnell vom MX abbringen, wenn es um offenes zweisitziges Fahren geht. :thumbup:
      Fehler im Forum bitte nicht per PN melden, sondern hier Feedback/Ideen/Bugs
      #mx-5.mx #american-bull.dog #mx5-point.de

      Meine Marktplatz-Angebote