Mike Sanders Verarbeitungsstationen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mike Sanders Verarbeitungsstationen

      Servus,

      da ich meinen kleinen ja noch versiegeln lassen möchte aber keine Lust habe deswegen bis zum "Taxidriver" zu fahren habe ich heute mal nach Mike Sanders Verarbeitungsbetrieben gesucht und das hier gefunden.

      mike.british-cars.de/Verarbeitungsstationen.htm

      Vermutlich kennen das die meisten schon, aber mir war es neu und habe dabei entdeckt das es einen Betrieb quasi vor meiner Haustüre gibt. Ist sogar eine Zweigstelle des Händlers bei dem ich den MX5 gekauft habe.

      Ich werde nächste Woche mal anfragen was er für eine Vollbehandlung haben möchte.

      Gruß Martin
    • www.mx-5.mx
    • Ich war im März bei Dirk Weistroffer in Köln. Samstag früh hochgefahren, um 9:00 Uhr vor Ort und gegen 14:00 Uhr bin ich wieder nach Hause gefahren.
      Gekostet hat das ganze um die 400€, weil es außerhalb der aktiontage war, die bei mx-5.de organisiert werden.
    • Aber 1100km zum Weistroffer :fie:

      Kostet dich dann auch unterm Strich 600 - dafür ist er dann perfekt versiegelt.
      Termin: [IMG:http://up.picr.de/24500459ve.jpg]08.09.2018
      [IMG:http://up.picr.de/30573184er.jpg]
      Gruß vom Franz

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Feierabend ()

    • Feierabend schrieb:

      Der Taxidriver im Mazda Forum organisiert auch immer Fett-Tage beim Dirk. Frag doch den mal.

      Kostet dich dann auch unterm Strich 600 - dafür ist er dann perfekt versiegelt.
      wo hast du denn diese falsche info her :hmm:

      also ich weiß das er garantiert nichts mit DW zu tun hat.

      EDIT BY ADMIN!
      weil die lichtgeschwindigkeit höher als die schallgeschwindigkeit ist, hält man viele leute für helle köpfe, bis man sie reden hört ;)
    • Da war ich wohl fehl informiert. Tut mir leid. Nobody is perfekt
      Termin: [IMG:http://up.picr.de/24500459ve.jpg]08.09.2018
      [IMG:http://up.picr.de/30573184er.jpg]
      Gruß vom Franz

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Feierabend ()

    • Ich hoffe das bleibt bei dieser einen Geschichte, nicht dass es so ausartet wie im Nachbarforum, z.B. im Thread "Tagfahrlicht" gegen Chako. Wir sind hier ein netter kleiner Haufen, die sich Rund um das Thema MX5 austauschen möchten, sie treffen möchten und vielleicht auch das eine oder andere mehr über den Forum Kollegen herausfinden, damit am Ende eine kleine nette Freundschaft daraus entsteht.

      Ich finde das Forum deshalb genial, weil ich nicht 184 Seiten lesen muss um herauszufinden was ich wissen will. Klar nimmt man das angelegene Wissen aus anderen Foren mit - somit ists kopiert.

      Aber wenn es dir nicht passt, dann geh bitte in eine anderes Forum und stöber dort herum bevor mit deinen aggressiven Beiträge die nette kleine Runde störst.

      Ich hab einen Fehler gemacht den Markus mit dem DW zu verwechseln, ich hab mich bei ihm entschuldigt und möchte berichtigen:
      Taxidriver konserviert selber mit Fluid Film, hat mit DW absolut nichts zu tun.
      Taxidriver organiersiert Termin für die Fahrwerkseinstellung, mehrmals im Jahr.

      Würde ich in der Nähe von BOT wohnen, wäre ich bereits Stammbesucher bei Markus, weil er echt was auf dem Kasten hat. HUT AB.

      Also Schnellalt bitte, wenn du merkst, es hat jemand einen Fehler gemacht, weis ihn vielleicht in einer PN daraufhin.
      Keiner hier denke ich möchte in dem Forum ärger.

      Wir sind alle da um Spass zu haben

      Spass an einen der schönsten Dinger der WELT

      MX5

      :vain:

      EDIT BY ADMIN
      Termin: [IMG:http://up.picr.de/24500459ve.jpg]08.09.2018
      [IMG:http://up.picr.de/30573184er.jpg]
      Gruß vom Franz
    • Feierabend schrieb:

      Aber wenn es dir nicht passt, dann geh bitte in eine anderes Forum und stöber dort herum bevor mit deinen aggressiven Beiträge die nette kleine Runde störst.

      Genauso sehe ich das auch, solche Leute brauchen wir hier nicht :nono:
      _______________________________________________

      Der Hirntod bleibt ja bei vielen jahrelang unbemerkt :D
    • Warum muss es unbedingt Mike Sanders sein?

      Ich habe meinen MX zB vor ca. einem Jahr von Markus (Taxidriver) mit Perma-/Fluidfilm behandeln lassen. Das war mir die 620km Fahrt wert. Soviel ich verstanden habe und mit meinem HALBWISSEN :pleasantry: beurteilen kann, ist die Kriechfähigkeit des Perma-/Fluidfilm gegenüber dem Fett deutlich optimaler. Das heißt, dass mit der Zeit durch das Kriechen auch benachbarte Stellen benetzt werden, die Anfangs nicht direkt behandelt wurden. Das Fett soll dafür "robuster" sein, einen längeren Schutz auch bei stark beanspruchten Stellen bieten. Daher wird das Fett wohl auch gerne bei Geländewagen angewendet.

    • Martin, wenn du willst stelle ich dir einen Kontakt zu meinem FMH her, der konserviert alle Autos vor der Auslieferung (so wie er es damals bei meinem gemacht hat). Er sollte die nötige Erfahrung und ein dementsprechendes Wachs haben und falls mich mein HALBWISSEN nicht täuscht verlangt er 280 EURO.
      Termin: [IMG:http://up.picr.de/24500459ve.jpg]08.09.2018
      [IMG:http://up.picr.de/30573184er.jpg]
      Gruß vom Franz
    • Werte Frischluftfreunde!
      Ist zwar schon etwas spät, aber ich habe dieses Forum erst gestern entdeckt und das Thema ist ja prinzipiell immer aktuell. Ich habe vor der Konservierung meines MX5NB-FL viel gelesen und diskutiert, u. a. auch mal mit hier erwähntem "Taxidriver".

      Ich schreib mal was ich darüber in Erfahrung brachte:
      MS-Fett und die Fluidfilm-Produkte gehören beide mal prinzipiell zu den besten Rostschutzprodukten.
      Fluidfilm wird idealer Weise zuerst mit dünnflüssigem und somit kriechfähigem Mittel vorbehandelt, nach ein paar Wochen dann mit einem dickflüssigerem Produkt "endversiegelt".
      MS kann bei großer Hitze noch nachtropfen, das war bei mir aber erst einmal der Fall. Nach der Behandlung jedenfalls die Abläufe der Schweller kontrollieren, die können vom Fett verstopft worden sein. Diese Abläufe sollten aber sowieso generell öfters mit einem Draht oder Nagel kontrolliert werden.

      Ich habe meinen MX5 mit MS - Fett konservieren lassen, ich hatte auch keinen Fachbetrieb mit Fluidfilm in Reichweite. Wir haben hier aber einen sehr guten Karosseriefachbetrieb, der sich auf Oldtimerrestaurierung spezialisierte, und der macht eben die MS-Behandlung. Das MS-Fett wurde auch durch die Oldtimerszene richtig bekannt, da es in diversen Fachzeitschriften bei Tests sehr gut beurteilt wurde.

      Ich ließ auch den Unterboden mit MS behandeln. Das macht lt. meinem Karosseriefachbetrieb aber nur bei reinen Sommerfahrzeugen Sinn. Im Winterbetrieb würde Matsch und Streusplitt usw. das Fett nämlich wieder langsam abwaschen. In diesem Fall besser ein Fluidfilm-Produkt für Unterboden. MS-Fett wurde auch speziell für die Hohlraumversiegelung entwickelt.

      Übrigens, gerochen hat es noch ein paar Wochen etwas "harzig", aber nicht unangenehm. Meinen MX5 brauchten sie 2 volle Tage, es wurden Schutzbleche, Radläufe usw. demontiert. Gekostet hat es 600.-- für Hohlraumversiegelung und Unterbodenbehandlung. Man kommt aber durch Entfernen der Schwellerabdeckung auch selbst gut dazu, Fluidfilm bietet hier auch Spraydosen an. Mit MS-Fett geht das nicht so einfach, da dieses Produkt vor der Verarbeitung erst erhitzt werden muss.

      Hier ein interessanter Langzeittest der Auto Bild: autobild.de/artikel/rostschutzmittel-im-test-35817.html

      Hier ein Video über die Arbeit von D. W. am MX5:

      Hier über Mike Sanders:

      Hier wie man auch selbst mit Fluidfilm arbeiten kann:


      Schöne Grüße und immer schön fett bleiben! :modo:
      Herbert
      Mit einem Roadster verhält es sich wie mit einer schönen Frau.
      Beide werden nicht älter, sondern nur edler!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Herb ()

    • Herb schrieb:

      Werte Frischluftfreunde!
      Ist zwar schon etwas spät, aber ich habe dieses Forum erst gestern entdeckt und das Thema ist ja prinzipiell immer aktuell. Ich habe vor der Konservierung meines MX5NB-FL viel gelesen und diskutiert, u. a. auch mal mit hier erwähntem "Taxidriver".

      Ich schreib mal was ich darüber in Erfahrung brachte:
      MS-Fett und die Fluidfilm-Produkte gehören beide mal prinzipiell zu den besten Rostschutzprodukten.
      Fluidfilm wird idealer Weise zuerst mit dünnflüssigem und somit kriechfähigem Mittel vorbehandelt, nach ein paar Wochen dann mit einem dickflüssigerem Produkt "endversiegelt".
      MS kann bei großer Hitze noch nachtropfen, das war bei mir aber erst einmal der Fall. Nach der Behandlung jedenfalls die Abläufe der Schweller kontrollieren, die können vom Fett verstopft worden sein. Diese Abläufe sollten aber sowieso generell öfters mit einem Draht oder Nagel kontrolliert werden.

      Ich habe meinen MX5 mit MS - Fett konservieren lassen, ich hatte auch keinen Fachbetrieb mit Fluidfilm in Reichweite. Wir haben hier aber einen sehr guten Karosseriefachbetrieb, der sich auf Oldtimerrestaurierung spezialisierte, und der macht eben die MS-Behandlung. Das MS-Fett wurde auch durch die Oldtimerszene richtig bekannt, da es in diversen Fachzeitschriften bei Tests sehr gut beurteilt wurde.

      Ich ließ auch den Unterboden mit MS behandeln. Das macht lt. meinem Karosseriefachbetrieb aber nur bei reinen Sommerfahrzeugen Sinn. Im Winterbetrieb würde Matsch und Streusplitt usw. das Fett nämlich wieder langsam abwaschen. In diesem Fall besser ein Fluidfilm-Produkt für Unterboden. MS-Fett wurde auch speziell für die Hohlraumversiegelung entwickelt.

      Übrigens, gerochen hat es noch ein paar Wochen etwas "harzig", aber nicht unangenehm. Meinen MX5 brauchten sie 2 volle Tage, es wurden Schutzbleche, Radläufe usw. demontiert. Gekostet hat es 600.-- für Hohlraumversiegelung und Unterbodenbehandlung. Man kommt aber durch Entfernen der Schwellerabdeckung auch selbst gut dazu, Fluidfilm bietet hier auch Spraydosen an. Mit MS-Fett geht das nicht so einfach, da dieses Produkt vor der Verarbeitung erst erhitzt werden muss.

      Hier ein interessanter Langzeittest der Auto Bild: autobild.de/artikel/rostschutzmittel-im-test-35817.html

      Hier ein Video über die Arbeit von D. W. am MX5:

      Hier über Mike Sanders:

      Hier wie man auch selbst mit Fluidfilm arbeiten kann:


      Schöne Grüße und immer schön fett bleiben! :modo:
      Herbert
      Hall herb,
      Willkommen bei den MX 5 närrischen, gib es auch Fotos von Deinem MX?
      Bin auch bei den mx5-Freunden aktiv, einfach anmelden, vllt. kann man mal gemeinsam eine Ausfahrt starten.

      Gruß
      Georg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MX501 ()

    • Herb schrieb:

      Ich habe vor der Konservierung meines MX5NB-FL viel gelesen und diskutiert, u. a. auch mal mit hier erwähntem "Taxidriver".

      Ich schreib mal was ich darüber in Erfahrung brachte:
      MS-Fett und die Fluidfilm-Produkte gehören beide mal prinzipiell zu den besten Rostschutzprodukten.
      Fluidfilm wird idealer Weise zuerst mit dünnflüssigem und somit kriechfähigem Mittel vorbehandelt, nach ein paar Wochen dann mit einem dickflüssigerem Produkt "endversiegelt".
      MS kann bei großer Hitze noch nachtropfen, das war bei mir aber erst einmal der Fall. Nach der Behandlung jedenfalls die Abläufe der Schweller kontrollieren, die können vom Fett verstopft worden sein. Diese Abläufe sollten aber sowieso generell öfters mit einem Draht oder Nagel kontrolliert werden.

      ich hab von der diskusion mit taxidriver gar nicht mit bekommen ;) und erwähnt hat er letztens auch nichts. da waren "drei" wortwechsel im mazda forum und dann warst du verschwunden :whistling:

      ff kann muß aber nicht in zwei schritten verarbeitet werden, ließ dir mal im mazda forum die threads genauer durch. so viel ich weiß und gelesen habe macht es nur sinn mit zwei durchgängen wenn der wagen schon älter ist und ggf rost sich eingeniestet hat. da weiß taxidriver aber besser drüber bescheid, einfach mal taxidriver fragen bevor noch mehr halbwissen verbreitet wird.

      das kontrollieren der schwellerabläufe macht natürlich sinn, genauso wie das durchstoßen. aber doch nicht mit einen harten metallteil womit man den lack bzw die grundierung beschädigt :dash: .

      nimm besser zahnstocher ;)
      weil die lichtgeschwindigkeit höher als die schallgeschwindigkeit ist, hält man viele leute für helle köpfe, bis man sie reden hört ;)
    • So, jetzt nochmal meine Meinung zu der ganzen Fett-, Wachs- und Rostgeschichte.

      Mein MX wurde vor der Übergabe voriges Jahr vom fMH auf meinen Wunsch hin komplett mit Wachs behandelt, Unterboden, Hohlräume, Motorraum. Kosten ca. 200 Taler.
      Beim Kundendienst vorige Woche habe ich mir die Kiste von unten ausgiebig angeschaut und konnte keinerlei Rost entdecken, sieht aus wie neu.

      Habe dann trotzdem beim Kundendienst auch gleich nochmal die Wachsbehandlung erneuern lassen, Kosten ca. 100 Taler. Der ganze Wagen stinkt immer noch nach dem Wachs. Bei der Gelegenheit wurden auch alle Abläufe am Fahrzeug gereinigt.

      Fazit: Nachdem ich ab September beruflich kein Auto mehr brauche, wird der Wagen im Winter in der Tiefgarage verschwinden. Daher werde ich die Wachserei vom Mazda Händler alle 1-2 Jahre erneuern lassen und hoffe das es damit gut ist.

      Leider habe ich vergessen zu fragen was die Jungs für ein Mittel verwenden, werde das aber noch nachholen.

      Gruß Martin

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DocMartin ()

    • DocMartin schrieb:

      Leider habe ich vergessen zu fragen was die Jungs für ein Mittel verwenden, werde das aber noch nachholen.
      Nachgeholt?

      Für 200 € eine Konservierung bei Mazda ist doch sehr günstig!
      Fehler im Forum bitte nicht per PN melden, sondern hier Feedback/Ideen/Bugs
      #mx-5.mx #american-bull.dog #mx5-point.de

      Meine Marktplatz-Angebote