Habe da kein blaues Problem mehr...!

    • Moin zusammen!

      Heute Morgen den ST in der Werkstatt abgegeben. Die Bremsen sind nach knapp 29.000 km schon fällig. Der ST hat definitiv ein Bremsenproblem! X/
      Vorne sind die Scheiben runter und eine gute Kante vorhanden. Hinten ist wohl auf der Fahrerseite die Bremse fest oder es klemmt mindestens ein Gleitbolzen.
      Handbremse hat sich m.M.n. auch nicht nicht richtig gelöst. Scheibe, Felge und Radbolzen waren die letzten Tage kochend heiß...nach knapp 20 km bis zur Arbeit.
      Also kurzer Prozess: Komplette und große Bremsenwartung mit Zerlegen, Gleitbolzen neu fetten und Umstieg auf ATE-Scheiben und Beläge rundum.
      Es geht um meine und die Sicherheit von allen anderen auf der Straße! Bei der Bremse wird nichts riskiert! :huh: ;)

      So sah die Scheibe auf der Fahrerseite hinten am Freitag aus. Richtig schön durchgekocht und kaum noch Abrieb auf der Scheibe.



      Beifahrerseite auch nicht viel besser, aber zumindest gleichmäßig runtergeschrubbt.



      Dann wird demnächst die Bull-X-Komplettanlage gegen eine Remus ausgetauscht, da ich mit dem Klang, der Passform und Verarbeitungsqualität nie so richtig zufrieden war.
      Die soll klanglich noch mal eine gute Schüppe drauflegen und richtig schön dumpf und böllerig auf dem ST klingen.
      Der Vorschalldämpfer und das Zuführrohr sind gestern schon mal angekommen. Der ESD soll Ende dieser/Anfang nächster Woche geliefert werden.
      Als Endrohre habe ich mir die 2x84 mm und schrägen Carbon Race ausgesucht. Die kompletten Carbon+Titan waren mir einfach zu teuer...: Remus ST

      VSD und Zuführrohr (65 mm) machen jedenfalls schon mal einen sehr guten und top verarbeiteten Eindruck :thumbsup: ...:



      Bin schon gespannt auf den Endschalldämpfer und den Klang der Anlage.
      Wird dann nächste Woche drunter geschraubt, wenn alles klappt. 8o
      Gruß Carsten

      Was auf die Ohren von BBK :D : youtube.com/watch?v=QTC2JKJZfow'

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Phoenix71 ()

    • www.mx-5.mx
    • Eben von der Ford-Werkstatt zurück und um 211 € ärmer...und die Scheiben und Beläge noch dazu, die ich selbst besorgt hatte (ca. 300 €). ;(
      Bremsenwartung und Umstellung auf komplett ATE rundum (Scheiben + normale Beläge) erledigt.
      Hinten auf der Fahrerseite hing der obere Gleitbolzen "leicht" fest. Der untere war ok und freigängig.
      Trotzdem wurde alles geprüft, gangbar gemacht, neu gefettet und die Dichtungsgummis hinten sind anscheinend auch erneuert worden.
      Hoffe mal, dass ich jetzt die nächsten 2 Jahre meine Ruhe in Sachen Bremse habe. ;)



      Bremsleistung noch nicht voll verhanden. Bremse fühlt sich noch etwas teigig und spät zubeißend an.
      Ist ja auch noch nicht richtig eingebremst/eingelaufen. Lasse es zuerst mal vorsichtig angehen. :rolleyes:
      Gruß Carsten

      Was auf die Ohren von BBK :D : youtube.com/watch?v=QTC2JKJZfow'
    • Mit Bremsproblemen ist in der Tat nicht zu spaßen. Ich hatte mal vor vielen vielen Monden einen Corsa mit vorne spontan einseitig hängender Bremsmechanik. Das war bei einer nicht vermeidbaren Notbremsung (Oma parkt mitten auf Landstraße im Wald direkt hinter Kurve, um Dackel an einen Baum zu führen...) sehr artistisch...

      Dein Blauer ist doch knapp zwei Jahre alt, ging da nicht mehr auf Kulanz? Klar, die Umrüstung auf ATE natürlich nicht...

      Viele Grüße & safe braking!
      Ganzjährig geöffnet
    • Sendo-OWL schrieb:

      Mit Bremsproblemen ist in der Tat nicht zu spaßen. Ich hatte mal vor vielen vielen Monden einen Corsa mit vorne spontan einseitig hängender Bremsmechanik. Das war bei einer nicht vermeidbaren Notbremsung (Oma parkt mitten auf Landstraße im Wald direkt hinter Kurve, um Dackel an einen Baum zu führen...) sehr artistisch...

      Dein Blauer ist doch knapp zwei Jahre alt, ging da nicht mehr auf Kulanz? Klar, die Umrüstung auf ATE natürlich nicht...

      Viele Grüße & safe braking!
      Danke! Jetzt fühle ich mich sicherer beim Bremsen.
      Sowas wie mit der wild parkenden Oma hätte die hintere Bremse wahrscheinlich nicht mehr mit gemacht und gut blockiert. X/
      Vorne war die ja auch noch ganz brauchbar, aber hinten halt nicht mehr fit. Beim Fahren hat man so nichts gemerkt.
      Die packte noch ganz gut zu. 75-80 % wird doch sowieso vorne gebremst...s.i.w.

      Der ST wird im Juni schon 3 Jahre alt. Die Neuwagengarantie ist letztes Jahr abgelaufen und eine Erweiterung/Verlängerung habe ich schlauerweise nicht abgeschlossen beim Kauf.
      Also blieb das leider an mir hängen. Die Bremse ist mir aber die Kohle wert. Da darf man nicht sparen. ;)
      Gruß Carsten

      Was auf die Ohren von BBK :D : youtube.com/watch?v=QTC2JKJZfow'

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Phoenix71 ()

    • Runoratsu schrieb:

      Mußt Du halt wie ein Opa fahren, dann halten sie ewig! :D
      Dann ist die ja nächstes Jahr schon wieder fällig. :P
      Nix fahren wie ein Opa. Dafür ist der/ein Fiesta ST nicht vorgesehen. Dafür macht der einfach zu viel Spaß. 8o ^^
      Gruß Carsten

      Was auf die Ohren von BBK :D : youtube.com/watch?v=QTC2JKJZfow'
    • Hallo zusammen!

      Nach langer Wartezeit und ein paar Problemen bei der Zustellung seitens D*D, wurde eben der fehlende Remus-ESD geliefert.



      Klasse verarbeitet, sehr gute Schweißnähte, richtig schöne, justierbare und schräge Endrohre in 84 mm/Carbon Race.
      Der Rohrdurchmesser von 65 mm reicht locker für den kleinen 1.6er Ecoboost und die komplette Anlage ist nach dem Absorbtionsprinzip aufgebaut.
      Eingebaut wird die Anlage hoffentlich dann im Laufe der Woche. Morgen zuerst mal einen Werkstatttermin vereinbaren.
      Bin mal gespannt auf den Klang. 8o

      Frühjahr/Sommer eingeläutet: Die ATS Street Rallye Sommerräder sind seit letzter Woche Dienstag auch wieder drauf.
      Fährt sich damit direkt wieder besser und griffiger, bei den aktuellen Temperaturen und besser aussehen tun sie auch noch. ;)

      Gruß Carsten

      Was auf die Ohren von BBK :D : youtube.com/watch?v=QTC2JKJZfow'

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Phoenix71 ()

    • Morjen zusammen!

      Gestern wurde die Remus-Anlage montiert und zusätzlich noch die verschlissenen Serien-Anschlagpuffer der hinteren Eibach-TL-Federn gegen stabilere aus PU von Powerflex ausgetauscht.
      Qualität, Passform, Schweißnähte, Endrohre und Klang der Anlage sind m.M.n. richtig klasse!
      Klingt jetzt (nach ca. 50 km) schon deutlich tiefer, bassiger und lauter als die vorherige Bull-X, vor allem so zwischen 3-4.500 U/min. Der Wechsel hat sich gelohnt! :thumbsup:
      Einbau von Anlage und Buchsen waren in ca. 1,5. Std erledigt. Selbst der Mechaniker war begeistert von der Qualität und Passform...und weil die Montage so einfach und schnell ging. ;)

      Mit den neuen Anschlagpuffern sitzen die Federn jetzt wieder richtig mittig, gerade und schlagen nicht mehr oben an der Halterung an. Die originalen waren schon nach 3 Jahren gut verwittert/verschlissen.
      Das Heck ist dadurch ein paar mm nach oben gekommen, aber dafür fährt sich der ST m.M.n. etwas weicher und leiser auf der Hinterachse, weil die Federn wieder richtig und genauer arbeiten können.
      Kann aber auch nur Einbildung sein. :whistling: :D

      Noch ein paar Bilder:



      Gruß Carsten

      Was auf die Ohren von BBK :D : youtube.com/watch?v=QTC2JKJZfow'

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Phoenix71 ()